Autor Thema: „Wuhan – Chronik eines Ausbruchs“ wird nicht ausgestrahlt  (Gelesen 350 mal)

Offline ticuta

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
SWR , 14.06.2020

„Wuhan – Chronik eines Ausbruchs“ wird nicht ausgestrahlt
Der Südwestrundfunk (SWR) hat entschieden, die Dokumentation „Wuhan – Chronik eines Ausbruchs“ kurzfristig aus dem Programm zu nehmen (Ursprünglich geplante Ausstrahlung heute um 22:45 innerhalb der Reihe „Story im Ersten“). Bis zuletzt hat der Sender gemeinsam mit der Produktionsfirma für die Realisierung dieses wichtigen Projekts gekämpft.

Zitat
Bei der intensiven redaktionellen und rechtlichen Prüfung war es dem SWR wichtig, dass der Film allen journalistischen und juristischen Ansprüchen genügt. .... Der SWR bedauert diese kurzfristige Absage und bittet dafür um Verständnis.


Weiterlesen auf:
https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/swr-wuhan-2020-104.html

vielleicht nur Zensur via FAZ
https://zeitung.faz.net/faz/politik/2020-06-15/chinesische-propaganda-im-swr/470769.html
oder einfach FakeNews?
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/swr-setzt-dokumentation-wuhan-chronik-eines-ausbruchs-ab-16816005.html


Edit "Bürger":
Thread dient reinen Informationszwecken und bleibt aus Kapazitätsgründen für die Diskussion geschlossen.
Für weitergehende inhaltliche Diskussionen siehe bitte u.a. unter
Ständige Publikumskonferenz e.V.
http://publikumskonferenz.de/forum/
https://publikumskonferenz.de/blog/
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2020, 14:01 von Bürger »

Offline NiemalsGEZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
medienkorrespondenz, 19.06.2020
SWR – Story eines Rückziehers
Corona-Dokumentation „Wuhan – Chronik eines Ausbruchs“ wird nicht in der ARD ausgestrahlt
von René Martens

Zitat
Inwiefern unterscheidet sich die chinesische Bevölkerung von der deutschen in der Wahrnehmung der Corona-Pandemie? Anders als in China gebe es hierzulande „einen gesellschaftlichen Neglect“, also eine Aufmerksamkeitsstörung, sagt der Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité. Dieser „Neglect“ bestehe darin, dass man sich „vollkommen blind“ mache gegenüber den Todeszahlen „in den europäischen Nachbarländern“ und den USA.

Drosten formuliert dies in der Dokumentation „Wuhan – Chronik eines Ausbruchs“, einem vom Südwestrundfunk (SWR) verantworteten Beitrag für die Reihe „Die Story im Ersten“, der ursprünglich am 15. Juni (Montag) um 22.45 Uhr im Ersten Programm der ARD ausgestrahlt werden sollte. Die Ausführungen Drostens werden dem Zuschauer aber zumindest vorerst vorenthalten. Denn am Vormittag des 15. Juni entschied der SWR, dass die Dokumentation nicht ausgestrahlt wird. Die kurzfristige Absetzung ist die Folge einer kritischen Vorabberichterstattung, vor allem in der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ). Der erste Text zum Film, verfasst von Lea Deuber, der China-Korrespondentin der Zeitung, erschien dort online bereits am frühen Morgen des 8. Juni, also eine Woche vor dem geplanten Sendetermin.

Kritische Vorabberichterstattung
[...]
Filmmaterial von chinesischer Staatsfirma
[...]
„Das ist doch kein Propagandafilm“
[...]
Bilder und Deutungen
[...]

Weiterlesen unter
https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/swr-story-eines-rueckziehers.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Juni 2020, 16:21 von Bürger »

Tags: fakenews