Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Diskussion um Rundfunkbeitrag - Voraussetzung für Rundfunk-Demokratie  (Gelesen 127 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.935
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
tagesspiegel.de, 12.01.2022

Diskussion um Rundfunkbeitrag
Voraussetzung für Rundfunk-Demokratie

Wie kommt der Rundfunkbeitrag künftig zustande? Nicht per Index noch per Mehrheitsentscheidung. Richtig so.

Ein Kommentar. Von Joachim Huber 

Zitat
Für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wird 2022 ein wegweisendes Jahr. Erst soll die Senderverfassung, sprich Auftrag und Struktur, überarbeitet werden, im zweiten Schritt steht die Reform der Finanzierung von ARD, ZDF und Deutschlandradio an. Dicke Bretter sind das, immerhin hat Heike Raab, die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, schon mal den Bohrer angesetzt. In einem Interview mit medienpolitik.net erklärt sie, dass die Diskussion um das künftige Finanzierungsmodell „keine Frage mehr nach einem Indexmodell oder nach Mehrheitsentscheidungen“ sei.
[…]

Was sollen die Sender leisten?
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/diskussion-um-rundfunkbeitrag-voraussetzung-fuer-rundfunk-demokratie/27968904.html

Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben