Nach unten Skip to main content

Autor Thema: SWR: „Berichterstattung“ nach Relotius-Art (Falschberichterstattung)  (Gelesen 979 mal)

O
  • Beiträge: 69
Eins:
Mitteldeutsches Journal
Recherche-Skandal um SWR-Reporterin Judith Brosel: „Der Fall erinnert an Claas Relotius“
veröffentlicht von Marie Schnellweger
28.02.2020

Zitat
Die Investigativ-Abteilungen des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks gelten als die Speerspitze des seriösen Journalismus, die Reporter verstehen sich als Elite ihrer Zunft. Ein Journalistenteam ist Hinweisen auf Unregelmäßigkeiten in der SWR Recherche Unit nachgegangen und dabei auf schwerwiegende Verstösse gegen journalistische Sorgfaltspflichten, Manipulation von Recherchen und eine ausgeprägte Wagenburgmentalität gestoßen. Der Fall weckt Erinnerungen an Skandalreporter Claas Relotuis.
...
SWR-Reporter wollen Recherchen retten
...
SWR-Chefredaktion lehnt Interviewangebote ab
...
Computersabotage, Hackerangriffe und Falschberichte
...
SWR startet Negativkampagne
...
SWR-Reporter manipulieren Justizsystem
...
Weiterlesen hier:
http://www.mitteldeutsches-journal.com/2020/02/28/recherche-skandal-um-swr-reporterin-judith-brosel-der-fall-erinnert-an-claas-relotius/

Zwei:
Argon Communication Services
Skandal in SWR Recherche Unit
27.02.2020

Zitat
Erasmus Sternberg ist Unternehmer, Journalist und Medienberater. In einer Erklärung nimmt er Stellung zur Berichterstattung des SWR ...
"Seit mehreren Monaten veranstalten die SWR-Journalisten Judith Brosel, Nick Schrader und Jürgen Rose eine mediale Hetzjagd gegen mich und meine Unternehmensgruppe. Unter anderem werden mir von den Reportern schwere Straftaten wie illegaler Datenhandel und Verstöße gegen das Bundesdatenschutzgesetz vorgeworfen. Sowohl ich als auch meine Unternehmen wurden im Zuge der Verdachtsberichterstattung mehrfach kenntlich gemacht, an den Pranger gestellt und medial vorverurteilt.

Sämtliche Vorwürfe der SWR-Journalisten sind frei erfunden. Ein durch die Veröffentlichungen des SWR ausgelöstes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft wurde eingestellt.
...
Herr Gniffke, warum dulden Sie als Intendant des SWR eine solche Arbeitsweise in Ihrem eigenen Haus?

Ich fordere Sie auf, die Hasskampagne der SWR-Reporter gegen mich und meine Unternehmen zu beenden und die Missstände in Ihrer Recherche Unit vorurteilsfrei und unabhängig aufzuklären."
...
Weiterlesen hier:
https://www.presseportal.de/pm/141842/4532556

Drei:
Transatlantic Journal
Gericht verbietet Falschberichte von Skandalreporterin Judith Bosel
Veröffentlicht von Daniel Brin
02/2020 (undatiert)

Zitat
Die Vorwürfe des SWR Investigativ-Ressorts gegen den Kopp Verlag wiegen schwer. Unter dem Slogan „Hetze, Angst, Verschwörungsmythen“ veröffentlichte der Öffentlich Rechtliche Rundfunk eine Reihe von Artikeln mit schweren Anschuldigungen: Förderung von Rechtsextremismus, Demokratiefeindlichkeit sowie Handel mit gesundheitsschädlichen und falsch deklarierten Nahrungsergänzungsmitteln. Gerichte haben Verstösse gegen das Presserecht festgestellt und die Verbreitung der Falschberichterstattung untersagt .
...
SWR-Redaktionsleiter Adrian Peter ignoriert Hinweise auf Manipulation
...
Die Hybris der Judith Brosel
...
Weiterlesen hier:
http://www.transatlantic-journal.com/2020/02/gericht-verbietet-falschberichte-von-skandalreporterin-judith-brosel/




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. März 2020, 15:20 von Orwell«

N
  • Beiträge: 407
Schon ein bischen komisch, dass das Thema nicht größer ist. Nicht das es mich wundert, weil ich andere Fälle von Falschberichterstattung kenne, die noch länger zurück liegen.

Stichwort Killerspiele (nachgewiesene Falschberichterstattung):
Veröffentlicht 20.04.2012
So verarscht uns ARD ZDF und WDR_2. (Video ~9:19 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=3GLZcpHuCU8



Edit DumbTV:
Inhalts und Datumsangaben ergänzt. Bitte nicht nur blosse Links posten, sondern immer die nötigen Inhaltsangaben wie Titel, Datum etc. angeben. Siehe dazu auch die Forenregeln Punkt 12


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. März 2020, 22:45 von DumbTV«

D
  • Administrator
  • Beiträge: 1.140
Die Pressemeldung ist auch veröffentlicht bei weiteren Medien, u.a.:


Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/tagesspiegel.png

tagesspiegel.de, 27.02.2020
Skandal in SWR Recherche Unit
https://www.tagesspiegel.de/advertorials/ots/argon-communication-services-skandal-in-swr-recherche-unit/25589604.html



Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/berliner_morgenpost.jpg

morgenpost.de, 02.2020
Skandal in SWR Recherche Unit
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/presseportal/article228562451/Skandal-in-SWR-Recherche-Unit.html


Edit "Bürger":
Thread muss geprüft und zu diesem Zweck vorerst geschlossen bleiben.
Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 01. März 2020, 23:54 von Bürger«
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben