Autor Thema: Österreich: Abomodell statt ORF-Gebühren / FPÖ auf Boris Johnsons Spuren  (Gelesen 359 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/der_standard.de.png

derstandard.de, 25.02.2020

Abomodell statt ORF-Gebühren: FPÖ auf Boris Johnsons Spuren

Die Freiheitlichen wünschen sich ein Abomodell für den ORF wie der britische Premier für die BBC. Die GIS wird spätestens 2022 neu festgelegt

Von Harald Fidler

Zitat
[…] Öffentlich-rechtlichen Rundfunk allein als Abomodell gibt es bisher nicht in Europa. Grundidee von BBC, ARD und Co ist ein von wirtschaftlichem und staatlichem Einfluss unabhängiges Angebot in Information, Bildung und Unterhaltung; in der Praxis ist das erfahrungsgemäß schwierig. Der konservative britische Premier Boris Johnson ließ gerade durchsickern, er wolle die Gebühren für die BBC abschaffen. Das große historische Vorbild des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Europa solle sich künftig wie Netflix aus Abonnements finanzieren.  […]

GIS wird spätestens 2022 neu festgelegt

Höhere Rundfunkgebühren pro Jahr gibt es nur in der Schweiz, Dänemark und Norwegen – wenn man jene rund 33 Prozent mitzählt, die Bund und Länder auf die ORF-Entgelte aufschlagen. Die öffentlichen Aufwendungen für den Rundfunk, umgelegt auf die Bevölkerung, zählen in Österreich zu den höchsten im Vergleich der EBU-Staaten (siehe Grafik). Die staatlichen Aufschläge gibt es in der beträchtlichen Höhe nur noch in Dänemark.

In Deutschland und der Schweiz wurden die Gebühren mit der Umstellung auf eine Abgabe für alle Haushalte billiger. Italien konnte die hohen Schwarzseherraten 2016 deutlich reduzieren, nun heben Stromanbieter die Rundfunkgebühren ein. Zweimal schon wurde die Höhe der Gebühren seither um insgesamt gut ein Fünftel gekürzt. Die GIS wird spätestens 2022 neu festgesetzt.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.derstandard.de/story/2000114966569/abomodell-statt-orf-gebuehren-fpoe-auf-boris-johnsons-spuren


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: