Nach unten Skip to main content

Autor Thema: RBB-Intendantin Patricia Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück  (Gelesen 559 mal)

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.347
welt.de, 04.08.2022

Nach zahlreichen Vorwürfen
RBB-Intendantin Patricia Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück

Verdacht auf Vetternwirtschaft und falsch abgerechneter Abendessen: Seit Wochen steht die RBB-Intendantin Patricia Schlesinger in der Kritik. Jetzt kündigt sie erste Konsequenzen an – ihr Amt als Intendantin will Schlesinger aber offenbar behalten.
Zitat
Angesichts zahlreicher Vorwürfe tritt die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Patricia Schlesinger, mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als ARD-Vorsitzende zurück. Das hatte die ARD-„Tagesschau“ am Donnerstagabend zuerst berichtet.

[...]

Ausschusschef fordert unverzügliche Aufklärung
[...]

Filz-Vorwürfe gegen RBB-Intendantin
[...]
Schlesinger wird unter anderem vorgeworfen, Abendessen in ihrer Wohnung, für die der gebührenfinanzierte RBB aufkam, nicht richtig abgerechnet und ihren Dienstwagen auch für private Fahrten genutzt zu haben. Es gibt zudem Kritik an einer deutlichen Erhöhung ihres Gehalts auf gut 300.000 Euro.

Mit Wolf verbundene Berater sollen bei einem millionenschweren Immobilienprojekt lukrative Engagements bekommen haben. Das Projekt wurde inzwischen auf Eis gelegt.

Schlesingers Ehemann hingegen rechnete sechsstellige Honorare für Dienstleistungen bei der Berlin-Messe ab, die Wolf als Chef des Aufsichtsrats der Messe befördert habe. Wolf bestreitet derartige Zusammenhänge, auch die Intendantin wehrte sich massiv gegen jeden Verdacht.

Schlesinger will RBB-Intendantin bleiben
[...]

https://www.welt.de/kultur/medien/article240304991/RBB-Intendantin-Patricia-Schlesinger-tritt-als-ARD-Vorsitzende-zurueck.html


Siehe dazu auch:
Spesen f. Dinnerabende u. dubiose Beraterverträge - ARD-Chefin in Bedrängnis (07/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36120.0

Vizechef der KEF arbeitete zugleich für den MDR - laut KEF war das unzulässig (06/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=36081.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.347
Ich war nun doch sehr gespannt wie die Tagesschau darüber berichtet hat. Wer es noch ist, kann es sich z.B. auf youtube ansehen:

tagesschau 20:00 Uhr, 04.08.2022
https://www.youtube.com/watch?v=4VYgmQlFaiY&t=669s

Der Link führt direkt zur entsprechden Stelle innerhalb der Sendung.

Sehr beachtenswert die verwendete(n), wie ich finde verschleiernden, Formulierung(en). Nicht etwa Patricia Schlesinger als ARD-Vorsitzende tritt zurück :o, sondern:
Zitat von: Tagesschau 20:00 Uhr, 04.08.2022
Der Rundfunk Berlin Brandenburg gibt seinen Vorsitz innerhalb der ARD auf. [...]

Keine Silbe das es um Vorwürfe direkt gegen die ARD-Vorsitzende und RBB Intendantin Patricia Schlesinger geht. So können Sie sich wenigsten sagen, sie hätten darüber berichtet...

Siehe auch den Screenshot im Anhang.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 05. August 2022, 01:59 von Bürger«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.347
Hier noch die transkribierte ganze Meldung aus der Tagesschau dazu:

Zitat von: tagesschau 20:00 Uhr, 04.08.2022
Der Rundfunk Berlin Brandenburg gibt seinen Vorsitz innerhalb der ARD auf.

RBB Intendatin Schlessinger sagte zur Begründung:
"Die Geschäftsleitung Ihres Hauses und Sie sähen Ihre Hauptaufgabe jetzt darin zur Aufklärung der Vorwürfe beizutragen".

Dabei geht es unter anderem um die Vergabe von Beraterverträgen. Die Intendantinnen und Intendanten der ARD begrüssten die Entscheidung des RBB. Der WDR übernimmt die laufenden Amtsgeschäfte bis zum Jahresende.


Nebenbei:
Wenn Sie doch die Aufklärung der Vorwürfe als Ihre Hauptaufgabe ansieht, aus welchen Grund ist Sie dann ohne Begründung der geplanten Anhörung im Landtag von Brandenburg, jenem Bundesland, das die Medienaufsicht über ihren Sender ausübt ferngeblieben und hat dort nicht Rede und Antwort gestanden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.265
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
tichyseinblick.de, 05.08.2022

RBB-SKANDAL
Der Rücktritt von Patricia Schlesinger offenbart grundlegende Probleme der ARD

Patricia Schlesinger ist als Vorsitzende der ARD zurückgetreten. Angesichts des Skandals um den RBB, dessen Intendantin sie ist, war dies unvermeidlich – und wirft einen Blick auf marode Strukturen der Öffentlich-Rechtlichen.

VON MARIO THURNES

Zitat
[…] Nun soll sie RBB-Chefin bleiben. Dort, wo sie den Skandal verursachte, dort soll sie bleiben. Sie verlässt nur den Posten, der mit dem eigentlichen Skandal nichts zu tun hat. Außerhalb der Medienwelt versteht das keiner. Innerhalb der ARD ergibt das Sinn: Schlesingers missglückte Aufarbeitung war den ARD-Kollegen peinlich. Dafür wollten sie bei Anfragen nicht den Kopf hinhalten, deswegen musste Schlesinger als Vorsitzende gehen. Im RBB gibt es keinerlei Selbstreinigungskräfte. Deswegen kann die Intendantin dort bleiben. […]

Weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ruecktritt-patricia-schlesinger-ard/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

o
  • Beiträge: 1.323
Bezugnehmend auf die Beobachtung in #1:

Offenbar übernimmt keiner der Pressefuzzys das Narrativ, es werde immer nur ein Mitglied der ARD (sprich: eine Landesrundfunkanstalt) mit dem Vorsitz irgendwie betraut. So ähnlich wie bei der Ratspräsidentschaft bei der EU, wo man eher den Namen des betreffenden Mitgliedsstaats kennt als den Namen der präsidierenden Person.

Vielmehr sieht die Presse die Person S. als (einstige) Vorsitzende.

Faktisch handelt es sich bei der Wahl in den ARD-Vorsitz um eine Persönlichkeitswahl. Die ganzen alten (Gratulations)Interviews mit Tom aus K. und Patty laufen alle entlang dieser Sichtweise.
 
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die alten vom örR stammenden Online-Texte zum Amtsantritt der Frau S. (vor einem Jahr) gerade eiligst umeditiert werden...

So geht Wahrheit.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 09. August 2022, 23:48 von DumbTV«

Z
  • Beiträge: 1.401
Da ja scheinbar niemand aus dem Forum systematisch die Berichterstattung des ÖRR über diesen Skandal verfolgt und wir die Informationen aus Presse, Internet und Mitbewerberrundfunk im Detail kennen, wäre von Interesse, wie die Sache im RBB selbst dem Publikum aufbereitet wird, so nach dem Motto: Man muß schon tags zuvor Westfernsehen verfolgt haben, um die Aktuelle Kamera/Neues Deutschland von heute zu verstehen...

Kann es sein daß über die konkreten Vorwürfe gar nicht berichtet wurde und es im Ungefähren belassen wurde?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

S
  • Beiträge: 940
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Also in dem Artikel
tichyseinblick.de, 05.08.2022
RBB-SKANDAL
Der Rücktritt von Patricia Schlesinger offenbart grundlegende Probleme der ARD
[...]
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ruecktritt-patricia-schlesinger-ard/
gibt es einen Satz, den ich schon als sehr bedenklich empfinde:
Zitat von: tichyseinblick.de, 05.08.2022, RBB-SKANDAL - Der Rücktritt von Patricia Schlesinger offenbart grundlegende Probleme der ARD
[...] Die Tatbestände hinter den Vorwürfen gegen die RBB-Intendantin sind grundsätzlich verzeihbar. Doch ihr Krisenmanagement war so schlecht, dass Schlesinger als ARD-Chefin letztlich nicht mehr zu halten war. [...]
Quelle: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ruecktritt-patricia-schlesinger-ard/

Nein, das sind sie nicht! Das Problem ist nämlich, dass es keine Konsequenzen nach sich ziehen wird. Ihr Rücktritt als ARD Vorsitzende kann man wohl kaum als solche bezeichnen.
Wenn sich die Vorwürfe als wahr herausstellen sollten - und die Wahrscheinlichkeit dafür ist gar nicht mal so gering - dann folgt eine halbherzige Entschuldigung und schon herrscht wieder 50er Jahre Heimatfilm heile Welt - Klima.
Wir haben das jetzt in den letzten Jahren bereits oft genug erlebt. Egal, was für Verdauungsendprodukte fabriziert werden, wird man dabei ertappt, gibt es eine kurze Entschuldigung, und das wars. Konsequenzen? Fehlanzeige!

Aber wenn die Menschen nicht mehr bereit sind, für ihre eigene Verarschung auch noch bezahlen zu müssen, dann drohen ihnen im Gegenzug sogar ernsthafte Konsequenzen. Das geht von Zwangsvollstreckung sogar bis zur Inhaftierung.

Damit muß endlich Schluß sein!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 06. August 2022, 12:57 von Bürger«
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

 
Nach oben