Autor Thema: ARD bestätigt Ausstieg bei Burdas Medienpreis "Bambi"  (Gelesen 221 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.403
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
ARD bestätigt Ausstieg bei Burdas Medienpreis "Bambi"
« am: 07. Februar 2020, 07:04 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

DWDL, 06.02.2020

Ende der Zusammenarbeit nach 24 Jahren
ARD bestätigt Ausstieg bei Burdas Medienpreis "Bambi"

Nach der Goldenen Kamera endet womöglich auch die Geschichte der Bambi-Verleihung. Die ARD ist raus bei der Veranstaltung von Hubet Burda Media. Entsprechende Informationen des Medienmagazins DWDL.de bestätigte der Sender am Donnerstagabend.

Von Thomas Lückerath

Zitat
Erst trennte sich das ZDF von der „Goldenen Kamera“, jetzt also die ARD von der „Bambi“-Verleihung. Seit Jahren standen die öffentlich-rechtlichen Sender immer wieder in der Kritik, mit diesen beiden Shows letztlich Werbeveranstaltungen von Verlagen zu übertragen - und das finanziert mit Rundfunkbeiträgen. Dass die Einschaltquoten der Preisverleihungen zuletzt über die Jahre gesunken sind, dürfte die Entscheidungen hier wie dort erleichtert haben.
[…]
Die Übertragungen der Medienpreise von Funke (Goldene Kamera) und Burda (Bambi) erschienen zuletzt auch deshalb absurd, weil ARD und ZDF selbst zu den Stiftern einer anderen Preisverleihung gehören, die man zwar bezahlt aber in den letzten vier Jahren gar nicht ausgestrahlt hat: Den Deutschen Fernsehpreis.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/76095/ard_steigt_bei_burdas_medienpreis_bambi_aus/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Februar 2020, 13:42 von Bürger »

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.605
Re: ARD bestätigt Ausstieg bei Burdas Medienpreis "Bambi"
« Antwort #1 am: 07. Februar 2020, 20:47 »
Übertragen dürfen die das schon, sie dürfen sich nur nicht an der Preisverleihung selbst beteiligen, wenn sie dafür Rundfunkbeiträge aufwenden müssten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 986
Re: ARD bestätigt Ausstieg bei Burdas Medienpreis "Bambi"
« Antwort #2 am: 07. Februar 2020, 22:00 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/spiegel_online.png

spiegel.de, 07.02.2020

Medienpreis
ARD nimmt den Bambi aus dem Programm

Stirbt Bambi? Der prominente TV-Preis bekommt keinen Liveplatz mehr in der ARD. Verleger Burda will an dem Preis jedoch festhalten - und dieser soll damit ein anderes Schicksal als die Goldene Kamera erhalten.

Zitat
Ist es das Ende der großen Preisverleihungen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern? Nachdem das ZDF die Goldene Kamera aus dem Programm nahm, hat nun die ARD entschieden, die Live-Übertragungen der Bambi-Galas einzustellen.
[…]

Bambi soll ohne ARD weitergehen
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-nimmt-den-medienpreis-bambi-aus-dem-programm-a-f89265cb-66b4-498d-9883-b6143481a115


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: