Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ÖFFENTLICH-RECHTLICHE SWR-Chef entlarvt sich:“Keine strittigen Thesen” zu Corona  (Gelesen 2930 mal)

t
  • Beiträge: 213
reitschuster.de , 29.09.2020
Öffentlich-Rechtliche
SWR-Chef entlarvt sich:
“Keine strittigen Thesen” zu Corona

Intendant gibt offen zu: Bildschirmverbot für Corona-Kritiker

Zitat
[...] Weiter schreibt Gniffke: “Solch strittigen Thesen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Plattform zu bieten, widerspricht unserem Auftrag.” [...]

Weiterlesen auf:
https://www.reitschuster.de/post/swr-chef-entlarvt-sich-keine-strittigen-thesen-zu-corona/


Die Aussage vom Herr Gniffke soll man vergleichen mit
§ 6 (4) SWR Staatsvertrag - Programmgrundsätze
http://www.artikel5.de/gesetze/swr-stv.html#Heading9
Zitat
In allen Angelegenheiten von öffentlichem Interesse sind die verschiedenen Auffassungen im Gesamtangebot ausgewogen und angemessen zu berücksichtigen. Das Gesamtangebot darf weder einseitig den Interessen einer Partei oder Gruppe noch Sonderinteressen gleich welcher Art dienen.
Weitere Fundstellen:
https://www.swr.de/unternehmen/organisation/gremien/rundfunkrat/rechtsgrundlagen-rechtsvorschriften-100.html
https://www.swr.de/unternehmen/organisation/staatsvertrag-ueber-suedwestrundfunk-100.pdf



Edit "Bürger":
Paragraf von "§8" auf "§6" korrigiert und Quellen-Link angegeben.
Bitte immer(!!!) eigenverantwortlich nachprüfbare/n Fundstelle/ Link angeben!
Die Moderatoren haben keine Kapazitäten für derartige unnötige Anpassungen und sind auf die aktive Mitwirkung aller angewiesen.
Danke für das Verständnis und zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Oktober 2020, 17:03 von Bürger«

  • Moderator
  • Beiträge: 3.247
Aus o.g. Artikel
reitschuster.de , 29.09.2020
Öffentlich-Rechtliche
SWR-Chef entlarvt sich: “Keine strittigen Thesen” zu Corona
https://www.reitschuster.de/post/swr-chef-entlarvt-sich-keine-strittigen-thesen-zu-corona/
hier die Aussage
Zitat von: reitschuster, 29.09.2020
SWR3: (es wird hier dieser Link geschickt, der nicht funktioniert: https://www.swr3.de/aktuell/multimedia/bhakdi-video%C2%ADfaktencheck-massnahmen-corona-100.html,  Anm. reitschuster.de)

Herr Reitschuster hätte sich aber 5 Minuten Zeit zum Recherchieren nehmen können.
Der link war falsch angegeben, aber mit "SWR3" und "Bakhdi" findet man:
https://www.swr3.de/aktuell/multimedia/bhakdi-video-faktencheck-massnahmen-corona-100.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Oktober 2020, 17:05 von Bürger«
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

v
  • Beiträge: 1.194
Den Gniffke seinen Kai hat der Programmauftrag noch nie interessiert. Man führe sich die zahllosen Programmbeschwerden der Herren Kliinkhammer und Bräutigam zu Gemüte und die Reaktionen sowohl des Gniffke seinen Kai, als auch des Rundfunkrates des NDR - dann hat man keine weiteren Fragen und sieht, wie die Propagandamaschinerie funktioniert.

Ständige Publikumskonferenz der öff.-rechtl. Medien
https://publikumskonferenz.de/forum/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Oktober 2020, 17:05 von Bürger«
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

m
  • Beiträge: 241
  • Murks? Nein danke!
reitschuster.de , 29.09.2020
Öffentlich-Rechtliche
SWR-Chef entlarvt sich: “Keine strittigen Thesen” zu Corona
Zitat
[...] Weiter schreibt Gniffke: “Solch strittigen Thesen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Plattform zu bieten, widerspricht unserem Auftrag.” [...]
https://www.reitschuster.de/post/swr-chef-entlarvt-sich-keine-strittigen-thesen-zu-corona/

Gniffke irrt entweder gewaltig oder falls nicht, dann aber doch sein Schwestersender MDR. Denn letzterer bot kürzlich der absolut strittigen These eine Plattform, das Geheimnis der Wahl sei nicht mehr zeitgemäß.

Forderung nach Abschaffung geheimer Wahlen im MDR
https://www.reitschuster.de/post/forderung-nach-abschaffung-gemeiner-wahlen-im-mdr/

Und vielleicht haben beide recht. Vielleicht sind geheime Wahlen nicht mehr zeitgemäß – genauso wie die Erfüllung des gesetzlichen Auftrags schon lange nicht mehr zeitgemäß zu sein scheint.

Wenn sich wesentliche Akteure des öffentlich-rechtlichen Rundfunks offen und klar dazu bekennen, dann ist das Bekenntnis die beste Grundlage für den einzelnen, die Beitragszahlung im Rahmen des Beitragsrechts (kein Vorteil – kein Beitrag) zu verweigern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Oktober 2020, 17:06 von Bürger«

S
  • Beiträge: 1.127
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat eine Spiegelfunktion. Er soll ein Spiegel der Gesellschaft sein.
Ein echter Spiegel reflektiert alles, was sich in seinem Reflektionsbereich befindet, und zwar vollkommen unvoreingenommen. Er trifft keine Auswahl nach eigenen Kriterien - ob er nun etwas reflektieren möchte oder nicht.
Nur in dieser Funktion kann ein Spiegel zu einer freien und individuellen Meinungsbildung beitragen. Und die freie Meinungsbildung liegt bei jedem einzelnen Mensch selbst.
Es ist nicht die Aufgabe eines Spiegels Reflektionen zu erzeugen, welche ihm persönlich vielleicht besonders genehm sind, sich aber von der eingestrahlten Realität unterscheiden.
Oder anders ausgedrückt: Ein Spiegel reflektiert einen Ist-Zustand, nicht einen Wunsch-Zustand.

Alleine in dieser Funktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks liegt der den Beitrag legitimierende Vorteil, wie es das Bundesverfassungsgericht so schön ausdrückte.

Wenn Herr Gniffke sich dieser Aufgabe nicht gewachsen fühlen sollte, oder sie aus persönlichen Motiven gar ablehnt, dann wäre es vielleicht an der Zeit, sich nach einem anderen Job umzusehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Oktober 2020, 16:53 von Bürger«
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

 
Nach oben