Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk offenbart seine ganze Selbstgerechtigkeit  (Gelesen 280 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.373
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Tichys Einblick, 23.11.2021 VON MAX ROLAND

PHOENIX-PANEL "STREAMING KILLS TV?"

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk offenbart seine ganze Selbstgerechtigkeit

Zitat
„In einem Talk bei Phoenix sind sich Vertreter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks einig: Die "Tagesschau" liege "in der DNA" der Menschen. Das Fernsehen werde sich gegen das Internet durchsetzen; schließlich erfahre man dort, was die "Wahrheit" ist.

[...] So stellt zum Beispiel Phoenix-Chefin Kolster direkt zu Beginn fest, dass „die Menschen“ eigentlich nach wie vor das lineare Fernsehen haben wollen – sie wollten gerne diktiert bekommen, was läuft. Die schwierige Aufgabe, auf Netflix die Serie oder den Film selbst auszuwählen, möchten ÖRR-Journalisten den Menschen eben nicht zutrauen. Das Bild in den Köpfen ist deutlich: Der Zuschauer als dumm-dumpfer, passiver Konsument, der von ARD und ZDF an die Hand genommen und geführt werden muss. So erklärt SWR-Intendant Kai Gniffke, die Tagesschau sei „in der DNA“ der Menschen angelegt. „Dann will man sich einmal noch abgleichen – was ist jetzt wirklich wichtig, was muss ich wissen?“, fabuliert er über die angeblichen Bedürfnisse der Fernsehzuschauer. Die ARD sei der „Sortierer“, der den Menschen das zu Wissende einordnet. Es existiert wohl noch kein moderner, englischer Ausdruck für „betreutes Denken“ – sonst hätte Gniffke ihn verwendet.

[...] Die einhellige Diskussion fragt, ob Streaming das Fernsehen töten würde – nein, so ist man sich einig. In Wahrheit zeigt sich das erzieherisch Herablassende – und der Glaube, man wisse besser als der Zuschauer, was dieser sehen will und soll. Doch diese Einsicht erfolgt erwartungsgemäß nicht.

Weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/phoenix-streaming-kills-tv/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 23. November 2021, 21:07 von DumbTV«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

S
  • Beiträge: 806
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Au Backe! Ich glaube, bei mir liegt ein DNA Fehler vor. So sehr ich auch suche, ich kann die "Tagesshow" einfach nirgendwo in meiner DNA finden.
Ich werde gleich morgen einen Termin bei meinem Arzt vereinbaren. Ich hoffe, dass so ein DNA Fehler nicht lebensgefährlich ist - oder doch?

Also Herr Gniffke wird mit seiner Aussage wohl nicht ganz daneben liegen, in Bezug auf Spezies 7936, besser bekannt unter der Bezeichnung "Fernsehmarionetten".

Also ich bin mit diesem Netflix nicht vertraut, aber ist es wirklich so schwierig dort eine Serie oder einen Film zu finden? Haben die noch keine Angebotsübersicht, vielleicht alphabetisch geordnet? Sowas findet man aber bereits auf sehr vielen Seiten.

Was einen englischen Ausdruck für "betreutes Denken" betrifft, also da hätte ich einen Vorschlag:
Wie wäre es mit "supervised thinking"?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

Z
  • Beiträge: 1.321
Zu lange vorm Fernseher gesessen, oder?
Ich kenne reichlich viele Leute, die nicht mal ein TV-Gerät besitzen!
Als ich vor über 25 Jahren mal jemandem erzählt habe, daß ich gar kein Fernsehen nutze, bekam ich die erstaunte Frage: "Langweilst duch dich nicht ohne Fernsehen?" - Nö, eigentlich hatte ich den Fernseher vor über 35 Jahren abgeschafft, um wieder mehr Zeit für Bücher zu haben, hat aber auch nicht funktioniert...

Wenn die ganz alten Fernsehgucker ausgestorben sind, dann hat sich das erledigt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben