Autor Thema: Die zweiten Briefe waren schon da...  (Gelesen 1438 mal)

Offline therock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Die zweiten Briefe waren schon da...
« am: 15. Juli 2013, 11:26 »
Ich bin schon lange ein Leser dieses Forums. Ich finde es dreht sich vieles nur im Kreis aber wir kommen nicht vorran. Oder ist mir nur so?  :-\

Ich möchte euch aber eine hypothetischen Fall erzählen:
Person X, mittleren Alters. War 6 Jahre bei der Marine. Erhielt selbst nach mehrmaligen Standortwechsel Briefe von der GEZ. Die Vorgesetzten sagten die kommen höhstens bis zur Hauptwache. Problem für 6 Jahre gelöst. Dann ging X studieren. Wieder viele, viele Briefe von der GEZ antrag auf Befreiung gestellt ( X machte einen dummen Fehler) und wieder ein paar Jahre ruhe. Nach dem Studium ging X zum Hartz4 Amt. Amt brauchte 8 Wochen für eine Befreiung ( GEZ musste vorerst gezahlt werden aber X bekam nichts zurück, wieder dummheit von X). Befreigung galt 6 Monate. Dann kam ein GEZ schreiben das eine neue Befreigung nötig ist ansonsten muss gezahlt werden. Befreigung lief ab, GEZ meldete sich nicht. Das ist nun 2,5 Jahre her. Im Mai kam ein schreiben von der GEZ ob X schon angemeldet ist. X wusste nicht wovor er mehr Angst haben sollten, haben Sie wirklich X vergessen? Obwohl er immer noch am selben Ort wohnte? Nun kam die zweite Bitte, die fein säuberlich in X GEZ Ordner angeheftet wurde und X wartet nun auf mehr um Widerspruch einlegen zu können. Was danach passiert werde ich euch mitteilen.

Es ist schade das es so wenige gibt wie X. Euch brauche ich das ja nicht sagen. Es ist wie mit dem Benzinpreis alle meckern aber tanken immer noch schön voll.
Ich kann nur jeden bitten aufzuschrieben wie weit er ist, ob nicht gezahlt, ob vergessen, ob geklagt. Nur so könnne viel mehr sehen was passiert und entscheiden was zu tun.

X hat auch schon ein paar Neuanmeldungen für den Rundfunkbeitrag gemacht. So freut sich die GEZ und hat etwas mehr zu tun. Wenn die Briefe zurück kommen sind die Personen wohl schon wieder Umgezogen. Naja zumindest freut sich die Post drüber.  :police:




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Es ist solange unmöglich, bis man es geschafft hat" Nelson Mandela

Tags: