Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Holzner will mehr Kooperation: "Wir machen vieles doppelt und dreifach"  (Gelesen 275 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.294
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

HR-Programmdirektorin im DWDL.de-Interview
Holzner will mehr Kooperation: "Wir machen vieles doppelt und dreifach"

Quelle: DWDL 10.02.2021 von Torsten Zarges

Zitat
Gabriele Holzner, Programmdirektorin und Vize-Intendantin des Hessischen Rundfunks, plädiert für klarere Schwerpunkte der ARD-Anstalten und will "Tabus über den Haufen werfen". Und sie erklärt, warum sie 2022 Intendantin werden möchte.

[...] Frau Holzner, was bedeutet es für den HR als viertkleinste – oder sechstgrößte – ARD-Anstalt, dass die erwartete Erhöhung des Rundfunkbeitrags vorerst ausgeblieben ist?

Bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sollen die Mindereinnahmen nicht zu Einschnitten im Programm führen. Das haben wir uns vorgenommen und werden alles tun, um diese Linie zu halten. Zwei wesentliche offene Fragen sind natürlich, wann das Bundesverfassungsgericht entscheiden wird, ob es die Beitragserhöhung in Kraft setzt, und ob die Entscheidung dann rückwirkend gelten wird oder nicht. Jenseits des Programms versuchen wir, geplante Investitionen zu strecken oder zu verschieben.

[...] Heißt das auch, dass nicht mehr jede ARD-Anstalt Unterhaltungsshows oder fiktionale Serien produzieren sollte?

In der Tat sind ja die Anforderungen an die sogenannte große Unterhaltung oder an Quizshows recht spezifisch. Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, dass das nicht neun Landesrundfunkanstalten machen, sondern vielleicht zwei oder drei, die ein besonderes Know-how aufgebaut haben. Bei der Fiktion ist es etwas komplexer, weil wir ja sinnvollerweise Geschichten mit einer regionalen Farbe erzählen. Aber auch da ließen sich bei genauerem Hinsehen gewisse Schwerpunkt-Kompetenzen ausmachen.

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/interviews/81468/holzner_will_mehr_kooperation_wir_machen_vieles_doppelt_und_dreifach/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

o
  • Beiträge: 1.066
Zitat
(...) Bundesverfassungsgericht entscheiden wird, ob es die Beitragserhöhung in Kraft setzt, und ob die Entscheidung dann rückwirkend gelten wird oder nicht.
Quelle: DWDL, 10.02.2021
Holzner will mehr Kooperation: "Wir machen vieles doppelt und dreifach"
https://www.dwdl.de/interviews/81468/holzner_will_mehr_kooperation_wir_machen_vieles_doppelt_und_dreifach/


Frau Vizeintendantin muss noch ganz, ganz, ganz viel lernen, wie draußen (außerhalb ihrer LRA) Normen in welcher Weise gemacht werden: Eigentumsrechte und Gewaltenteilung, so überflüssiges Zeugs halt.

Das BVerfG kann nicht "eine Beitragserhöhung in Kraft setzen" (und schon gar nicht "rückwirkend"), denn damit würde ein Gericht direkt Millionen Menschen enteignen. Dass ein Judikativorgan derart exekutiv wirkt, dürfte sowas von verfassungswidrig sein, dass die Erdkugel davon ein Loch bekommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 10. Februar 2021, 23:30 von Bürger«

 
Nach oben