Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ÖRR-Reform: Beitragszahler, macht Vorschläge!  (Gelesen 800 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.998
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
ÖRR-Reform: Beitragszahler, macht Vorschläge!
Autor: 06. Januar 2022, 07:22
faz.de, 05.01.2022

Beitragszahler, macht Vorschläge!

Die Bundesländer wollen wissen, was dem Publikum zur Reform von ARD, ZDF und Deutschlandradio einfällt. Diese Gelegenheit sollte man nutzen. Und zwar jetzt.

 Ein Kommentar von Michael Hanfeld

Zitat
Noch ist Zeit. Bis zum 14. Januar, um genau zu sein. Bis dahin kann sich jeder, der den öffentlich-rechtlichen Rundfunk reformieren möchte, bei der Landesregierung von Rheinland-Pfalz melden und Vorschläge machen. Auf der Website rlp.de blickt einen zwar zunächst nur die Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) an und sagt, man wolle „2022 gemeinsam zu einem Jahr der guten Zukunft machen“ (das Gute-Kita-Gesetz lässt grüßen).

Doch wer sich ein wenig durchklickt bis zur Unterseite https://www.rlp.de/de/regierung/staatskanzlei/medienpolitik/rundfunkkommission/reform-ard-zdf-deutschlandradio/
kann loslegen.

Und es dürfte doch wohl kaum jemanden geben, dem zur Reform von ARD, ZDF und Deutschlandradio nichts einfiele.
[…]

Zur Reform des Auftrags
[…]
Auf die Inhalte kommt es an
[…]


Weiterlesen auf:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/reform-von-ard-und-zdf-beitragszahler-koennen-vorschlaege-machen-17715602.html

Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Die Inhalte dieser und weiterer Veröffentlichungen sowie auch die Grundhaltungen des Verfassers/ Veröffentlichungsmediums spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gez-boykott-Forums, dessen Moderatoren und dessen Mitglieder wider und werden hiermit auch nicht zu eigen gemacht. Die Erwähnung/ Verlinkung/ Zitierung/ Diskussion erfolgt unter Berufung auf die Meinungsfreiheit gem. Artikel 5 Grundgesetz und zur Ermöglichung einer weitestgehend ungefilterten öffentlichen Meinungsbildung sowie zur Dokumentation.

Anmerkung:
In meinen Augen wieder einmal eine "Demokratie-Simulation", die am Ende dazu dienen wird, die in den für die Öffentlichkeit verschlossenen intransparenten Hinterstübchen der Rheinland-Pfälzischen Staatskanzlei auserkorenen "Reformen" zu legitimieren.


Gesammelte Meldungen zum Thema:
Auftrags- und Strukturreform des öffentlichen-rechtlichen Rundfunks (12/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35813.0
Reformen bei ARD und ZDF: Einigung der Länder im Oktober? (10/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35726.0
[Aktion] bis 14.01.22 Stellungnahme Diskussionsentwurf MStV Auftrag/Struktur (11/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35778.0
Reform: ARD und ZDF dürfen Sender ins Internet verlagern (10/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35743.0
Programmreform: Wie die ARD mehr jüngere Leute erreichen will (10/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35724.0
101 Persönlichkeiten pro ARD/ZDF/Deutschlandradio - Appell "Unsere Medien" (12/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35824.0
ÖRR-Reform: Beitragszahler, macht Vorschläge! (01/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35876.0
Initiative „Unsere Medien“ für öffentlich-rechtlichen Rundfunk (01/2022)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35888.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 13. Januar 2022, 21:08 von Bürger«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

N
  • Beiträge: 465
Obwohl ich mich da dieses Wochenende tatsächlich noch mal ran setzen wollte, mache ich das nur um mein persönliches Gewissen zu befrieden, nicht weil ich ernsthaft erwarte, dass der ÖRR tatsächlich zuhört. Hat er bisher noch nie und wird er auch so schnell nicht mehr.
Wer nach über 8 Jahren die Probleme des ÖRR nicht selbst erkannt hat, wird durch einen "Hans-Wurst" mit einer E-Mail Kritik nicht zu einer Sinneswandlung kommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

B
  • Beiträge: 139
Moin,

gebe da meinem Vorredner durchaus Recht - aber "steter Tropfen höhlt den Stein"

Sonst wäre wir nicht da, wo wir sind.

In diesem Sinne - möglich viele konstruktive Vorschläge platzieren.   >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 07. Januar 2022, 12:22 von ChrisLPZ«

  • Moderator
  • Beiträge: 9.882
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Obwohl ich mich da dieses Wochenende tatsächlich noch mal ran setzen wollte, mache ich das nur um mein persönliches Gewissen zu befrieden, nicht weil ich ernsthaft erwarte, dass der ÖRR tatsächlich zuhört. [...]
Konkrete Texte bitte unter
[Aktion] bis 14.01.22 Stellungnahme Diskussionsentwurf MStV Auftrag/Struktur (11/2021)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=35778.0
Vielen Dank.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

K
  • Beiträge: 45
Worthülsen

Zitat von der o.g. Plattform:

"Warum eine Onlinebeteiligung?

Die Regulierung öffentlicher Kommunikationsräume braucht eine öffentliche Debatte: ..."

"... Viele Anregungen sind dabei in den fertigen Text eingeflossen ..."

So weit die Behauptungen.

Die Realität: ich unterstelle, dass alle unliebsamen oder gar kritischen Beiträge direkt entsorgt wurden. Beleg:

Nicht ein einziger Beitrag wurde veröffentlicht und dokumentiert, welcher Beitrag "eingeflossen" ist.
Geschweige denn, dass öffentlich diskutiert wurde - warum auch, warum sollten die betroffenen Bürger einbezogen werden.

Die übliche Vorgehensweise, das eine behaupten, das andere tun. Und das zum Hohn "öffentlich" nennen. Wie bei Umframen der Anstalten.


(Quelle der o.g. Zitate: die "FAQ" der o.g. Seite, URL: https://www.rlp.de/de/regierung/staatskanzlei/medienpolitik/rundfunkkommission/reform-ard-zdf-deutschlandradio/faq-und-hinweise/)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben