Autor Thema: Rundfunkbeitrag: Auch Linke stellen Forderungen  (Gelesen 201 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Rundfunkbeitrag: Auch Linke stellen Forderungen
« am: 03. September 2020, 19:50 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

Keine Gehaltserhöhungen für Intendanten?
Rundfunkbeitrag: Auch Linke stellen Forderungen

Quelle: DWDL 03.09.2020 von Timo Niemeier
Zitat
Die Linken in Sachsen-Anhalt könnten einer Erhöhung des Rundfunkbeitrags zustimmen, wenn die Intendanten der Öffentlich-Rechtlichen künftig auf Gehaltserhöhungen verzichten. Damit macht sich die Partei angreifbar.

[...] Besonders stört man sich offenbar am Gehalt von WDR-Intendant Tom Buhrow, der 400.000 Euro im Jahr erhält. MDR-Chefin Karola Wille liegt bei 275.000 Euro - sie verzichtet bereits seit Jahren auf eine Gehaltsanhebung, die ihr durch Tarifrunden zustehen würden. Gebhardt erklärt gegenüber dem "journalist", dass man die Position der Linken in einer Videokonferenz gegenüber Buhrow, Wille sowie ZDF-Intendant Thomas Bellut und Deutschlandradio-Chef Stefan Raue deutlich gemacht habe. Nun müsse man abwarten, wie sie sich dazu verhalten würden.

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/79227/rundfunkbeitrag_auch_linke_stellen_forderungen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2020, 15:04 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: