Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Jetzt endlich abschaffen  (Gelesen 175 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.317
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
berliner-zeitung.de, 09.08.2022

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Jetzt endlich abschaffen

Keine Kunden, viele Mitarbeiter und ein drakonisches Gebührensystem. Warum ARD und ZDF nach Schlesinger unreformierbar sind und es nur eine Lösung gibt: das Ende.

Von Jesko zu Dohna

Zitat
Die AfD ist jetzt nach dem Rücktritt von Patricia Schlesinger als RBB-Intendantin natürlich gleich zur Stelle. Der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner forderte am Montag: „Der öffentlich-rechtliche, durch Zwangsgebühren finanzierte Rundfunk muss weg. Er ist nicht mehr reformierbar.“ Man kann und muss den rechtsextremen Stephan Brandner und seine Partei für ihre kruden politischen Aussagen kritisieren.

Das Traurige ist nur, wenn es um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk geht, liegt Brandner zumindest mit diesem Satz nach der Berichterstattung über die maßlose und selbstsüchtige Geldverschwendung in der Chefetage des RBB goldrichtig. Denn er spricht das aus, was die meisten deutschen Bürger denken und die anderen Parteien sich nicht trauen, konsequent auszusprechen. Schließlich zeigt auch eine stehen gebliebene Uhr zweimal am Tag die richtige Uhrzeit an.
[…]

84 Prozent der Befragten sind gegen die Zwangsgebühr
[…]
ARD und ZDF: Mahngebühren sind Wucher
[…]
Ausrede Grundversorgung und Verdrängung im Internet
[…]
Freie Inhalte gegen die Paywall der Verlage
[…]


Weiterlesen auf:
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-jetzt-endlich-abschaffen-li.254756

Siehe dazu auch:
Spesen f. Dinnerabende u. dubiose Beraterverträge - ARD-Chefin in Bedrängnis (07/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36120.0

Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 10. August 2022, 10:00 von ChrisLPZ«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben