Autor Thema: Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein  (Gelesen 1154 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.059
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein
« am: 22. Oktober 2013, 12:28 »
Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein

Programmchef Himmler mistet beim ZDF aus: Serienklassiker wie „Forsthaus Falkenau“ fliegen raus – und das Zweite plant eine Adaption von „Breaking Bad“.

In der deutschen Fernsehlandschaft ist das ZDF mit zuletzt 12,9 Prozent Anteil der Marktführer. Das Durchschnittsalter der Zuschauer liegt bei 61 Jahren. Während bei den Über-50-Jährigen 17,8 Prozent einschalten, sind es bei der wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur 6,5 Prozent.

mehr auf:
http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/panorama/artikel/verjuengungskur-das-zweite-will-hip-sein/975207/verjuengungskur-das-zweite-will-hip-sein.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Lefty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
    • Dokumente zum Rechtsstreit Az. 3 K 3106/14
Re: Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2013, 12:34 »
Ich hatte gehört, das ZDF will die "Rundfunkbeiträge" gleich von der Rente einbehalten. Dann hätten sie 100% der Nutzer erfasst.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2013, 13:34 »
Wenn ich *das* schon lese:

"[...] werberelevante Zielgruppe [...]"

Die *wollen* es nicht begreifen   ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Rochus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.126
Re: Verjüngungskur: Das Zweite will hip sein
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2013, 07:59 »
Zitat
... „Die Innovationskraft des ZDF ist klar erkennbar“, meint er. „Neue Sitcoms, Mini-Serien, Kabarett, Comedy, Familienshows – das sind nur einige der Felder, auf denen wir derzeit Neues entwickeln.“ Das soll junge Zuschauer überzeugen. Kein leichtes Unterfangen, wie Dr. Herbert Schwaab vom Institut für Medienwissenschaft der Universität Regensburg berichtet: „Viele Studierende sehen gar nicht mehr im klassischen Programm fern, sondern nur noch im Web.“

Was hat denn das mit Grundvesorgung zu tun? Das wird doch bereits von den privaten geboten.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Verfassungsrechtlich bedenklich ist schließlich die Reformvariante einer geräteunabhängigen Haushalts- und Betriebsstättenabgabe. Insofern ist fraglich, ob eine solche Abgabe den vom BVerfG entwickelten Anforderungen an eine Sonderabgabe genügt und eine Inanspruchnahme auch derjenigen, die kein Empfangsgerät bereithalten, vor Art. 3 I GG Bestand hätte." Dr. Hermann Eicher, SWR-Justitiar in "Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 12/2009"

Tags: