Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Wie Thomas Gottschalk für den SWR zum Problem wird  (Gelesen 1105 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.419
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/t-online.png

Geld, Quote und Anspruch   
Wie Thomas Gottschalk für den SWR zum Problem wird

Quelle: Von Steven Sowa 13.06.2021

Zitat
Der SWR steht exemplarisch für eine Entwicklung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: einen Umbruch, der Gefahren birgt. Selbst Thomas Gottschalk kann nicht helfen – im Gegenteil.

[…] Kommt die Erhöhung oder kommt sie nicht? Zum 1. Januar 2021 sollte der monatliche Rundfunkbeitrag von 17,50 auf 18,36 Euro steigen. Laut ARD und ZDF hätte damit bis 2024 eine Finanzlücke von 1,5 Milliarden Euro gestopft werden sollen. Doch das Geld bleibt aus.

Weiterlesen auf:
https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_90201142/thomas-gottschalk-wird-fuer-den-swr-zum-problem.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

o
  • Beiträge: 1.569
Uiui, der Artikel ist ja ganz schon süffisant und herablassend gegenüber dem Sender von Kai Gn.

Am Anfang noch bissel brav, aber ab Flo Weber und Krause macht man sich lächerlich über eine "interne" Entwicklung nach vier Jahren Nichtstun.

Gottschalk? genau...

Er ist wohl wieder im Südwesten nochmals 18, hat aber die örr Sender (bekanntlich) kritisiert, dass sie nicht liefern, wofür man sie bezahlt: Information und Kultur.  Zur solcherartigen Kritik auch an den eigenen Sendeplatzgeber plärrt es von der Seite: "Unsitte!".

Ich versuche, weiteres hier zusammenfassend wiederzugeben, aber das gelingt mir nicht. Der Artikel ist echt gut und dicht geschrieben und auch originell, kein übliches Gebashe.

Vielleicht hilft die etwas bissige Schlusspointe, um den Artikel selbst lesen zu wollen:
Zitat
Schließlich können sie den Moderator [Thomas Gottschalk] in Kombination mit anderen deutschen Stars auch regelmäßig im Privatfernsehen beobachten – und das nutzt für sein Programm weder 17,50 Euro noch 18,36 Euro zur Finanzierung.
Quelle: https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_90201142/thomas-gottschalk-wird-fuer-den-swr-zum-problem.html

 :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 18. Juni 2021, 17:26 von Bürger«

 
Nach oben