Autor Thema: GEZ noch? Wir sollen GEZ-Gebühr für Rohbau zahlen!  (Gelesen 321 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.155
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
GEZ noch? Wir sollen GEZ-Gebühr für Rohbau zahlen!
« am: 11. Februar 2020, 18:59 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/bild.png

DIE HAUSTÜR IST NOCH NICHT EINGEBAUT
Wir sollen GEZ-Gebühr für Rohbau zahlen!

Quelle: BILD.de 11.02.2020


Zitat
Ingolstadt – Klarer Fall von über Gebühr die Härte!

Carmen (39) und Wolfgang Pfisterer (32) aus Ingolstadt (Bayern) bauen gerade ein Haus. Und damit Sohn Robin (3) am neuen Wohnort später auch gleich einen Kindergarten-Platz bekommt, haben sich die Eltern schon mal polizeilich dort gemeldet.

Womit sie nicht rechneten: Prompt schrieb der „Beitragsservice“ (früher GEZ) und wollte für die Baustelle tatsächlich Gebühren haben!

Weiterlesen auf:
https://www.bild.de/news/bild-kaempft/sparfochs/die-haustuer-ist-noch-nicht-eingebaut-wir-sollen-gez-gebuehr-fuer-rohbau-zahlen-68713424.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.164
Re: GEZ noch? Wir sollen GEZ-Gebühr für Rohbau zahlen!
« Antwort #1 am: 12. Februar 2020, 16:54 »
Da brauchts noch BILD kämpft für Sie...
Hätte die Familie mal keinen Zweitwohnsitz generiert, dann hätte man vielleicht gar nichts zahlen brauchen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 784
Re: GEZ noch? Wir sollen GEZ-Gebühr für Rohbau zahlen!
« Antwort #2 am: 12. Februar 2020, 17:16 »
Hätte die Familie mal keinen Zweitwohnsitz generiert, dann hätte man vielleicht gar nichts zahlen brauchen...

Ist es jetzt nicht andersrum? Also:

Hätte die Familie mal einen Zweitwohnsitz generiert, dann hätte man vielleicht gar nichts zahlen brauchen...

Den Rohbau aber als Erstwohnsitz, damit die Kindergartengemeinde nicht aufmuckt. Und hat ja irgendwo auch Sinn, denn der aktuelle (dann:) Zweitwohnsitz (=alte Wohnung) wird ja vielleicht irgendwann aufgegeben.

Obwohl ich mich frage, ob das melderechtlich überhaupt gegangen ist, wie es die Eltern gemacht haben: sich mit der Adresse einer bewohnten unbewohnbaren Wohnung anzumelden. Dürfte letztlich aber nicht das Bier von Köln sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2020, 18:29 von Bürger »

Tags: