Autor Thema: Ausgewogene Berichterstattung? 92% der ARD-Volontäre wählen grün-rot-rot  (Gelesen 1133 mal)

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.448
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
ÜBER MEDiEN
Boris Rosenkranz, 06.11.2020
Wie links ist der ARD-Nachwuchs? Viel Lärm um ein „Datenprojekt“

Zitat
Insgesamt wollte die Gruppe herausfinden, wie es um Diversität bei den redaktionellen Auszubildenden der ARD steht – was aber nun eher untergeht, weil sich die „Welt“ und andere auf ein einzelnes Ergebnis stürzen. Die Frage lautete: „Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, was würdest du wählen?“ ...
Es ist einiges schief gelaufen bei der „Studie“, zum Beispiel, dass sie anfangs gar nicht so genannt wurde. Die RBB-Volontärinnen hatten sich im Frühjahr über digitale Medien an die Volo-Jahrgänge anderer ARD-Sender gewandt: „Wie divers ist eigentlich euer Jahrgang?“, schrieben sie.

Quelle: https://uebermedien.de/54539/wie-links-ist-der-ard-nachwuchs-viel-laerm-um-ein-datenprojekt/

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 986
Nach Lektüre des Übermedien-Artikels (Danke an drboe!) und angesichts dessen, dass bei den befragten Volontären gar keine Volos des klassischen Schwarzfunksenders in Mainz dabei waren (weil in Mainz es wohl nämlich gar keinen aktuellen Volo-Jahrgang gibt...) und das Ganze sowieso Statistikmüll ist, kann ich nun beruhigt ins Bett gehen und mich mit Thomas Manns Haltung in unseligsten Zeiten beschäftigen (ein Buch, ca. 2 mtl. Rundfunkbeiträge, aber sinngehaltlicher als zehn Jahre deutscher örR, selbst wenn ich arte dazurechne)...

Also: Eintagsfliege. Einfach wieder vergessen.

Der deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunk ist für mich ein klares SPD-Projekt. Erstaunlich, dass diese Splitterpartei hier immer noch so wirkmächtig ist. Muss der Filz sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: