Nach unten Skip to main content

Autor Thema: NDR-Prüfteam findet keine Belege für „politischen Filter“  (Gelesen 498 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.319
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
welt.de, 27.09.2022

Kieler Landesfunkhaus
NDR-Prüfteam findet keine Belege für „politischen Filter“

Interne Ermittler sehen nach zahlreichen Gesprächen „mangelnde Kommunikation“ und „fehlendes Vertrauen“ als Hauptgründe für die verkantete Situation beim NDR in Kiel. Einige Vorwürfe seien aber auch „haltlos“ gewesen.

(AFP/jlau)

Zitat
Ein vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) eingesetztes internes Prüfteam hat keine Belege für eine politisch motivierte Beeinflussung der Arbeit im Kieler Landesfunkhaus gefunden. Als wesentliches Problem habe die Prüfung vielmehr ein „Redaktionsklima“ identifiziert, das „in Teilen von mangelnder Kommunikation und fehlendem Vertrauen“ geprägt sei, teilte der NDR am Dienstag in Hamburg mit. Journalistische Prinzipien seien nicht verletzt worden.

Ein Teil der unter anderem in Medienveröffentlichungen erhobenen Vorwürfe habe sich dabei sogar als „haltlos“ erwiesen, erklärte NDR-Intendant Joachim Knuth. Thomas Berbner, einer der vom NDR eingesetzten Prüfer aus anderen Redaktionen, teilte mit, es habe „einzelne Entscheidungen“ gegeben, die auch im Nachhinein „kritisch“ gesehen würden. Aber mit dem Begriff eines politischen Filters könne auch eine „große Mehrheit“ der Kieler Landesfunkhausredaktion selbst „nichts anfangen“.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article241295271/Kieler-Landesfunkhaus-NDR-Pruefteam-findet-keine-Belege-fuer-politischen-Filter.html

Zum Thema und zur vorhergehenden Diskussion siehe:
„Politischer Filter“, „Klima der Angst“: NDR-Redakteure erheben schwere Vorwürfe vom 25. August 2022
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36298.0

Edit "Bürger" - sowie auch
Sender holt Ombudsmann - Der NDR braucht einen Klimaretter (09/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36536.0



Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.




...alles "gute" Gründe und Anlässe für
SEPA-Mandat/Lastschrift kündigen/rückbuchen, Zahlg. einstellen + Protestnote
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35120.0


Außerdem...
An die Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und GEZ/Beitragsservice
Tippgeber werden - zu Missständen im ö.r. Rundfunksystem!

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=19977.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 30. September 2022, 02:32 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

N
  • Beiträge: 846
Die 80% Tiefrotgrünen Journalisten beim ÖRR sind "mit großer Mehrheit" also ohne politischen Filter unterwegs? Dann ist ja alles prima. Es gibt nichts zu sehen. Gehen Sie weiter. Es gibt auch keine Anrufe zwischen der Politik und den Redaktionen. Und wenn, dann ist das bloß Zufall ... verwählt oder so...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 984
Zu beachten ist hierbei, dass es sich um ein internes Prüfteam gehandelt hat, das keine Belege gefunden hat.

Kaum jemand wird nach der Diskussion über das Framing-Manual* der ARD (siehe Verlinkung in der Fußnote) noch etwas verschriften, was aufgefunden werden kann. Politische Beeinflussung kann sehr effektiv auch über mündlich kommunizierte Erwartungshaltungen erfolgen ….


Edit DumvTV:
* Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll (11.02.2019)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30135.0
Teure Moral-Fibel - ARD zahlte 120.000 Euro für Framing-Manual (19.02.2019)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30222.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 28. September 2022, 12:05 von DumbTV«

o
  • Beiträge: 1.359
Die Effizienz wird noch gesteigert, wenn diese Erwartungshaltungen nicht einmal mündlich, sondern stillschweigend kommuniziert werden.

Deswegen gibt es auch soviele ungelöste Konflikte bei Teams, weil es nicht einmal verwertbare Äußerungen gibt. Alle schweigen sich an. Vielleicht brüllt der eine oder spricht laut der andere. Dann kommt mit einem Mal ganz archaisch-steinzeitlich die Exekution der Führungskräfte.

Eine solche "Exekution" (im Kulturbereich, nichts Existenzielles) habe ich selbst mal miterlebt. Das ist nicht schön. Ich habe auch nach fast zwanzig Jahren immer noch ganz leichte Schuldgefühle, dass ich nicht gleich vor Ort was Vermittelndes gesagt hatte (wiewohl ich im internen Vorfeld was sagte), und muss mich als passiven Mitläufer sehen.

Die Wut bei den Journalisten muss schon heftig gewesen sein. Aber ich glaube, diese politische Gängelung ist am Ende doch nur irgendwie vorgeschoben. Kann in meinen Augen durchaus so sein, dass die Führungskräfte ob dieser Vorwürfe leicht verdattert waren und dieses "Prüfteam" wirklich nichts fand.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 28. September 2022, 12:17 von DumbTV«

G
  • Beiträge: 265
Was bitte sollen denn eine "interne Prüfung" oder "persönliche Gespräche" bringen? Glaubt der NDR ernsthaft, hier verängstigte, womöglich auch um ihren Job bangende Mitarbeiter, neutral und objektiv befragen zu können? Das ist doch lächerlich. Entlasten kann sich der NDR damit nicht.

Was die bevorstehende "externe Untersuchung"  ergeben wird, man ahnt es. Ob wir erfahren, wer dazu berufen wird? Wenn der abhängige Rundfunkrat diese Untersuchung organisiert, ist nichts gutes zu befürchten. Wie man weiß, ist es ja gerade auch die Klüngelei, die dem ÖRR zum Vorwurf gemacht wird.

"Die interne Prüfung durch ein Journalistenteam des NDR ist lediglich ein Teil der Aufarbeitung des Falls. Der für den schleswig-holsteinischen NDR zuständige Landesrundfunkrat gab zudem eine externe Untersuchung in Auftrag. Das NDR-Prüfteam führte nach eigenen Angaben in den vergangenen Wochen mehr als 60 persönliche Gespräche mit Beteiligten…"
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article241295271/Kieler-Landesfunkhaus-NDR-Pruefteam-findet-keine-Belege-fuer-politischen-Filter.html

Apropos Vorwurf. Die Politik-Leiterin Julia Stein geriet ja in den Fokus. Ist sie noch Vorsitzende von Netzwerk Recherche (nr)? Netzwerk Recherche ist das führenden Netzwerk investigativer Journalisten in Deutschland (ICIJ) mit zahlreichen Medienpartnern (u.a. die Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung), das von massiven Spenden und Fördergeldern nicht nur einflussreicher Finanziers profitiert ( u.a. die Jahresberichte!).
https://netzwerkrecherche.org/ueber-uns/kurzportrait/
https://netzwerkrecherche.org/ueber-uns/transparenz/finanzierung/
https://netzwerkrecherche.org/termine/konferenzen/jahreskonferenzen/nr16/partner/
https://www.ndr.de/der_ndr/zahlen_und_daten/Recherchekooperation-NDR-WDR-und-Sueddeutsche-Zeitung,kooperationen100.html

Wie unabhängig kann denn da die Berichterstattung im NDR und beim WDR überhaupt sein? Wissen tun es alle, aber zu behaupten, der interne "Prüfbericht"" würde vom Vorwurf "politischer Filter entlasten", soll natürlich keinen Verdacht aufkommen lassen und den Anschein von Seriosität aufrecht erhalten...Bitte gehen Sie weiter und stellen Sie bloß keine Fragen, hier gibt es nichts zu sehen und schon gar nix zu beantworten…


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 28. September 2022, 22:56 von Bürger«

  • Beiträge: 984
Die externe Prüfung wird durch ein Wirtschaftsberatungsunternehmen durchgeführt werden - und die untersuchen nur das, wozu sie beauftragt wurden und wofür sie bezahlt werden!

Extern wird nur der Bereich Korruption/ Vorteilsnahme Prüfgegenstand sein, d.h. die Nutzung der beruflichen Position zu persönlichen wirtschaftlichen Vorteilen für sich und verbundene Personen (Verwandte und enge Freunde). Der Vorwurf eines "politischen Filters" und eines "Klimas der Angst" wird nicht extern untersucht werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 29. September 2022, 19:16 von Uwe«

N
  • Beiträge: 478
So sehr man hier auch Sorge oder Mitleid um die Mitarbeiter des NDR's haben kann, mich persönlich lässt das kalt. Jeder, der sein Geld beim ÖRR verdient hat meiner Ansicht nach eh kein Gewissen oder fühlt sich dem verpflichtet. Für den ÖRR zu arbeiten, wo ich weiß oder wissen müsste, woher die Gelder kommen, die mich bezahlen und wie diese eingetrieben werden, wäre mir schon als moralischen und ethischen Gründen unmöglich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 29. September 2022, 14:51 von DumbTV«

  • Moderator
  • Beiträge: 10.233
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Querverweis aus aktuellem Anlass... ::)
Sender holt Ombudsmann - Der NDR braucht einen Klimaretter (09/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36536.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben