Autor Thema: ARD-Programmdirektor Herres:Wir setzen nicht ausschließlich auf Quote  (Gelesen 930 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.067
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ARD-Programmdirektor Herres im "Focus"-Interview:
Wir setzen nicht ausschließlich auf Quote

Herres kritisierte im "Focus"-Interview die Konkurrenz: "Das ZDF achtet derzeit stark auf maximale Einschaltquoten". Jede zweite Fiction-Minute im Zweiten sei ein Krimi. Das Erste leiste sich nur 23 Prozent Krimis in seinem Film-Angebot. Dass RTL die Qualifikationsspiele für die Fußball-Weltmeisterschaft übertragen werde, sei "schade, für die Fans", denn der Kölner Sender zeige diese nicht kostenfrei in HD-Qualität.

mehr auf:
http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/122550-ard-programmdirektor-herres-im-focus-interview-wir-setzen-nicht-ausschliesslich-auf-quote.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


themob

  • Gast
ARD-Programmdirektor Herres im "Focus"-Interview:
Wir setzen nicht ausschließlich auf Quote

Der Herr sollte sich mal mit den eigenen Leitlinien im Unternehmen beschäftigen:


Zitate aus den Leitlinien ARD 2013/2014

Auch interessant: Telemedien Leitlinien ARD 2013/2014

Tip: Jedes PDF Dokument lässt sich auch nach Stichworten durchsuchen, z.B. "Quote"

Leitlinien Zitat:
Zitat
Für Das Erste gilt unverändert die in der ARD vereinbarte und bewährte Doppelstrategie, Qualität und Quote gleichermaßen erreichen zu wollen. Dazu muss das öffentlich-rechtliche Profil des Ersten weiter geschärft werden, um die reale Nutzung zu stabilisieren und zu steigern. Der Funktionsauftrag kann nur erfüllt werden, wenn Das Erste ein relevanter Faktor der Meinungs- und Willensbildung bleibt. Relevanz ohne Akzeptanz kann es letztendlich nicht geben. Mehrheitsfähigkeit ist der entscheidende Faktor und die Grundlage der Legitimation des Ersten. Die Doppelstrategie führt
Mit dem Wort ausschließlich mag er recht haben, aber nach eigenen Angaben wird eine Doppelstrategie gefahren, Qualität und Quote. Also 50/50.

Wobei die Realität eher 5/95 ist. 5% Qualität und 95% Quote.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: