Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Ich suche..  (Gelesen 13808 mal)

  • Administrator
  • Beiträge: 5.100
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Ich suche..
#15: 19. September 2008, 11:09
OhneTV und Schergenschreck,

ich dachte, wir hätten alle ein gemeinsames Ziel. Es verwundert mich ein wenig, dass anstelle von konkreter Hilfe fast nur Belehrungen hin und her fliegen. Wir sollten froh um jeden sein, der versucht, etwas gegen dieses ungerechte System zu unternehmen.

und schon wieder falsch, weil ich im 7.semester bin!

Hallo Sandra!

Lass dich nicht entmutigen. Es ist ganz einfach zu sagen, alles was nicht gehen kann/könnte, sich zurücklehnen und nichts tun. Habe ich auch versucht, Leute zu mobilisieren, gelang mir jedoch nicht. Ich bin aber heute durch sie schlauer: Ich weiß, dass viele unheimlich viel Zeit haben, um zu erklären, warum man nicht selbst aktiv wird. Einer der wichtigsten Gründe ist eben die Zeitvergeudung  ;D (Sollte man dann nicht lieber die Zeit anders vergeuden?)

Mach einfach weiter. Es ist wie beim Ameisenvolk: Wenn jede Ameise sagen würde, ich bin zu klein, um Großes zu schaffen, gäbe es eben keine Ameisenvölker. Die Kraft geht hier nämlich nicht ausschließlich von einem Individuum aus, sondern von jeder der kleinen Ameisen, vom ganzen Volk. Vielleicht könnten einige daraus eine kleine Lehre ziehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 19. September 2008, 12:56 von rkk«

O
  • Beiträge: 50
Re: Ich suche..
#16: 19. September 2008, 11:21
@rkk
Ich habe versucht konkrete Hilfe zu leisten, indem ich davon abgeraten habe ein sinnloses Unterfangen weiter zu verfolgen. Die Nachweispflicht für die Abmeldung liegt nun einmal beim Absender. Mehr kann man hier leider nicht tun.

@Schergenschreck
Das Schriftsprachniveau spiegelt sicherlich keine ausgebildete Juristin wieder. Wenn ich aber überlege, daß es einem meiner Mitschüler gelungen ist die allgemeine Hochschulreife zu erlangen, obwohl er in Klausuren nicht in der Lage war einen zusammenhängenden Text zu schreiben, sondern stattdessen immer nur 1-2 Seiten Stichworte ablieferte, dann wundert mich so einiges nicht....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Administrator
  • Beiträge: 5.100
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Ich suche..
#17: 19. September 2008, 11:34
@rkk
Ich habe versucht konkrete Hilfe zu leisten, indem ich davon abgeraten habe ein sinnloses Unterfangen weiter zu verfolgen. Die Nachweispflicht für die Abmeldung liegt nun einmal beim Absender. Mehr kann man hier leider nicht tun.

@Schergenschreck
Das Schriftsprachniveau spiegelt sicherlich keine ausgebildete Juristin wieder. Wenn ich aber überlege, daß es einem meiner Mitschüler gelungen ist die allgemeine Hochschulreife zu erlangen, obwohl er in Klausuren nicht in der Lage war einen zusammenhängenden Text zu schreiben, sondern stattdessen immer nur 1-2 Seiten Stichworte ablieferte, dann wundert mich so einiges nicht....

Es war nur meine bescheidene Meinung.

Über das "Schriftsprachniveau" auf solche Folgerungen zu kommen ist ein Bisschen gewagt. Es ist ein kleiner Unterschied sich durch die Hauptschule zu mogeln oder sich auf der Uni im 7. Jurasemester zu befinden. Ich meinerseits würde mich nicht so aus dem Fenster lehnen, auch wenn es doch sehr einfach ist, in der Forenanonimität den allwissenden Psychologe zu spielen.

Ob ihr Unterfangen sinnlos ist, weiß ich nicht. Ich vermute auch, sie wird unmittelbar nicht viel erreichen, aber wie war es mit dem Ameisenvolk? Das dürfte ein guter Hauptschüler sicher verstehen...

Edit: Entschuldige, hatte dich fälschlicherweise durch einen Hauptschullehrer gehalten. Daher die Änderung des letzten Satzes, was an meiner Aussage allerdings nichts ändert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 19. September 2008, 11:42 von rkk«

S
  • Beiträge: 8
Re: Ich suche..
#18: 19. September 2008, 12:46
Na dann diskutiert mal schön weiter, ob das hier eine Trollerei oder sontiges ist..und ja mein Schriftsprachniveau..ich hab mich weggeschmissen vor Lachen, als würde ich (man) darauf achten, wie man im Internet schreibt..weiter so ihr Hobby-Psychologen und Hobby-Juristen..wenn man es schon im wirklichem Leben nicht erreichen kann, dann muss man ja wenigstens so tun können..Großartig seid ihr Zwei!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 520
Re: Ich suche..
#19: 19. September 2008, 13:19
Hallo René!

Natürlich agiere ich weiter gegen die Gebührenmafia. Aber das hier war einfach zu dick aufgetragene Butter. Will im 7. Semester (!) Jura (!!) studieren und

- weiß noch nicht einmal, daß man bei einer Behauptung (hier konkret: etwas abgesandt zu haben) generell in der Nachweispflicht steht,
- löhnt (angeblich) einen Anwalt, der etwas zusammentragen will, was das Papier nicht wert sein wird, auf das er es später drucken lassen will
- und kann sich noch nicht einmal einer angehenden Akademikerin angemessen schriftlich präsentieren (das kannst Du, obwohl es nicht Deine Muttersprache ist, deutlich besser!)

Nein, wer so etwas ernstnimmt, darf gern weiter daran glauben....

Zwar habe ich nicht Psychologie studiert, weiß jedoch nicht nur, daß man sein Auftreten, wenn man etwas von anderen (wissen) will, diesem Wunsche entsprechend angemessen wählt, sondern auch, daß man es mit dem Aufschneiden und dem Dummfang nicht übertreiben sollte, weil das dann irgendwann (jemandem) auffällt.

als würde ich (man) darauf achten, wie man im Internet schreibt..

Daran kannst du ermessen, welche Defizite du noch hast, zum einen, weil du nicht weißt, daß der Gegensatz richtig ist, zum anderen, weil es dir an Anstand und Takt fehlt, Leuten mit deinem schriftlichen Auftreten die entsprechende, angemessene Achtung entgegenzubrigen. Du glaubst wohl, "nur, weil es Internet ist", kannst du dich hier gehenlassen? Das sehe ich jedenfalls anders.

Die von dir so stigmatisierten "Hobby-Juristen" haben jedenfalls deinem Anwalt und dir anscheinend so manches voraus. Und mit Andeutungen wie "wenn man es schon im wirklichem Leben nicht erreichen kann" solltest du besser vorsichtig sein, denn in Foren wie diesem gibt es etliche, die das 7. Semester schon lang (und erfolgreich!) hinter sich gebracht hatten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 19. September 2008, 13:37 von Schergenschreck«

  • Beiträge: 374
Re: Ich suche..
#20: 19. September 2008, 13:42
Grund: Ich befinde mich im Rechtsstreit mit der GEZ und werde gerade von dieser vorm Verwaltungsgericht verklagt.

jo, ich oxidiere auch im siebten sylvester an der unität ;D


als angehende top-juristin im 7. semester sollte dir klar sein

- dass man die gez nicht verklagen kann
- man eigentlich als beklagte wissen sollte wer der kläger ist
  (dazu reichen schon grundkenntnisse im lesen)

- und eigentlich wissen aus dem grundstudium vorhanden sein müsste:

dass es eben nicht reicht alles zu tun damit eine willenserklärung beim empfänger ankommt. vielmehr muss man sich auch die entsprechenden beweise sichern. strenggenommen muss nicht nur der zugang (einschreiben mit rückschein), sondern auch der inhalt einer willenserklärung beweisbar sein. denn mit dem zugang wird lediglich eine zustellung dokumentiert, aber nicht der inhalt. die gez/lra kann bei einem einschreiben behaupten, dass lediglich ein leeres blatt zugestellt wurde, ohne den zugang an sich in frage zu stellen.

wenn man also auf nummer sicher gehen möchte, dann muss man daher den gerichtsvollzieher bemühen, der den inhalt des schreibens und zugang bezeugen kann. die zustellung durch den gerichtsvollzieher wird in jedem fall vollzogen, auch wenn der empfänger die tür nicht öffnet. in diesem fall führt der gerichtsvollzieher die sog. ersatzustellung durch, d.h. das schriftstück gilt mit einlegen in den briefkasten als zugestellt.

also spätestens beim  ersten staatsexamen sollten die basics aber sitzen ;D

aus diesen gründen schliesse ich mich vorbehaltlos der meinung von ohnetv und schergenschreck an.



@rkk

Habe ich auch versucht, Leute zu mobilisieren, gelang mir jedoch nicht. Ich bin aber heute durch sie schlauer: Ich weiß, dass viele unheimlich viel Zeit haben, um zu erklären, warum man nicht selbst aktiv wird.

etwa so:

Allerdings habe ich ein Geschäft, welches mich zu 200% beansprucht und daher fehlt mir die Zeit, alleine etwas zu unternehmen. Den meisten wird es auch so ergehen.

Man sollte wenigstens soviel Toleranz aufbieten, dass man Dinge die man für sich in Anspruch nimmt auch anderen zugesteht!



gruss
spock


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 19. September 2008, 14:00 von Spock«
"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht, ihnen einfach auf die Schulter zu tippen. Man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können Sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiss sein." John Doe (Sieben)

  • Administrator
  • Beiträge: 5.100
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Ich suche..
#21: 19. September 2008, 14:04
Hallo René!

Natürlich agiere ich weiter gegen die Gebührenmafia. Aber das hier war einfach zu dick aufgetragene Butter. Will im 7. Semester (!) Jura (!!) studieren und

- weiß noch nicht einmal, daß man bei einer Behauptung (hier konkret: etwas abgesandt zu haben) generell in der Nachweispflicht steht,
- löhnt (angeblich) einen Anwalt, der etwas zusammentragen will, was das Papier nicht wert sein wird, auf das er es später drucken lassen will
- und kann sich noch nicht einmal einer angehenden Akademikerin angemessen schriftlich präsentieren (das kannst Du, obwohl es nicht Deine Muttersprache ist, deutlich besser!)

Nein, wer so etwas ernstnimmt, darf gern weiter daran glauben....

Zwar habe ich nicht Psychologie studiert, weiß jedoch nicht nur, daß man sein Auftreten, wenn man etwas von anderen (wissen) will, diesem Wunsche entsprechend angemessen wählt, sondern auch, daß man es mit dem Aufschneiden und dem Dummfang nicht übertreiben sollte, weil das dann irgendwann (jemandem) auffällt.

als würde ich (man) darauf achten, wie man im Internet schreibt..

Daran kannst du ermessen, welche Defizite du noch hast, zum einen, weil du nicht weißt, daß der Gegensatz richtig ist, zum anderen, weil es dir an Anstand und Takt fehlt, Leuten mit deinem schriftlichen Auftreten die entsprechende, angemessene Achtung entgegenzubrigen. Du glaubst wohl, "nur, weil es Internet ist", kannst du dich hier gehenlassen? Das sehe ich jedenfalls anders.

Die von dir so stigmatisierten "Hobby-Juristen" haben jedenfalls deinem Anwalt und dir anscheinend so manches voraus. Und mit Andeutungen wie "wenn man es schon im wirklichem Leben nicht erreichen kann" solltest du besser vorsichtig sein, denn in Foren wie diesem gibt es etliche, die das 7. Semester schon lang (und erfolgreich!) hinter sich gebracht hatten.


Hallo Schergenschreck!

Ich kann nur sagen, dass es viele unterschiedliche Leute gibt und nicht jeder entspricht meinen Vorstellungen. Auf der anderen Seite geht es um die "Sache" und da bin ich durchaus bereit, einiges zu übersehen. Hauptsache es kracht und scheppert. Auch wenn Sandra unmittelbar nichts erreicht, so hat sie vielleicht andere dazu motiviert mitzumachen oder einfach diese auf die Problematik hingewiesen. Klappern gehört nun mal zum Geschäft.

Sie soll klagen und versuchen etwas zu erreichen, auch wenn es nicht gerade gut aussieht. Wenn jeder klagen würde, hätten die ÖR wirklich ein Glaubwürdigkeitsproblem. Aber viele (die meisten) lassen alles über sich ergehen; das wissen wir jedoch alle, oder?

Aber jemanden einfach zu demontieren und auseinanderzureißen nur aufgrund einiger Zeilen und seiner Schreibweise, hmmm... weiß ich nicht, ob es so gut ist. Sandra hat nach etwas gefragt und sie wurde quasi geohrfeigt. Das kann nicht das Ziel dieses Forums sein. Wohin das führt, kannst du im Nachbarforum sehen. Nach allen Auswüchsen vor einigen Monaten, ist es heute defacto tot.

Freuen wir uns einfach, wenn es mutige und engagierte Leute wie Sandra gibt. Sie erreichen, auch wenn ganz wenig, trotzdem mehr als das, was hier durch die stattfindenden und wenig bringenden Diskussionen erreicht wird.

Und jetzt klinke mich zunächst aus. Mache erstmals Wochenende.

In diesem Sinne allen ein schönes und erholsames Wochenende.

René


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 520
Re: Ich suche..
#22: 19. September 2008, 14:08
Hallo René!

Sie soll klagen

Du kannst lesen, doch hast Du schon vergessen, daß sie angeblich "von der GEZ verklagt" wird? Will angehende Juristin sein und drückt sich ausgerechnet in ihrem Fachgebiet derart unpräzis aus?

Sie hat einfach zu viele Dinge hier kredenzt, die so nicht stimmen können. Vor solch einen Karren lasse ich mich jedenfalls nicht spannen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 8
Re: Ich suche..
#23: 19. September 2008, 14:32
So, irgendwann wird es auch mir zu bunt.
Ich habe Dich nicht Respektvoll und mit Takt behandelt Scherbengeschreck? Ich habe einen Beitrag mit einer Bitte hier ins Forum geschrieben und seitdem kommen von Dir viele unqualifizierte und nicht zum Thema-gehörende Beiträge. Angefangen damit, dass man meinem Anwalt die Lizenz entziehen sollte bis über mein Schriftsprachniveau.
Da frage ich mich ernsthaft, wer hier wen nicht mit Respekt, Achtung und Takt behandelt hat.
Weiter frage ich mich, wo ich mich denn nun genau schriftlich gehen lasse..Akademiker hin oder her mein sprachliches Niveau geht hier nun wirklich keinem was an.und nur weil ich Studentin bin, heißt es doch nicht gleichzeitig, dass ich mich immer dementsprechend gewählt ausdrücken muss.
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich behauptet hätte die Top-(angehende) Juristin zu sein, denn auch ich lerne noch. Das ich meine Kündigung am besten mit einem Gerichtsvollzieher der GEZ hätte zu kommen lassen, ist mir im Nachhinein auch klar. Das Ganze ist aber auch schon 5 Jahre her und damals habe ich noch nicht Jura studiert und dachte (was vielleicht wirklich ein wenig naiv einfach ist) das ein "normaler" Brief genügen würde. Oh mein Gott, ich habe einen Fehler gemacht und das obwohl ich ja jetzt Jura studiere.
Fehler machen ist menschlich.
Zu meinem Beitrag:
Ich war etwas in Eile und habe mir nicht stundenlang Gedanken darüber gemacht, was ich nun genau schreiben möchte. Für mich war wichtig, dass es sinngemäß hinkommt. Das sich Andere melden, die vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht haben und es zu einem Austausch kommt. Auch ich bin aufgeregt und kann manchmal nur sehr schwer einen kühlen Kopf bewahren und für mich ist diese GEZ-Geschichte sehr anstrengend und schwierig. Unter anderem gerade deswegen, weil es schwer für mich ist, nachzuweisen das ich eine Kündigung geschrieben habe UND das sie bei der GEZ eingegangen ist.

Herzlichen willkommen im GEZ-Boykott.de- Forum
Hier könnt Ihr Euch mit Gleichgesinnten austauschen, Probleme diskutieren, Euch Rat holen und Eurem Ärger Luft machen.

Ja sicherlich, dass wäre irgendwie schön gewesen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 8
Re: Ich suche..
#24: 19. September 2008, 14:40
Und übrigens muss ich gestehen, dass ich mich in meinem Leben noch nicht mit der GEZ befasst habe und mich dementsprechend auch nicht mit der GEZ auskenne. Daraus aber gleich abzuleiten, dass ich keine Ahnung von meinem Studiengang habe, finde ich ein wenig weit hergeholt und auch ziemlich unverschämt, sowie respektlos.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 8
Re: Ich suche..
#25: 19. September 2008, 14:48
Und bevor ich es vergesse:

Das mit dem Zugang der Willenserklärung etc. (und ja ich fasse mich jetzt kurz, weil ich auch noch andere Dinge zu tun habe), weiß man, wenn man sich damit befasst, aber in der Schule bekommst man das nicht beigebracht. Von daher habe ich damals für mein Empfinden alles erforderliche getan. Aus heutiger Sichtweise ist es was andere, da ich nun die juristische Seite kennengelernt habe.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 374
Re: Ich suche..
#26: 19. September 2008, 15:19
@Sandra

Gut gebrüllt Löwe!

Aber wer ist denn nun jetzt der Kläger und wie lautet die Anklage gegen dich?


Gruss
Spock



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht, ihnen einfach auf die Schulter zu tippen. Man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können Sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiss sein." John Doe (Sieben)

C
  • Beiträge: 20
Re: Ich suche..
#27: 21. September 2008, 12:51
Hallo.

Ja, bei uns existiert der gleiche Fall.

Aber leider haben wir keine Beweise, da wir die Befreiung von der GEZ nicht kopiert haben :(

Hoffe wir können trotzdem helfen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

c

che

Re: Ich suche..
#28: 21. September 2008, 13:08
Oh, nun hat sie sich wohl rausgeschrien. Rausgeschrieben.

Schön wäre, wenn Sandra nicht weiter in die Enge getrieben wird.
Sie kann selber entscheiden und hat selber entschieden, sich die Nachzahlungsforderung nicht gefallen zu lassen.

Aber es wäre auch schön, wenn solche Fälle besonders registriert würden. Man könnte tatsächlich nach der Häufigkeit einer streitgegenständlichen Maßnahme deren Absicht unterstellen. Also kämen wir nach einiger Sammlung zu Ergebnissen, die die Abzocktaktiken enthüllen können.
Richtig präsentiert, gäbe es Zuspruch und Anerkenntnis Außenstehenden.

Ich denke also, Sandra hilft uns ganauso.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Administrator
  • Beiträge: 5.100
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Ich suche..
#29: 21. September 2008, 13:47
@che
Auch wenn ich zugegebenermaßen manchmal an deinem Schreibstil etwas kräftiger nagen muss, gebe ich dir im vorigen Beitrag absolut Recht. Leider begreifen es die wenigsten und verlieren lieber ihre Zeit mit nicht immer ganz sinnvollen "Empfehlungen" und Belehrungen. In anderen Worten vergeuden diese ihre Zeit mit unnützigem Schwachsinn anstelle konkreter Hilfe.

Was sie sich hier mit Sandra geleistet haben, gehört in die Ecke der Unverschämtheiten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben