Autor Thema: Forscher: ARD und ZDF hatten “Tunnelblick” während Coronakrise  (Gelesen 1001 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.699
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Redaktionsnetzwerk Deutschland, 18.08.2020

Forscher: ARD und ZDF hatten “Tunnelblick” während Coronakrise

RND/epd

Zitat
  • Laut einer Studie haben die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender während der Corona-Pandemie gesellschaftlich relevante Themen jenseits von Covid-19 ausgeblendet.
  • Die Forscher unterstellen ARD und ZDF, durch die Häufigkeit von Sondersendungen und Inszenierungsstrategien ein permanentes Krisenszenario suggeriert zu haben.
  • Journalismus müsse ihrer Meinung nach differenzierter sein und Maßnahmen in der Corona-Pandemie auch grundsätzlich hinterfragen.
[…]

Häufige Sondersendungen sollen permanentes Krisenszenario suggeriert haben
[…]

Problematische Darstellung von Homeoffice bei gleichzeitiger Kinderbetreuung
[…]

Zuspitzungen ließen Grenze zwischen wahr und falsch verschwimmen
Hennig erläuterte, die Sondersendungen konstruierten eigenständige Modelle der Welt, vermittelten gewisse Werte und arbeiteten mit Zuspitzungen. Wenn aber Inszenierungsstrategien verwendet würden, "die wir von Hollywood-Blockbustern" über gefährliche Viren kennen, würden die eigentlich als Dokumentationen gedachten Sendungen fast zum fiktionalen Format.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.rnd.de/medien/forscher-ard-und-zdf-hatten-tunnelblick-wahrend-coronakrise-UZVOJAZWZOV7VLJXQYXGBNQTAM.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.699
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Tagesspiegel.de, 18.08.2020
Kritik an Öffentlich-Rechtlichen - Forscher bescheinigen ARD und ZDF „Tunnelblick“ während Corona-Krise
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/kritik-an-oeffentlich-rechtlichen-forscher-bescheinigen-ard-und-zdf-tunnelblick-waehrend-corona-krise/26105458.html

Welt, 18.08.2020
ARD und ZDF wehren sich gegen „Tunnelblick“-These
Zitat
[…] ARD-Chefredakteur Rainald Becker wies dies auf epd-Anfrage zurück. „Dass das Informationsbedürfnis zur Corona-Pandemie außerordentlich hoch war und ist, belegt nicht zuletzt das große Interesse der Zuschauerinnen und Zuschauer an unseren Sendungen zum Thema“, erklärte er. Für die ARD habe zu jeder Zeit die journalistische Qualität der Berichterstattung im Vordergrund gestanden. „Auch im Nachhinein halte ich Umfang und Inhalt unseres Informationsangebots für angemessen und ausgewogen.“ Der Vorwurf eines „Tunnelblicks“ gehe an der programmlichen Realität im Ersten und an der Lebensrealität der Menschen vorbei. […]
https://www.welt.de/vermischtes/article213805128/Wissenschaftler-kritisieren-ARD-und-ZDF-fuer-Corona-Berichterstattung.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.699
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Corona-Berichterstattung:Studie kritisiert Sondersendungen von ARD und ZDF
https://www.deutschlandfunk.de/corona-berichterstattung-studie-kritisiert-sondersendungen.2907.de.html?dram:article_id=482723(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)

Kritik an ARD und ZDF : Forscher bescheinigen „Tunnelblick“ während Corona-Krise
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/kritik-an-ard-und-zdf-forscher-bescheinigen-tunnelblick-waehrend-corona-krise/26105458.html

Nach Corona-Studie aus Passau: ARD und ZDF wehren sich
https://www.pnp.de/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-stadt/Nach-Corona-Studie-aus-Passau-ARD-und-ZDF-wehren-sich-3762385.html

„Pandemie der Medien“ – Uni-Studie kritisiert ARD und ZDF bei Corona-Berichterstattung scharf
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/pandemie-der-medien-uni-studie-kritisiert-ard-und-zdf-bei-corona-berichterstattung-scharf/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.699
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
STUDIE KRITISIERT - So haben Corona-Sendungen von ARD und ZDF die Welt erklärt
Zitat
[…] In einigen Sendungen, manchmal länger als 30 Minuten, fühlten sich die Wissenschaftler in einen Thriller versetzt. So seien gezeigte Bilder mit einem Hintergrundton untersetzt worden, der an ein Alarmsignal erinnert habe. Bei einer Krankenhausszene seien durch Kommentar und Kameraführung der Eindruck eines Katastrophenfilms erweckt worden. Gezeigte Bilder von verwaisten Orte und Geschäften hätten Endzeitstimmung verbreitet: Hollywood lässt grüßen – zur besten Sendezeit.
https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/so-haben-corona-sendungen-von-ard-und-zdf-die-welt-erklaert-2640489908.html

passend hierzu:
Ein kabarettreifes Interview zu Corona im spanischen Fernsehen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=64048
bzw. das im Artikel verlinkte Youtubevideo (~ 7:40 min).
Bemerkenswert ist die Diskrepanz der Aussagen des ärztlichen Interviewpartners und den eingespielten Bildern, sowie der unübersehbare Spin in den gestellten Fragen der Moderatorin des Spanischen Staatsfernsehens.
https://youtu.be/wl9h-7MaLws


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.189
STUDIE KRITISIERT - So haben Corona-Sendungen von ARD und ZDF die Welt erklärt
Zitat
[…] Gezeigte Bilder von verwaisten Orte und Geschäften hätten Endzeitstimmung verbreitet: Hollywood lässt grüßen – zur besten Sendezeit.
https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/so-haben-corona-sendungen-von-ard-und-zdf-die-welt-erklaert-2640489908.html
Möglicherweise eine Folge der Jagd auf Quote, bringen doch gerade solche Szenen "putzigerweise" entsprechende Einschaltquoten und damit Werbeeinnahmen, solange jedenfalls, wie der ÖRR Werbung senden darf.

Das System befindet sich in der Quadratur des Kreises, muß es doch permanent versuchen, die für Pensionszahlungen nicht auftragsgemäß eingesetzten staatlichen Rundfunkbeitragsmittel durch Werbeeinnahmen zu kaschieren.

Europa jedenfalls wird dem zuständigen Gesetzgeber jeden nicht auftragsgemäß eingesetzten Eurocent zur Rückzahlung an die zahlungsleistenden Bürger und Unternehmen auferlegen und bei weiterer Mißachtung des europäischen Rahmens entsprechende europäische Fördermittel nachhaltig stoppen.

Der kommende EU-Haushaltsplan ist der derzeit im EU-Parlament in Diskussion und wird von diesem nicht genehmigt werden, wenn die Bereitstellung europäischer Fördermittel nicht an die Treue zum europäischen Grundrecht gebunden wird.

Wer sich künftig über europäische Grundrechte hinwegsetzt, dem sind die europäischen Fördermittel bis zum Nachweis der konsequenten Einhaltung europäischer Grundrechte konsequent gestrichen.

Den Nachweis erbringen dabei alleine die Bürger; beschwert sich auch nur einer bei Europa und ergibt die verpflichtende Prüfung von Europa, daß diese Beschwerde berechtigt ist, sind die Fördermittel ab dem Tage der Beschwerdebestätigung zur Auszahlung/Bereitstellung gestoppt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. August 2020, 17:10 von Bürger »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, das sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für
- Gegner internationaler, nationaler wie speziell europäischer Grundrechte;
- Gegner nationaler wie europäischer Mindestlöhne;
- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.820
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
FAZ+, 29.08.2020 (ABO)
Corona-Berichte von ARD/ZDF
Wer hat hier etwas von „Tunnelblick“ gesagt?
Zwei Kulturforscher schauen sich Sendungen von ARD und ZDF zur Corona-Krise an und fällen ein knallhartes Urteil: staatsfreundliche Inszenierung. Die Sender weisen das zurück. Wer liegt richtig?
von Michael Hanfeld

Zitat
[...]
Gräf und Hennig betrachten die Sache aus einer, wie sie schreiben, „medien- und kultursemiotischen Perspektive“. Will heißen: Sie erachten die Sendungen als „abgeschlossene Modelle von Welt, die implizite Regeln, Werte und Ideologien aufweisen“, und analysieren sie in Wort und Bild. Dabei fallen ihnen im close reading eine ganze Reihe von Mitteln auf, die man beim täglichen Fernsehkonsum vielleicht nicht registriert: permanente Krisenrhetorik, redundante Bilder in Dauerwiederholung, Bildfolgen, die an Katastrophenfilme erinnern, dramatische Musik und Übungen in Selbstreferenz.
[...]

Weiterlesen unter (ABO)
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kulturwissenschaftler-kritisieren-corona-berichte-von-ard-und-zdf-16926974.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. August 2020, 04:24 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.231
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
Zitat
Politik-Wahrheit: Profitieren Politiker von Corona?
Aber ja. Die Regierenden sind bei Verteidigung des Ganzen gegen das Böse immer mit Stimmenzuwachs gesegnet, sofern sie einigermaßen vernünftig koordinieren. Faustregel: Je mehr Einschränkungen im Namen der Regierungsparteien angeordnet werden, desto mehr Stimmenanteil erhalten diese ziemlich umgehend. Bedingung dafür ist, dass die Maßnahmen einen Nutzen belegen können. Der Nutzen ist bei Infektionskrankheiten gesichert bei zunehmende Isolierung der Bürger. Wenn alle Bürger verpflichtet werden, im Hauis zu bleiben und zu verhungern, ist die Infektionsquote ziemlich exakt null.

[...} Wohl niemals in ihrer rund 70-jährigen Geschichte haben CDU/CSU schneller mehr Zustimmung gewonnen als während der Pandemie.
Bedingung dafür war, das die Leitmeidien der zu Hause Eingezwängten mit der Politik im Gleichschritt funktionieren. Daruf kann man sich bei den staatsnahen Sendern "ADR, ZDF etc." verlassen. Deren Sichtung weitete zudem aus, weil die Druckpresse weitgehend ihren Einzelverkauf einbüßte. Die beträchtliche Verbreitung der Druckpresse in der Gastronomie entfiel ebenfalls.

Der Staat hatte dank "ARD, ZDF etc." eine dominierende Stellung am Kommunikationsmarkt. Genau das ist der Sinn des Medienstaatsvertrags - 2021++. Die Desinformation in Sachen Corona liefert einen Vorgeschmack der Auswirkung und der Gefahr.

Wählergunst-Statistik in zeitliche Korrelation zum "heroischen Kampf eurer Führer gegen feindliche Virus-Heerscharen":
https://www.wahlrecht.de/umfragen/politbarometer/stimmung.htm

CDU/CSU + SPD als "Projektion" ("wenn jetzt Bundestagswahl wäre"):

08.11.2019 = 27 % 15 % = 43 %
16.01.2020 = 29 % 16 % = 45 %
07.02.2020 = 30 % 15 % = 45 %
06.03.2020 = 28 % 20 % = 48 %
27.03.2020 = 41 % 17 % = 58 %
09.04.2020 = 39 % 20 % = 59 %
24.04.2020 = 44 % 18 % = 62 %
15.05.2020 = 42 % 16 % = 58 %
28.05.2020 = 43 % 17 % = 60 %
12.06.2020 = 42 % 17 % = 59 %
26.06.2020 = 45 % 16 % = 61 %
10.07.2020 = 42 % 17 % = 49 %
31.07.2020 = 39 % 15 % = 54 %
28.08,2020 = 40 % + 17 % = 57 %
 
Quelle: vox7.com/cvxx-de.htm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Tags: