Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ZDF-Intendant Himmler gegen Verschmelzung mit der ARD  (Gelesen 991 mal)

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.462
Soso, die öR haben also Macht! Und was machen Sie damit...
Weiterhin konnte das ZDF laut Herrn Himmler (angebliche) Mehrkosten von 50 Mio € einfach so aus dem laufenden Budget zahlen...das heist ja wohl im Umkehrschluß, das für die laufende "Beitrag"speriode mehr Geld als eigentlich nötig beantragt wurde... ???
Und dann das aktuell sehr beliebte Framing beginnend mit: "In Zeiten von..."


spiegel,de 27.12.2022

Rundfunkdebatte
ZDF-Intendant Himmler gegen Verschmelzung mit der ARD

Die Öffentlich-Rechtlichen stehen in der Kritik wie nie zuvor. Immer wieder wird eine Fusion der Anstalten gefordert. Nun wehrt sich ZDF-Intendant Norbert Himmler gegen solche Pläne – es dürfe keine Machtkonzentration geben.

Zitat von: spiegel,de 27.12.2022, Rundfunkdebatte - ZDF-Intendant Himmler gegen Verschmelzung mit der ARD
Seit einiger Zeit wird vor allem aus den Reihen der ARD immer wieder eine Fusion der beiden großen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ins Gespräch gebracht. [...]

Himmler ergänzte: »Stellen Sie sich vor, wir hätten nur noch eine öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung in Deutschland oder nur noch von einem Sender Wahlberichterstattung. Das wäre eine Machtkonzentration in einer Hand, die gerade in Zeiten, in denen gefordert wird, dass Macht möglichst verteilt sein sollte, wirklich falsch ist.«

Wie umgehen mit Preissteigerungen?
[...]

Der Intendant nannte höhere Produktionspreise bei externen Produzenten als Beispiel. »Wir haben jetzt in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren der Pandemie über 50 Millionen Euro Mehrkosten, die die Pandemie verursacht hat, aus unserem Budget gestemmt, ohne dass wir mehr Geld beantragt hätten. [...]

Söder und Haseloff versus ARD und ZDF
[,,,]
https://www.spiegel.de/kultur/tv/fusion-von-ard-und-zdf-intendant-norbert-himmler-pocht-auf-eigenstaendigkeit-a-5a531b38-5e73-42aa-a241-b7222bf57008


Siehe dazu u.a.:
Tom Buhrow ruft die Revolution aus (11/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36680.0

Corona-Fonds für Fernsehdrehs - Kleiner Baustein, große Wirkung (08/2020)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34089.0

ARD fordert staatliche Hilfsgelder für TV-Produktion (08/2020)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=34069.0

Filmbranche/Corona - ...leisten, Dreharbeiten zu stoppen? (Veruntreuung?) (03/2020)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=33519.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. Dezember 2022, 14:21 von Bürger«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

o
  • Beiträge: 1.574
Nachrichten und Wahlberichtserstattung kommen auch von Privaten, hier vor allem ohne Belehrungsduktus und ohne Versuche, das Denken der Konsumenten zu betreuen.

Was für eine "Machtkonzentration"? ist das wieder so ein Keymis-Sprech, der da versehentlich entfleucht ist? Hier, was ich meine:
Neu im Landtag NRW 19. Mai 2021 ab 17h10: Wiederum: Georg freizulassen!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,35270.msg213638.html#msg213638
Zitat ab 15:57:24 von dem einzigen Redner der etablierten Parteien, Oliver Keymis (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):***
Zitat
[...] aber ganz offensichtlich haben Sie noch nicht genügend erkannt, welches enorme Instrument zur Verfügung steht, wenn man sich in diesem Land anständig aufführt und auch im öffentlich rechtlichen Rundfunk zu Wort kommt. [...]
Die Archivierung des Videos auf der Website des NRW-Landtages wird vermutlich noch eine Weile dauern, aber ich hatte mir die Passage vom PC-Lautsprecher zur einfacheren automatischen Sprache-zu-Text Konversion aufgenommen ("höre" Anlage).

Das Zitat fiel im Zusammenhang mit Keymis' Unterstellung, der AFD ginge es mit ihrem Antrag ja gar nicht um die Freilassung von Georg Thiel, sondern um die generelle Abschaffung des ÖRR. Es ist auch, wenn man den Teil davor und danach mitanhört, übersetzt so zu verstehen (nur meine Interpretation):
"Wenn ihr Deppen von der AfD endlich kapieren würdet, mit welcher Reichweite und wie wirksam man den Pöbel durch den ÖRR im Sinne der eigenen politischen Gesinnung manipulieren kann, dann würdet ihr euch nicht so vehement für dessen Abschaffung einsetzen."

Dieses Machtdenken des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist nicht nur verfassungsfeindlich, sondern widerlich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. Dezember 2022, 23:23 von Bürger«

S
  • Beiträge: 1.144
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Das ist aber wirklich nett von Herrn Himmler. Er liefert gerade ein sehr wichtiges Argument, das gegen eine pauschale Zwangsabgabe aller Haushalte für ein bestimmtes Medium steht.
Denn gerade durch diese pauschale Zwangsabgabe entsteht ja erst eine Machtkonzentration im medialen Bereich, da anderen Anbietern dadurch die notwendigen finanziellen Mittel entzogen werden, was wiederum zu einer Gefährdung der Vielfalt führt.

Übrigens scheint Herr Himmler da einiges nicht ganz verstanden zu haben. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll ein Gegengewicht zu den privaten Anbietern darstellen.
Wo steht bitte schön geschrieben, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk auch ein Gegengewicht zu sich selber darstellen soll? Wieviel öffentlich-rechtliche Rundfunke, die alle zu sich selber in Wettbewerb stehen, soll dieses Land seiner Meinung nach eigentlich haben?

Und wo liegt eigentlich sein Problem bei nur einer öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendung in Deutschland? Das kann ja gerne noch in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt werden, aber dafür braucht es nicht zwei öffentlich-rechtliche Rundfunke. Nicht, wenn man seine Arbeit gemäß den Vorgaben aus den Staatsverträgen ordnungsmäßig macht.
Und für die nötige Vielfalt sorgen schon die mittlerweile zahllosen nicht- öffentlich-rechtlichen Nachrichtenangebote.

Aber besonders drollig wird es, wenn seiner Meinung nach ein Sender für Wahlberichterstattung nicht ausreichen würde.
Gibt es irgendeinen Grund zu der Annahme, dass sich bei nur einem Sender für Wahlberichterstattung an den Wahlergebnissen etwas ändern würde?
Oder anders gefragt: Hängt der Ausgang einer Wahl von der Anzahl der öffentlich-rechtlichen Sender ab, die über diese Wahl berichten?
Ich meine, gewählt ist gewählt. Wie sollte die Anzahl der öffentlich-rechtlichen Sender, die über eine Wahl berichten, noch etwas an den Ergebnissen ändern können?

Ach ja, und die lieben Preissteigerungen dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Was ihm aber anscheinend noch nicht aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass so gut wie jeder davon betroffen ist. Nicht nur öffentlich-rechtliche Medienunternehmen oder andere Branchen. Auch Privathaushalte sind davon teils massiv betroffen.
Also ich hatte in den letzten Monaten schon ganz schön zu kämpfen mit den ganzen Preiserhöhungen. Alleine im Lebensmittelbereich sind die Preise drastisch gestiegen. Da muß man sich halt etwas anpassen und Prioritäten vielleicht auch einmal neu bewerten und gegebenenfalls auch ändern.

Aber wenn anscheinend immer noch genug Geld vorhanden ist, um damit eine Volksverhetzerin zu finanzieren, dann bitte nicht stöhnen wegen 50 Millionen Euro Mehrkosten. So klamm können die Kassen dann wohl doch noch nicht sein.

Herr Himmler ist doch nicht besorgt, dass es eine Machtkonzentration geben könnte, bei einer eventuellen Fusion von ARD und ZDF.
Herr Himmler ist besorgt, dann Macht verlieren zu können.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

  • Moderator
  • Beiträge: 11.610
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Das Himmlersche (Wunsch-)Argument gegen eine Abschaffung des ZDF oder dessen Fusion mit der ARD, dass damit eine "Machtkonzentration" einherginge ist so was von an den Haaren herbeigezogen und aberwitzig... ::)

Damit es im öffentlich-rechtlichen Rundfunksystem - unabhängig von der Anzahl der Sender und "Nachrichtensendungen" - keine "Machtkonzentration" gibt, dazu sollen ja die "Kontrollgremien" als "Abbild der Gesellschaft" dienen. Wenn diese dieser Aufgabe nicht gerecht werden, dann nützt auch kein redundant-überflüssiger öffentlich-rechtlicher Zusatz-Sender und keine redundant-überflüssige öffentlich-rechtliche Zusatz-Nachrichtensendung etwas.

Es ist genau diese überflüssige Redundanz, die keinen beitragspflichtigen Vorteil darstellt - vgl. dazu u.a. auch unter
"rundfunkbeitrags-rechtfertigender individ. Vorteil" gem. BVerfG 18.07.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36340.0

Himmlers Gequatsche kann man getrost abschalten >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

N
  • Beiträge: 528
Zitat von: spiegel,de 27.12.2022, Rundfunkdebatte - ZDF-Intendant Himmler gegen Verschmelzung mit der ARD
Himmler ergänzte: »Stellen Sie sich vor, wir hätten nur noch eine öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung in Deutschland oder nur noch von einem Sender Wahlberichterstattung. Das wäre eine Machtkonzentration in einer Hand, die gerade in Zeiten, in denen gefordert wird, dass Macht möglichst verteilt sein sollte, wirklich falsch ist.«
https://www.spiegel.de/kultur/tv/fusion-von-ard-und-zdf-intendant-norbert-himmler-pocht-auf-eigenstaendigkeit-a-5a531b38-5e73-42aa-a241-b7222bf57008
Ich stelle mir vor es gäbe nur noch eine Nachrichtensendung im ÖRR und die Vorstellung gefällt mir. Es ist ja nicht so, dass sich die Nachrichten auf ZDF oder ARD inhaltlich in irgend einer Art und Weise unterscheiden. Wenn sowieso jeder Sender im ÖRR im Endeffekt das Gleiche zeigt, dann erschließt sich mir nicht, warum man es dann nicht auf einen Sender und eine Sendung beschränken kann?
Wenn N-TV, Welt und die anderen Sender (um mal beim Medium TV zu bleiben) was anderes zum selben Thema sagen als der ÖRR hat man ja schon jetzt ein Gegengewicht. Schon heute ist jede Nachricht überprüfbar durch die weltweite Vernetzung. Die somit getroffene Aussage von Hr. Himmler basiert auf ein Lack of Knowledge oder dem Versuch, sich selbst einen Vorteil zu verschaffen, indem man andere durch falsche Informationen und Tatbestände täuscht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. Dezember 2022, 14:24 von Bürger«

S
  • Beiträge: 1.144
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Zitat von: spiegel,de 27.12.2022, Rundfunkdebatte - ZDF-Intendant Himmler gegen Verschmelzung mit der ARD
Himmler ergänzte: »Stellen Sie sich vor, wir hätten nur noch eine öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung in Deutschland oder nur noch von einem Sender Wahlberichterstattung. Das wäre eine Machtkonzentration in einer Hand, die gerade in Zeiten, in denen gefordert wird, dass Macht möglichst verteilt sein sollte, wirklich falsch ist.«
https://www.spiegel.de/kultur/tv/fusion-von-ard-und-zdf-intendant-norbert-himmler-pocht-auf-eigenstaendigkeit-a-5a531b38-5e73-42aa-a241-b7222bf57008
Diese Aussage von Herrn Himmler ist auch noch unter einem anderen Aspekt sehr interessant. Im Grunde stellt er damit nämlich die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage, zumindest was die ARD Anstalten betrifft. Nach dem Motto, gäbe es den strahlenden Leuchtturm ZDF nicht, wäre Machtmissbrauch durch die ARD Anstalten an der Tagesordnung.

Eigentlich drückt er damit nur aus, dass er die ARD Anstalten für unfähig hält, ihrem gesetzlichen Funktionsauftrag ordnungsgemäß nachzukommen. Und deshalb braucht es noch das ZDF um dem wenigstens etwas entgegenzuwirken.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

 
Nach oben