Nach unten Skip to main content

Autor Thema: AWO - Noch ein Fall von mutmaßlicher Scheinbeschäftigung (wie ARD/RBB/ZDF?)  (Gelesen 607 mal)

  • Moderator
  • Beiträge: 11.419
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Scheinarbeitsverhältnis/ Scheinbeschäftigung/ Geld fürs Nichtstun ...liest sich wie über ARD-ZDF-GEZ  :o ;)

FAZ, 30.09.2022
Wiesbadener AWO-Affäre
Noch ein Fall von mutmaßlicher Scheinbeschäftigung
Gegen einen ehemaligen Wiesbadener CDU-Kommunalpolitiker und dessen Tochter wird bald wegen Anstiftung zur Untreue verhandelt. Das hat mit der AWO-Affäre zu tun.
Von Oliver Bock
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/awo-affaere-anklage-gegen-wiesbadener-ex-cdu-politiker-18354875.html

Zitat von: FAZ, 30.09.2022, Wiesbadener AWO-Affäre - Noch ein Fall von mutmaßlicher Scheinbeschäftigung
[...] Laut der zwischenzeitlich zugelassenen Anklage wirft die Staatsanwaltschaft Vater und Tochter Anstiftung und Beihilfe zur Untreue zu.

[...] Daraufhin kam es zur Einstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Flüchtlingsbetreuung mit einem Monatsgehalt von 2460 Euro brutto bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden. Laut Anklage seien sich aber alle Beteiligten einig gewesen, dass die Angeklagte für das Geld nicht arbeiten muss. Das sei bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses so beibehalten worden. Während der Zeit des Scheinarbeitsverhältnisses soll die Angeklagte unrechtmäßig rund 53 000 Euro netto erhalten haben. Der Prozess beginnt am 3. November.


Vergleiche dazu u.a.
„Geld fürs Rumsitzen“: Der RBB zahlt fast eine halbe Million Euro an Kameraleute (08/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36237.0
Liebesbezieh. an RBB-Spitze, Geld fürs Nichtstun: Brandstäter in Bredouille (08/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36231.0
Neue Intendantin gesteht: Luxus-Verträge für RBB-Chefs gelten noch immer (09/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36507.0



@alle:
War da nicht auch noch ein ähnlicher Fall beim BR, oder irre mich da/ verwechsle ich da was?
Wer kann da weiterhelfen? Vielen Dank für die Mitwirkung! ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. Oktober 2022, 21:56 von Bürger«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

S
  • Beiträge: 1.130
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Auf Anhieb fallen mir da zwei Berichte von Insidern vom BR und MDR ein, welche hier zitiert wurden:

An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der GEZ / des Beitragsservice
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19977.msg201872.html#msg201872


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

  • Moderator
  • Beiträge: 11.419
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Aktuelle Meldung offensichtlich zur im Einstiegsbeitrag erwähnten AWO Wiesbaden:

FAZ, 10.01.2023
Minijob ohne Leistung?
Strafbefehl für Zübeyde Feldmann
Die Frau des abgewählten Frankfurter Oberbürgermeisters hatte 13.500 Euro mit einem Minijob bei der Arbeiterwohlfahrt verdient, in dem sie laut Staatsanwaltschaft nie gearbeitet hat. Weil sie Einspruch eingelegt hat, kommt es zum Prozess.
Von Anna-Sophia Lang
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/minijob-ohne-leistung-strafbefehl-fuer-zuebeyde-feldmann-18592876.html
Zitat von: FAZ, 10.01.2023, Minijob ohne Leistung? - Strafbefehl für Zübeyde Feldmann
Die Frau des ehemaligen Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann (SPD) hat nach Auskunft des Amtsgerichts im August einen Strafbefehl in Höhe von 120 Tagessätzen zu je 50 Euro wegen Beihilfe zur Untreue bekommen und Einspruch eingelegt. [...]
Der Scheinvertrag habe die Funktion gehabt, Feldmann einen „zusätzlichen Gehaltsbestandteil“ zu ihrem Hauptarbeitsverhältnis mit der AWO zu gewähren. [...] Auch die Einziehung des Wertes des Erlangten ist Teil des Strafbefehls. [...]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben