Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr  (Gelesen 1171 mal)

S
  • Beiträge: 41
Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr
Autor: 14. Juni 2013, 19:45
Auf die Telekom-Drosselung hatte ein Student mit den 50.000 Unterschriften einer Petition eine Bundestagsdebatte erzwungen.
Der Ticker der Unterschriftenaktion über die Zwangsgebühr steht bei 53.000 Unterschriften. Und passiert ist nichts.
Von einer erzwungenen Bundestagsdebatte zur Telekom-Drosselung kann also gar keine Rede sein. Es scheint eher nach Interessenlage zu gehen. Und für die Abschaffung der Zwangsgebühr gibt es im Bundestag keine.
Mein Eindruck, die meisten suchen nicht mehr nach einer Alternative, sondern bezahlen. Das Forum beginnt zu verwaisen. Das scheint mir die neue Gegebenheit.









Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 550
Re: Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr
#1: 14. Juni 2013, 20:08


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 41
Re: Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr
#2: 14. Juni 2013, 20:09
Die meisten scheinen sich nicht klar gewesen zu sein, daß ein Boykott Opfer fordern wird. Allerdings wird das Opfer, welches sie jetzt bringen müssen, größer sein als das Opfer, welches sie mit einem Boykott gebracht hätten.
Die wenigen, die noch da sind, denen würde ich empfehlen, sich nicht mit Leuten abzugeben, die sich nur irgendwie herumdrücken wollen über Härtefallregelungen und anderen Ausreden.
Antragstellerei gehört nicht hierher.
Bitter ist der Umstand nur für die, die der Realität nicht ins Auge sehen wollen.

Naja, SchwarzSurfer, wir werden sehen.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

O
  • Beiträge: 60
Re: Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr
#3: 14. Juni 2013, 20:24
Die meisten scheinen sich nicht klar gewesen zu sein, daß ein Boykott Opfer fordern wird. Allerdings wird das Opfer, welches sie jetzt bringen müssen, größer sein als das Opfer, welches sie mit einem Boykott gebracht hätten.
Die wenigen, die noch da sind, denen würde ich empfehlen, sich nicht mit Leuten abzugeben, die sich nur irgendwie herumdrücken wollen über Härtefallregelungen und anderen Ausreden.
Antragstellerei gehört nicht hierher.
Bitter ist der Umstand nur für die, die der Realität nicht ins Auge sehen wollen.

Naja, SchwarzSurfer, wir werden sehen.
Trolle stark Ver8cht!

outlawX


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

P
  • Beiträge: 25
Re: Telekom-Drosselung und Zwangsgebühr
#4: 17. Juni 2013, 11:24
....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben