Autor Thema: „Die Tagesschau-App begrenzen“-Interview mit Helga Trüpel (Grüne)  (Gelesen 644 mal)

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.103


Medienpolitikerin Helga Trüpel im Interview 
„Die Tagesschau-App begrenzen“

Zitat
...
Zunächst haben wir aber in Deutschland eine Wettbewerbsverzerrung: Privatwirtschaftliche Verlage müssen mühsam Abos und Anzeigen verkaufen, den Sendern fließen die Einnahmen aus Zwangsbeiträgen aller Haushalte zu. Wie soll man hier für fairen Wettbewerb sorgen?

Trüpel: "Ich nenne das nicht Zwangsbeiträge, sondern eine Demokratieabgabe, denn es gibt sehr gute Gründe für einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Aber es muss einen absolut fairen Markt geben für die Öffentlich-Rechtlichen, die privaten Sender und die freie Presse. Dafür ist es aber erst einmal wichtig, dass Google für die Nutzung von Presseartikeln zahlt. Denn dann wird auch der Verlegerverband sehen, dass er eine Chance hat und dann kann man auch der Konflikt zwischen den Verlegern und der ARD um digitale Inhalte lösen."
...

https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-tagesschauapp-begrenzen-_arid,1664075.html

(Anm.: Woher die Qualifikation zur "Medienpolitikerin" stammen soll, bleibt wohl das Geheimnis des Weser-Kurier
https://de.wikipedia.org/wiki/Helga_Tr%C3%BCpel)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 358
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Zitat von: Helga Trüpel
Ich nenne das nicht Zwangsbeiträge, sondern eine Demokratieabgabe

Hallo Frau Trüpel,

Man kann ein beliebtes Gebäck als "Berliner" bezeichnen oder als "Krapfen", als "Faschingskrapfen", "Kreppel", "Berliner Ballen" oder was auch immer - aber der Name ändert nichts, es ist und bleibt

"ein etwa faustgroßes Siedegebäck, das schwimmend in Fett ausgebacken wird und aus süßem Hefeteig mit einer Füllung aus Konfitüre besteht."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Pfannkuchen

Mit den besten Grüßen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.232
Reduzierung auf das wesentliche, was ist eine "Demokratieabgabe" "democracy levy"?

In welchem Zusammenhang würden solche Worte wohl verwendet werden?
Welche Beispiele auch aus anderen Ländern lassen sich finden?


z.B. bei Steuervermeidung hier im Fall von Unternehmen als eine Art Ersatz Einnahme.

http://enpassant.com.au/2016/12/13/could-a-small-democracy-levy-recoup-some-of-the-tax-big-business-does-not-pay/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. November 2017, 21:59 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.820
Ah' jetzt ja...

hier reinschauen:
Grüne Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt: Wir wollen die ARD erhalten, weil...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25056.0.html

- das Video ansehen und dann wird manches grün - ääähm klar...

Gruß
Kurt

PS: Einige dieser "Politiker" gehören in die *** - aber nicht auf die Menschheit losgelassen  >:D

Helga Trüpel:

Bildquelle: http://www.getcaughtreading.eu/wp-content/uploads/2013/06/MEP-Helga-Tr%C3%BCpel.jpg
aus Quelle: http://www.getcaughtreading.eu/i-have-always-loved-books-says-helga-trupel-mep/



***Edit "Bürger":
Wortwahl entfernt. Bitte - bei aller verständlicher Empörung - auch auf die Wortwahl achten.
Das Forum ist auch auf seine Außenwirkung bedacht.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. November 2017, 22:02 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Tags: