Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ZDF kann 2021 wohl überbrücken, 2022 drohen Einschnitte  (Gelesen 806 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.294
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de



Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

Nicht erhöhter Rundfunkbeitrag
ZDF kann 2021 wohl überbrücken, 2022 drohen Einschnitte

Quelle: DWDL 15.02.2021 von Uwe Mantel

Zitat
Dank Rücklagen und einem Aufschub von Investitionen will das ZDF trotz der zunächst nicht umgesetzten Erhöhung des Rundfunkbeitrags ohne große Einschnitte im Programm durchs Jahr kommen. 2022 würde sich das ändern.

[...] Schon im Jahr 2022 aber könnte das ZDF nach eigener Aussage die fehlenden Einnahmen von jährlich 150 Millionen Euro nicht mehr abfedern. Etwa 75 Prozent davon könne man nur durch "Reduzierungen im Programm" einsparen. Betroffen wären dann vor allem fiktionale Auftragsproduktionen. Das ZDF weist auf die drohenden "erheblichen Auswirkungen auf die Lage der Produktionswirtschaft und der Kreativschaffenden" hin. Auch bei den Partnerkanälen und der ZDFmediathek müsse es dann spürbare Einschnitte geben, was Auswirkungen auf die Qualität des Programms und die Wettbewerbsfähigkeit des ZDF haben werde, so der Sender in einer Mitteilung.

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/81550/zdf_kann_2021_wohl_ueberbruecken_2022_drohen_einschnitte/


Auch veröffentlicht auf Twitter und Facebook.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 16. Februar 2021, 16:27 von DumbTV«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.172
welt.de, 15.02.2021

Kein Rundfunkbeitragsplus
Ab kommendem Jahr drohen dem ZDF nun Programmeinschnitte


Zitat
[…]

Dem ZDF fehlen rund 150 Millionen Euro
[…]

In diesem Jahr will der öffentlich-rechtliche Sender mit Rücklagen, Einsparungen und der Verschiebung von Investitionen gegensteuern. So soll das Programm zunächst weitgehend verschont bleiben.

[…]

Das ZDF betonte: „Dies beträfe überwiegend die fiktionale Auftragsproduktion mit erheblichen Auswirkungen auf die Lage der Produktionswirtschaft und der Kreativschaffenden. Auch bei den Partnerkanälen und der ZDF-Mediathek wären spürbare Einschnitte die Folge.“

weiterlesen:
https://www.welt.de/vermischtes/article226407675/Kein-Rundfunkbeitragsplus-Ab-kommendem-Jahr-drohen-dem-ZDF-nun-Programmeinschnitte.html

Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.

Danke für die aktive Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Administrator
  • Beiträge: 5.083
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Auf unserer Facebook-Seite werden viele Vorschläge unterbreitet, was für Einschnitte angebracht wären...  >:D

Veröffentlichung auf Facebook:
https://www.facebook.com/GEZ.Boykott/posts/4196305783730866


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben