Autor Thema: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!  (Gelesen 2979 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.111
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
SUPER!! Dann können sie ja direkt PAY-TV daraus machen!!

ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!

Millionen Zuschauer in Deutschland, die ihr Fernsehen mit der Übertragungstechnik DVB-T empfangen, müssen sich neue Receiver zulegen.

ARD und ZDF wollen ihr terrestrisches Angebot vom Jahr 2017 an auf DVB-T2 umstellen.

Der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Marmor sagte am Mittwoch nach der Intendantensitzung in Bremen, die Umstellung bei seinem Senderverbund werde bis 2020 dauern. Auch das ZDF kündigte die Umstellung an.

mehr auf:
http://www.express.de/politik-wirtschaft/umstellung-auf-dvb-t2-millionen-tv-gucker-brauchen-ab-2017-einen-neuen-receiver,2184,24361358.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #1 am: 18. September 2013, 17:33 »
Das Gerät wird ÖRRomat heissen, Spionage sowie Gehirnwäschehardware beinhalten und wird durch 90% Beitragserhöhung kostenlos zur Verfügung gestellt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Offline watcherx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Status: Antrag auf Zulassung der Berufung
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #2 am: 18. September 2013, 19:47 »
ÖRRomat? kostenlos? bitte nich...  :o :o ich kauf schon mal n Sack Zement zum zumauern der Tür...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #3 am: 18. September 2013, 19:53 »
Den Sack Zement wirft man aus dem Fenster wenn die Rundfunkbeauftragten kommen.
2 Tage vorher schonmal anrühren...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Bernd

  • Gast
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #4 am: 18. September 2013, 20:40 »
Super, dann bitte gleich einen Smartcard Steckplatz mit einbauen und verschlüsseln. Was bei Sky funktioniert wird auch bei dem noch Zwangsdienst ebenfalls funktionieren. Aber eher bekommen wir eine Erhöhung der Zwangsabgabe.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ARD-und-ZDF-wollen-ab-2017-auf-DVB-T2-umsteigen-1960584.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 503

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #5 am: 18. September 2013, 21:19 »
Bei kauf eines Receivers wird geprüft ob man einen Rundfunkbeitrag zahlt, erst dann bekommt man es.  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
„Wo allgemeine Abgaben geleistet werden müssen, ohne dass es dafür eine äquivalente Gegenleistung gibt, sind wir immer bei einer Steuer.“
“Kenne deinen Feind und kenne dich selbst, und in hundert Schlachten wirst du nie in Gefahr geraten.“

Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #6 am: 18. September 2013, 21:32 »
Im übrigen findet hier das Argument des öffentlich rechtlichen Rundfunks, deren Finanzierung wäre vom Grundgesetz zugesichert, auch eine deutliche Einschränkung aus Sicht ihrer freien Interpretation:

Grundgesetz Artikel 5
Zitat
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Die beiden Hauptargumente von denen habe ich schön markiert.
Lasst euch den Wortlaut mal auf der Zunge zergehen:
Kein Gerät, kein Receiver, durch Zwangsbeiträge auch kein Geld zur Anschaffung vorhanden.
Um den Ist-Zustand für einen Armen mal zu beschreiben:
Die allgemein zugängliche Quelle die er bezahlen MUSS, steht ihm wegen fehlender Geräte nicht zur Verfügung. Da das Geld für das Gerät fehlt, wird er an der Teilnahme an dieser allgemein zugänglichen Quelle gehindert.
Und man kann es nicht oft genug sagen, aber dieser Artikel im GG ist nur ein Zensurverbot!

Willkommen im tollen Deutschland, wo Worte und Gedanken frei (interpretiert) sind :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: ARD/ZDF: Millionen TV-Gucker brauchen ab 2017 einen neuen Receiver!
« Antwort #7 am: 18. September 2013, 21:38 »
Super, dann bitte gleich einen Smartcard Steckplatz mit einbauen und verschlüsseln. Was bei Sky funktioniert wird auch bei dem noch Zwangsdienst ebenfalls funktionieren. Aber eher bekommen wir eine Erhöhung der Zwangsabgabe.

Ja, die Erhöhung des öffentl.-rechtl.-Zwangsbeitrages ist wohl nur eine Frage der Zeit.
Die wissen doch, dass sie sich niemals über Bezahlfernsehen finanzieren könnten.

ARDZDF haben es sogar schonmal mit Pay-TV im Ausland versucht!
Und sind natürlich kläglich gescheitert.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/German_TV

Die haben das bereits versucht, die wissen wie verschlüsselt wird.

Durch Leistung Geld einnehmen? Nein, hat der örR doch nicht nötig.
Wozu gibt es denn die korrupte deutsche Legislative, die korrupte deutsche Judikative und die primitive deutsche Exekutive - die für den örR den Zwangsbeitrag durchsetzen.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. September 2013, 22:08 von unGEZahlt »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: