Autor Thema: Die Kollegen den Löwen zum Fraß vorgeworfen  (Gelesen 190 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Die Kollegen den Löwen zum Fraß vorgeworfen
« am: 14. Januar 2020, 07:41 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/tagesspiegel.png

Tagesspiegel, 05.01.2020

Kolumne „Spiegelstrich“
Die Kollegen den Löwen zum Fraß vorgeworfen

Die Intendanten Tom Buhrow und Ulrich Wilhelm hätten die eigenen Mitarbeiter schützen sollen. Sie haben den Lärm über- und die wahre Bedrohung unterschätzt.

Von Klaus Brinkbäumer

Zitat
In Zeiten, in denen es heikel wird, wünschen sich Arbeitnehmer umsichtige Chefs; ruhige, selbstsichere, ehrliche. Da Hierarchie Macht zuteilt, sind die Machtlosen auf die Fairness und, besser, auf die Solidarität oder, das wär's!, auf die Stärkung und Förderung durch die Mächtigen angewiesen.
[…]
Hier nämlich liegt das Problem: Es ist eine Methode autoritärer Parteien oder Systeme, gesellschaftliche Parameter dadurch zu verschieben, dass sie die Freiheitsgefährdung durch Liberale unterstellen – die „Umkehrung der Verhältnisse von Opfern und Tätern, in der die Feinde der Freiheit sich verfolgt sehen von deren Verteidigern“, so nennt es der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering in „Was heißt hier ‚wir‘?“.
[…]
Das Umweltsau-Liedchen weckte rechte Empörung
[…]
Die Wiederholung von Schlagwörtern erschüttert die Glaubwürdigkeit
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.tagesspiegel.de/kultur/kolumne-spiegelstrich-die-kollegen-den-loewen-zum-frass-vorgeworfen/25389134.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 08:15 von ChrisLPZ »

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 745
Re: Die Kollegen den Löwen zum Fraß vorgeworfen
« Antwort #1 am: 14. Januar 2020, 09:39 »
Komische Kolumne.

Erst in der Tat das, was in der Überschrift steht: Kollegen zum Fraß vorgeworfen - betrifft auch die Personalie Gutjahr.

Dann eine Reflexion über das Framing von rechts - die in der Schlagzeile gemeinten Schlagwörter sind so Sachen wie Lügenpresse und Staatsfunk.

Aber kein Fazit des Ganzen.

Zum Rundfunkbeitrag findet sich rein gar nichts.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: