Verlinkte Ereignisse

  • Petition: Corona Informationen ohne selektive Berichterstatt: 17. September 2020

Autor Thema: Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona  (Gelesen 679 mal)

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona
« am: 17. September 2020, 18:39 »
Petition, Forderung nach nicht tendenziöser
ARD Sondersendung "Wie gefährlich ist Corona?"
https://www.openpetition.de/petition/online/ard-sondersendung-wie-gefaehrlich-ist-corona#petition-main

Aktuell ca. 57.000 Unterschriften, läuft bis 18.9.2020.


Edit "Bürger":
Vorsorglicher Hinweis, hier keine Corona-Diskussion zu starten.
Diesbezügliche Kommentare werden - aus Kapazitätsgründen ggf. ohne gesonderten Hinweis - entfernt.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. September 2020, 19:01 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.173
Re: Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona
« Antwort #1 am: 17. September 2020, 20:34 »
Welchen Sinn ergibt es, Forderungen an ein Medium zu stellen, dass ich ablehne?

Wer allen ernstes noch glaubt, dass öffentlich rechtliche Influenzer ihren eigentlichen Programmauftrag ernst nehmen, muss sich schon eine gehörige Portion Naivität vorwerfen lassen. Der Programmauftrag interessiert die weder mit, noch ohne Petition!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. September 2020, 21:44 von DumbTV »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline sommerflieder

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona
« Antwort #2 am: 26. September 2020, 05:31 »
Auch bei Ablehnung des Rundfunkbeitrages, ist es wichtig, den Druck auf die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zu erhöhen. Die Reaktionen zeigen dann deutlich den "Charakter" und tragen zur Aufklärung Aller bei.

Am 28.9.2020 findet eine Übergabe der Petition auch in Berlin statt. Der Werdegang wird zeigen, wie ernst der Auftrag laut Rundfunkstaatsvertrag genommen wird.

15:30 Berlin, ARD-Hauptstadtstudio
Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.173
Re: Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona
« Antwort #3 am: 26. September 2020, 11:04 »
"Zur Aufklärung aller" tragen u.a. auch solche Studien bei:

Sputnik News:
Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf

Zitat
...
Paulina Fröhlich und Johannes Hillje von der linksliberalen Denkfabrik „Das Progressive Zentrum“ haben in ihrer Studie die Gästelisten sowie Themen von 1208 Sendungen über einen Zeitraum von drei Jahren (März 2017 bis März 2020) plus extra von Sendungen aus der Hochphase der Corona-Pandemie (4. März bis 24. April 2020) untersucht. Konkret ging es um die vier Talkshows der Öffentlich-rechtlichen, die sie als „Big4“ bezeichnet haben: „Anne Will“, „hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“. Die Studie unter dem Titel „Die Talkshow-Gesellschaft. Repräsentation und Pluralismus in öffentlich-rechtlichen Polit-Talkshows“ galt vordergründig der Auswahl der Gäste.
„Missverhältnis“ und „Unterrepräsentation“

Der Schluss, zu dem die Verfasser der recht umfangreichen Studie kommen, ist nicht gerade überraschend: Festgestellt wird „eine Unterrepräsentation verschiedener gesellschaftlicher Kräfte und ein Missverhältnis zwischen den unterschiedlichen politischen Ebenen“. Besonders auffällig sei „die niedrige Präsenz von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Gewerkschaften, Verbraucherorganisationen und Sozialverbänden“ – also der „Akteure, denen in Meinungsumfragen regelmäßig mehr Vertrauen ausgesprochen wird als Parteien, Medien oder Unternehmen, die jedoch deutlich öfter in den Talk-Sesseln sitzen“.
...

https://de.sputniknews.com/kommentare/20200926327996390-neue-studie-tv-polittalks-gaeste/

Studie "Die Talkshow-Gesellschaft":
https://www.progressives-zentrum.org/wp-content/uploads/2020/09/Studie_Die-Talkshow-Gesellschaft-1.pdf


Edit "Bürger":
Bitte keine über das eigentliche Kern-Thema hinausgehenden Nebenthemen eröffnen.
Hier bitte ausschließlich eng und zielgerichtet bei eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
Petition: ARD Sondersendung Wie gefährlich ist Corona
und insbesondere die im Einstiegsbeitrag erwähnte Petition und deren weiteren Verlauf zum Gegenstand hat.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. September 2020, 15:09 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Tags: