Autor Thema: Fernsehsender geben ihren Zuschauern Nachhilfe bei HbbTV  (Gelesen 2102 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.093
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Fernsehsender geben ihren Zuschauern Nachhilfe bei HbbTV

Zwar werden immer mehr internetfähige Fernseher verkauft, doch zu viele Zuschauer wissen noch gar nicht, was sie damit anfangen sollen. Geräte-Hersteller und Händler haben daher schon mit einer Kampagne schon die Aufklärungs-Arbeit begonnen, jetzt ziehen auf die TV-Sender nach. ARD, ZDF, ProsiebenSat.1 und RTL haben sich zusammengetan und für die Informationskampagne "Auf ROT geht´s los! Meine Taste für smartes Fernsehen." ein gemeinsames Logo entwickelt.

mehr auf:
http://www.wuv.de/medien/fernsehsender_geben_ihren_zuschauern_nachhilfe_bei_hbbtv


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


themob

  • Gast
Re: Fernsehsender geben ihren Zuschauern Nachhilfe bei HbbTV
« Antwort #1 am: 28. August 2013, 17:32 »
Die schleichende Ein-/Überführung zu Connect TV.

siehe Thema: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,6301.0.html

Aber schön wenn sich ÖRR und die Privaten zusammentun. Der richtige Schritt für die ÖRR zu lernen wie Sie ohne Zwangsbeiträge Ihre Sender/Sendungen unter die Leute bringen können.

Wie schon oft in Artikeln erwähnt, die ÖRR sind gar nicht so weit weg von den Privaten. Sehr gut. Weiter in die Richtung und die Staatsabgabe kann bald Ad Acta gelegt werden, zumindest in der jetzigen Form. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: