Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ZDF ändert Udo-Jürgens-Text - Das M*-Wort  (Gelesen 523 mal)

  • Moderator
  • Beiträge: 11.148
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
ZDF ändert Udo-Jürgens-Text - Das M*-Wort
Autor: 06. März 2023, 23:35
FAZ, 06.03.2023 (€)
ZDF ändert Udo-Jürgens-Text
Das M*-Wort
Das ZDF witterte Rassismus in Udo Jürgens' Schlager „Aber bitte mit Sahne“ und änderte den Text – ohne zu merken, dass es damit die Rassismuskritik des Liedes zerstörte.
Ein Kommentar von Jan Brachmann
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/zdf-aendert-text-von-aber-bitte-mit-sahne-von-udo-juergens-18725637.html
Zitat von: FAZ, 06.03.2023 (€), ZDF ändert Udo-Jürgens-Text - Das M*-Wort
[...]
Dem ZDF freilich ist dabei entgangen, dass es vielerlei Mohrenköpfe gibt, neben dem fahrlässigen Mohrenkopf auch den hintersinnigen. Vor dem ZDF sind alle Mohrenköpfe gleich. So hat der öffentlich-rechtliche Sender, wie nun seit einer Woche heiß diskutiert wird, in der „Giovanni Zarella Show“ den Text von Udo Jürgens’ Schlager „Aber bitte mit Sahne“ umschreiben lassen.
[...]

Dazu dann auch gleich ein mglw. passender Querverweis auf dies... ;)
massengenschmack.TV, 03.09.2020 (Video ~12min)
"Ich bin stolz, ein MOHR zu sein" - Andrew Onuegbu widerspricht in der RASSISMUS-Debatte
https://www.youtube.com/watch?v=VafZiLk9nRs


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.


Auszug gesammelter Beispiele von Text-/Begriffs-Änderungen durch/ bei ARD-ZDF-GEZ:
Ohne „Indianer“: Florian Silbereisen cancelt Text von Klaus Lage (02/2023)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36976.0
ZDF ändert Udo-Jürgens-Text - Das M*-Wort (03/2023)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=37047.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. März 2023, 11:24 von Bürger«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

o
  • Beiträge: 1.530
Da scheint der Kommentator mit seiner Interpretation des Lieds als hintersinnige Rassismuskritik alleine zu sein. Andere Zeitungen schreiben nichts dazu. Mir persönlich kommt der Liedtext nur als etwas hausbackene Groteske daher.

Könnte ein FAZ-Abonnent doch bitte eine kleine deutschlehrermäßige Hilfestellung geben, zu verstehen, was an dem Lied hintersinnige Rassismuskritik sein könnte? Danke schonmal.  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

P
  • Beiträge: 3.988


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. März 2023, 11:19 von Bürger«

S
  • Beiträge: 1.091
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk jetzt zum Zensor der deutschen Sprache, oder was? Erst Klaus Lage's Indianer und jetzt ein paar harmlose Mohrenköpfe, welche ich als Kind übrigens sehr mochte, obwohl, heute wären sie mir doch zu süß. ;D

Was kommt als nächstes? Wiener Schnitzel? Und Alexandra's Zigeunerjunge könnte dann wohl nur noch instrumental präsentiert werden.

Aber mich würde auch einmal interessieren, wie man in Udo Jürgens' Lied Rassismus hineininterpretieren kann. Da muss ja jemand schon eine ganz abwegige Phantasie für haben. Also für mich war das immer nur ein Ulklied. Wenn es da noch eine andere Intention gab, ist sie mir jedenfalls nicht bekannt.

Und ehrlich gesagt, finde ich so etwas auch ziemlich respektlos gegenüber den Künstlern. Wenn ihnen ein Text nicht gefällt, und sei es auch nur ein Wort, dann sollten sie doch einfach die Finger davonlassen und sich ein Lied aussuchen, welches ihrer abwegigen Phantasie nicht entgegensteht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

  • Beiträge: 7.033
Mich "wundert", daß auch das ZDF offenbar nichts vom Urheberrecht hält.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Bei Verarbeitung pers.-bez.-Daten ist das Unionsgrundrecht unmittelbar bindend; (BVerfG 1 BvR 276/17 & BVerfG 1 BvR 16/13)

Keine Unterstützung für
- Amtsträger, die sich über europäische wie nationale Grundrechte hinwegsetzen oder dieses in ihrem Verantwortungsbereich bei ihren Mitarbeitern, (m/w/d), dulden;

- Parteien, der Mitglieder sich als Amtsträger über Grundrechte hinwegsetzen und wo die Partei dieses duldet;

- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

N
  • Beiträge: 507
ZDF, ÖRR? Das sind doch die, bei denen es schon verpönt ist, sich als Indianer zu verkleiden. Insgesamt ist die Debatte um Begrifflichkeiten bereits längst entglitten. Wenn es danach geht hätte das Wort schwul schon vor Jahrzehnten verpönt werden müssen, weil es auch negativ konnotiert sein kann. (schwächlich, weich, verweichlicht)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

o
  • Beiträge: 1.530
 Wenn schon Krawehl, dann bitte fundiert.

ZDF, ÖRR? Das sind doch die, bei denen es schon verpönt ist, sich als Indianer zu verkleiden. Insgesamt ist die Debatte um Begrifflichkeiten bereits längst entglitten. Wenn es danach geht hätte das Wort schwul schon vor Jahrzehnten verpönt werden müssen, weil es auch negativ konnotiert sein kann. (schwächlich, weich, verweichlicht)
Dieser Einwand geht fehl. "schwul" usw. ist nach wie vor nur eine Eigenbezeichnung und wird nicht einfach mal so von jederjournalist verwendet. Auch beim ÖRR nicht - außer vielleicht bei stunk (Name geändert).
Wenn es sein muss, gibt es das Wort "homosexuell".

Außerdem: Was ist an "schwächlich, weich, verweichlicht" eigentlich negativ? Ich kenne andere Konnotationen, die aber nicht zitatfähig sind: Im Französischen werden Schwule saftig als pédés abgewertet. Laut vorlesen, dann versteht auch ein Apfeldeutscher die (grässliche) Anspielung. 

"Queer" und "divers" als halbwegs neutrale Begriffe bürgern sich auch langsam ein. (Für das doch etwas stark klingende "divers" ist der Sprech "für alle" bereits im Kommen, etwa bei Toilettenanlagen.)


Edit "Bürger" @alle: Bitte nicht unnötig weiter vertiefen. Auch "ARD", "ZDF" & Co. haben "gute Voraussetzungen" für "unerwünschte/ negative/ diskriminierende Begriffe" ... :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. März 2023, 15:03 von Bürger«

 
Nach oben