Autor Thema: Schönenborn kritisiert Umfrage-Veröffentlichung kurz vor Wahl  (Gelesen 1103 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Schönenborn kritisiert Umfrage-Veröffentlichung kurz vor Wahl

ARD-Wahlmoderator Jörg Schönenborn hat sich erneut gegen das Veröffentlichen von Umfragen noch kurz vor der Bundestagswahl ausgesprochen. "Das trägt nicht zur Erhellung des Publikums bei", sagte Schönenborn der "Tageszeitung".

mehr auf:
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/bundestagswahl_2013_news/943704_Schoenenborn-kritisiert-Umfrage-Veroeffentlichung-kurz-vor-Wahl.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Re: Schönenborn kritisiert Umfrage-Veröffentlichung kurz vor Wahl
« Antwort #1 am: 04. September 2013, 19:16 »
Das wäre das erste mal, dass er was erhellendes von sich gegeben hat.
Ist er da ganz allein drauf gekommen?
Wenn ja: Respekt, wenn auch spät bemerkt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

six2seven

  • Gast
Re: Schönenborn kritisiert Umfrage-Veröffentlichung kurz vor Wahl
« Antwort #2 am: 05. September 2013, 10:27 »
ZITAT

"Das trägt nicht zur Erhellung des Publikums bei", sagte Schönenborn


Seit wann hat der Schönenborn darüber
zu befinden, was dem Patienten zuträglich
ist.
Wird nicht schon seit Jahrzehnten verdünnter
vorgekauter Diätbrei verabreicht.?
Langsam glaube ich, dass Sie überhaupt nicht mehr
wissen, wie Sie den Wähler noch beeinflussen
können.
Raus mit dem ganzen Wahlmist aus der Glotze,
und * NEUTRALE  BERICHTERSTATTUNG*
abliefern.
Aber das würde Unabhängigkeit voraussetzen
und da liegt eben der Hund begraben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: