Autor Thema: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage  (Gelesen 1533 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« am: 03. November 2013, 13:55 »
                              ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage  

 Die ARD hat mit einem knappen Jahr Verspätung den Probebetrieb ihres neuen Nachrichtenstudios für "Tagesschau" und "Tagesthemen" aufgenommen. Doch laut "Spiegel" hat nicht viel gefehlt, und das 23,8 Millionen teure Prestigeprojekt der ARD wäre als Blamage geendet.

mehr auf:
http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/123785-ich-dachte-das-wars-ard-stand-mit-neuem-tagesschau-studio-vor-blamage.html
             


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.556
Re: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« Antwort #1 am: 03. November 2013, 14:45 »
Ähem! Im Probebetrieb läuft es doch schon seit letztem Jahr  ???
http://www.wunschliste.de/tvnews/m/chaos-bei-der-tagesschau-ndr-reagiert-auf-zeitungsartikel
Jaja, die israelische Software... warum wird das so hervorgehoben? Wird da koscher programmiert und das dauert eben etwas länger? Oder ist das eine Andeutung einer Schuldzuweisung?
Auf der NDR Webseite hab ich noch keine Jubelmeldung zur Inbetriebnahme gefunden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2013, 14:55 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« Antwort #2 am: 03. November 2013, 15:01 »
Jaja, die israelische Software... warum wird das so hervorgehoben? Wird da koscher programmiert und das dauert eben etwas länger? Oder ist das eine Andeutung einer Schuldzuweisung?

Ein anderer Grund gegen die Rundfunkabgabe: ich boykottiere Produkte aus Israel, so wie manche früher Produkte aus Südafrika boykottierten. Und das ist mein gutes Recht.

Und komm bitte nicht mit der Geschichte, man beschuldige die armen Israelis (die ständig Schuld auf andere zuweisen und Ihre Beschuldigungen materialisieren).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2013, 15:06 von Sophia.Orthoi »

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.556
Re: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« Antwort #3 am: 03. November 2013, 15:21 »
Hab leider das " ;-) " hinter der Schuldzuweisung vergessen. Mir gings nicht um israelisch oder nicht, sondern darum, daß hochkomplizierte Software
1. gar keinem Entstehungsland mehr wirklich zugeordnet werden kann
und
2. Sie entweder gut oder schlecht ist, und dann kann sie auch aus "Timbuktu" (sicherheitshalber in Gänsefüsschen) kommen.

Ich hab nur gehört, dass sie die günstige Variante war. Vielleicht will man sich nicht eingestehen, dass billig meistens teurer wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2013, 15:34 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

six2seven

  • Gast
Re: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« Antwort #4 am: 03. November 2013, 15:59 »


Zitat Uwe:
nicht viel gefehlt, und das 23,8 Millionen teure Prestigeprojekt der ARD wäre als Blamage geendet.


Hallo

……die Nation regt sich auf und kriegt zum ersten Mal
die Zähne auseinander, wenn ein aus der Spur gelaufener
* Kirchenfürst * 40 Mio in 5 Jahren unter  - Architekten -
Bauleuten - Installateuren - Zimmerleuten - Fliesenlegern -
 u.s.w…..u.s.w..verteilt.
Der ÖRR verdummt ( s. Bsp. oben )in einem Monat runde 750 Mio
ohne dass auch nur einziger Michel aus dem Dämmerschlaf
aufschreckt.
Sehen wir nicht an diesem Beispiel überdeutlich, wie uns
der ÖRR am Nasenring durch die Manege führt und was die
* gesteuerte INFORMATiON * aus der Herde plötzlich machen kann.

Bei der Kirche kann man zumindest aussteigen um
diese Albernheiten nicht mit zu finanzieren.
Der ÖRR dagegen, hat mit allerlei Hilfskräften die Kiste zugemacht.

Da ist mir ein größenwahnsinniger Kirchenfürst
allemal lieber.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Icke Berlin

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Re: ARD stand mit neuem "Tagesschau"-Studio vor Blamage
« Antwort #5 am: 05. November 2013, 17:51 »
Sehr schöne Anmerkung ! ( so muss man das mal sehen )
Danke 6 to 7 )


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: