Allgemeines > Pressemeldungen August 2022

Gesundschrumpfen der Öffentlich-Rechtlichen

(1/1)

Nichtgucker:
Focus, 05.08.2022
Gastbeitrag von Michael Bröcker
5 Argumente, die für ein Gesundschrumpfen der Öffentlich-Rechtlichen sprechen
Nichts fürchten die öffentlich-rechtlichen Medien so sehr wie eine Debatte über sich selbst. Über Strukturen, über Finanzierung und über den Sinn eines Angebots. Die zentrale Frage: Ist der Öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) sein Geld wert?
https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-michael-broecker-5-argumente-die-fuer-ein-gesundschrumpfen-der-oeffentlich-rechtlichen-sprechen_id_129810197.html

--- Zitat von: Focus, 05.08.2022, Gastbeitrag von Michael Bröcker - 5 Argumente, die für ein Gesundschrumpfen der Öffentlich-Rechtlichen sprechen ---[...]
Für 21 TV-Sender und 73 Radiosender geben die Gebührenzahler rund 8,5 Milliarden Euro pro Jahr aus
[...]
Intendanten verdienen so viel wie der Bundeskanzler
[...]
Fünf Argumente sprechen für ein Gesundschrumpfen des öffentlich-rechtlichen Systems
[...]
1. Die Jugend wendet sich ab
[...]
2. Politische Distanz
[...]
3. Politischer Aktivismus
[...]
4. Bürokratie und Behörde
[...]
5. Finanzierung
[...]

Fazit: Dieses Land braucht natürlich ein unabhängiges Rundfunksystem, das partei- und themenübergreifend Aufklärung und Information bietet. Auch dort, wo Privatanbieter nicht hingehen, weil es sich nicht lohnt, aber es für eine demokratische Gesellschaft unverzichtbar ist.

Bei ARD und ZDF gibt es dazu viele gute Programmbeispiele. Für eine Reform braucht es daher keine Axt, sondern nur eine gut geölte Kreissäge, mit der aus zwei ausgefransten, sich blockierenden Blöcken einer geschnitten wird. Nicht ZDF und ARD. Sondern ZDF oder ARD.


Zur Person
Michael Bröcker ist Chefredakteur von Media Pioneer.
[...]
--- Ende Zitat ---

ope23:
Zu 5.

Die Installation des Rundfunkbeitrags in seiner gegenwärtigen Form innerhalb der Finanzverfassung von Bund und Ländern wird in diesem Gastbeitrag komplett verschwiegen.  >:(

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln