Autor Thema: Pressemeldungen zur Demonstration in Köln 04.01.2020 [Sammelthread]  (Gelesen 2363 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Pressemeldungen zur Demonstration in Köln 4.1.2019 [Sammelthread]

siehe auch:
Frühstücksparty gg. Rdf.-beitrag/ f. d. Umweltsau-Oma Sa/So 4./5.1.20, Köln
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,32867

DWDL.de
Demons in der Kölner Innenstadt - "Umweltsau"-Satire treibt Demonstranten auf die Straße
Zitat
[…] Die Kritiker des Videos waren dagegen klar in der Unterzahl - hier war von rund 30 Teilnehmenden die Rede, die Medienberichten zufolge rechtspopulisten und rechtsextremen Gruppierungen zugeordnet wurden. Auch die AfD war mit einem eigenen Stand vor Ort. Die Polizei berichtete über vereinzelte Zwischenfälle. Laut "Bild" wurde gleich eine Reihe von Anzeigen erstattet, unter anderem wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ein Demonstrant soll in Gewahrsam genommen worden sein. […]
https://www.dwdl.de/nachrichten/75616/umweltsausatire_treibt_demonstranten_auf_die_strasse/

radiokoeln.de
Festnahmen bei Demos nach WDR Satire-Video
Zitat
[…] Im Zusammenhang mit dem umstrittenen Lied demonstrierten am Samstagmittag mehrere Hundert Menschen in der Kölner City. Dabei ist es auch zu einzelnen Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei versuchte an verschiedenen Stellen die Demonstranten zurückzudrängen. Nach Angaben unseres Radio Köln Reporters vor Ort sei es zu einzelnen Festnahmen gekommen. […]
https://www.radiokoeln.de/artikel/festnahmen-bei-demos-nach-wdr-satire-video-456839.html

General-Anzeiger Bonn
Wieder Proteste vor dem WDR-Funkhaus: 1500 Demonstranten versammeln sich in Kölner Innenstadt gegen Rechts
Zitat
[…] Der Protest der überwiegend rechten Gruppierungen von rund 50 Demonstranten vor dem WDR-Funkhaus am Wallrafplatz richtete sich gegen Rundfunkgebühren und das satirische „Umweltsau“-Video von WDR2. […]
Der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes DJV, Frank Überall, warf den rechten Demonstranten vor, die Satire zum Anlass zu nehmen, die Demokratie zu zerstören. Überall: “Sie sind gegen den WDR, gegen Journalisten, gegen das Grundgesetz. Sie treten das Grundgesetz mit Füßen.“
https://www.general-anzeiger-bonn.de/region/koeln-und-rheinland/1500-demonstranten-versammeln-sich-in-koelner-innenstadt-gegen-rechts_aid-48137557

BR
Demo und Anti-Demo in Köln nahe WDR-Zentrale
Zitat
Weitgehend friedliche Demo mit Zwischenfällen
Am Rande der Demonstrationen kam es nach Polizeiangaben auch zu kleineren Tumulten und Rangeleien. So habe es insgesamt sieben Anzeigen gegeben, eine Person sei festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Außerdem habe die Polizei auch Pfefferspray eingesetzt.

Gegen 13.30 Uhr mussten Beamte am Durchgang zwischen Appellhofplatz und Elstergasse bei einem Gerangel zwischen den Demonstranten eingreifen. "Dort haben wir mehrere Personen, die sich der Demo auf dem Appellhofplatz anschließen wollten, durch die Gegendemonstranten geleitet", sagte ein Polizeisprecher dem WDR.

Daraufhin sei es dort zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und der Polizei gekommen. Ein Mann wurde in Gewahrsam genommen. Zudem erstattete die Polizei mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand und Sachbeschädigung.
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/demo-und-anti-demo-in-koeln-nahe-der-wdr-zentrale,RmcUUX6(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)

BILD
Proteste nach missglückter WDR-Satire Hunderte demonstrieren wegen „Umweltsau-“Song
Zitat
[…] „Rassismus ist keine Alternative“, „Wer schweigt stimmt zu“ oder „AfD-Faschistenpack, wir haben euch zum Kotzen satt“, brüllten sie den Rechten entgegen. […]
https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-regional-politik-und-wirtschaft/koeln-hunderte-demonstrieren-wegen-umweltsau-song-67089290.bild.html

WAZ
„Umweltsau“ bleibt Streitthema: Erneut Demo vor WDR- Zentrale
Zitat
[…] Auch einige Tage nach dem Eklat um das „Umweltsau“-Lied des Westdeutschen Rundfunks demonstrieren wieder Menschen in der Nähe der WDR-Zentrale in Köln. Rund 50 Menschen aus hauptsächlich rechten Gruppierungen hatten sich am Samstag vor dem WDR-Funkhaus versammelt. Ihr Protest richtete sich gegen Rundfunkgebühren und das satirische „Umweltsau“-Video von WDR2. […]
https://www.waz.de/panorama/oma-als-umweltsau-weiter-aerger-rechte-demonstrieren-wieder-beim-wdr-gegendemo-id228010561.html

Merkur
Umweltsau-Lied: WDR-Eskalation - Tumulte und Festnahme bei Demonstration
Zitat
Dem WDR wird vorgeworfen, Kinder für das Umweltsau-Lied instrumentalisiert zu haben. Nun eskaliert der Streit im Haus weiter. Unterdessen demonstrieren Hunderte in Köln. […]
https://www.merkur.de/politik/wdr-kinderchor-buhrow-brandbrief-oma-umweltsau-video-lied-klimaschutz-shitstorm-morddrohung-zr-13372644.html

Deutschlandfunk
Demonstrationen nach "Umweltsau"-Satire vor WDR und SWR
Zitat
Auf Seiten der Kritiker des Videos war von rund 50 Teilnehmenden die Rede. Als Organisatoren traten nach Angaben des Evangelischen Pressediensts und weiterer Medien rechtspopulistische und rechtsextreme Gruppierungen auf. Die AfD war Berichten zufolge mit einem Stand vor Ort.
https://www.deutschlandfunk.de/koeln-und-baden-baden-demonstrationen-nach-umweltsau-satire.1939.de.html?drn:news_id=1087252

Kölner Stadtanzeiger
„Umweltsau“-Demos in Köln Polizei verhindert Tumulte – 2 Messer sichergestellt
Zitat
[…] Wie die Kölner Polizei am Samstagabend bekannt gab, kam es am Appellhofplatz zu einem Zwischenfall. Die Beamten nahmen eine Person fest, die am Nachmittag versucht hatte, mehrere Menschen anzugreifen. Bei ihm fand man ein Messer sowie einen Presseausweis. […] Vier Versammlungsteilnehmer erlitten leichte Verletzungen. Ein Streifenwagen wurde beschädigt.  […]
https://www.ksta.de/koeln/-umweltsau--demos-in-koeln-polizei-verhindert-tumulte---2-messer-sichergestellt-33693676


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 22:52 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Liste der YouTube-Videos zur Demonstration:

Demo WDR Köln (1:29 Std.)
https://www.youtube.com/watch?v=ZKttHXMoelQ

4.1.2020 Köln - #WDR #weg #Demo (4:38 Std.)
https://www.youtube.com/watch?v=v54II38bPOA
wurde von youtube entfernt. Grund:
Zitat
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Belästigung und Mobbing verstößt.

Polizei & Antifa Auseinandersetzung /WDR Köln Demo /04.01.20 (1:55 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=k6xJ7IX5FzU

#KÖLN #GEZ-#KUNDGEBUNG
https://www.youtube.com/watch?v=oc1rlsvldK8 (23 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=GAHzLrk1xRY (1:18 min)
https://www.youtube.com/watch?v=JcMrcljH9gE (2:48 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=eLQqrfYrWSQ (1:34 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=sGwKXWlk1lw (5:19 min)

Demonstrationen vor dem WDR wegen Satire „Meine Oma ist ´ne alte Umweltsau“ (7:06 min)
Interview mit Frank Überall (Bundesvorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes DJV)
Zitat von: Frank Überall
Wir haben eine Satire, die eben wirklich eine Satire ist und ich sehe nicht ein, dass irgendwelche verbal randalierende Randgruppen uns jetzt vorschreiben, was wir als Journalistinnen und Journalisten noch dürfen und was nicht.
Pressefreiheit, Satirefreiheit ist im Grundgesetz niedergelegt und diejenigen die heute hier gegen den WDR, gegen den öffentlich rechtlichen Rundfunk insgesamt gegen unabhängigen Journalismus demonstrieren, die stehen nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes, die treten das Grundgesetz mit seinen Grundrechten mit Füßen und dagegen müssen wir uns wehren.
 […]
https://www.youtube.com/watch?v=Hf6-m1TKxNU

LIVE - Demo in Köln & Baden-Baden gegen GEZ am 04.01.2020 (4:54 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=WUXjG0nBrNI

WDR Demo Köln - Gespräch mit Lilly Thüringen und PatriotOnTour bei Telefon.Tube (57:50 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=KqdzU2qqBaA

Tagesschau über die Demo beim WDR in Köln - Rechte Gruppen (0:30 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=J4hWN8846WE

Update 05.01.:
Demonstrationen vor dem WDR Köln eskaliert [13:54 Min.]
https://www.youtube.com/watch?v=Wt8RpeHK8Oc


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 19:34 von DumbTV »

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.772
Differenzierter die Frankfurter Rundschau mit der Mitteilung der Absage der Teilnahme von "rundfunkfrei"

Frankfurter Rundschau, 04.01.2020 - zuletzt aktualisiert 06.01.2020
„Umweltsau“-Video: Rechter Aufmarsch vor dem WDR - „Rundfunk-frei“ sagt Kundgebung für Sonntag ab
neuer Titel
Aufmarsch gegen den WDR - Messerangriff eines rechten Demoteilnehmers?
[/color]
von Katja Thorwarth
Zitat
Ebenfalls wurde bei Twitter berichtet, dass die Demonstration auf der Domplatte angemeldet gewesen sei, während eine Demonstration rechter Gruppen nicht angemeldet worden war. Trotzdem sein die rechten Demonstranten von der Polizei besonders geschützt und nicht etwa aufgelöst worden, was offiziell nicht bestätigt wurde.
Weiterlesen unter
https://www.fr.de/politik/umweltsau-video-erneut-rechter-aufmarsch-13419132.html

Mal abgesehen von dem fürchterlichen Deutsch, in dem "die rechten Demonstranten durch die Polizei hätten aufgelöst werden können bzw. nicht aufgelöst wurden"
... es sei denn es gibt eine neuartige, gesinnungsdetektierende Deeskalationswaffe für die Gesetzeshüter.

Trotzdem Danke, dass zwischen rundfunkfrei und "rechts" unterschieden wurde. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 22:55 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)
Lastschrift kündigen + Teil werden von www.rundfunk-frei.de

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.987
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Das Video

4.1.2020 Köln - #WDR #weg #Demo (4:38 Std.)
https://www.youtube.com/watch?v=v54II38bPOA

wurde von youtube entfernt. Grund:

Zitat
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Belästigung und Mobbing verstößt.

Wenn das das Video zum Livestream ist, dann habe ich kein Verständnis dafür und mein Entsetzen wird noch größer.

Eine Bitte:
Ich würde das Video auf Online-Boykott.de veröffentlichen. Was ich gesehen habe (fast alles mit kurzen Pausen) entspricht nicht dem, was youtube als Grund aufführt, um es zu entfernen. Ich habe jedoch keinen Draht zur Quelle und bin auf eure Mithilfe angewiesen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Das Video
4.1.2020 Köln - #WDR #weg #Demo (4:38 Std.)
https://www.youtube.com/watch?v=v54II38bPOA
wurde von youtube entfernt. Grund:
Zitat von: Kommentare im verlinkten (Musik-)Video
Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Belästigung und Mobbing verstößt.

Erklärung von der Kanalbetreiberin zur Löschung des Videos in den Kommentaren, siehe auch den Anhang
Zitat
Wo ist denn der live stream vom 4.1. Hin? Gehe davon aus das das der Zensur Apparat wieder zugeschlagen hat!
[…]
Ja, wurde gegen Mitternacht von YT gesperrt! Backup ist vorhanden und geht in Kürze online. Info dazu dann auf meinem Kanal!
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=RCwEjUde5mY


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Januar 2020, 20:37 von DumbTV »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.132
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/rt_deutsch.png
Kurzclips
Deutschland: Raufereien bei Protesten gegen "Umweltsau"-Lied

Quelle: RT Deutsch 05.01.2020

Zitat
Raufereien brachen aus, als sich am Samstag in Köln Demonstranten gegen das Lied "Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau" des Westdeutschen Rundfunks (WDR) zusammenschlossen. Rechtskonservative Gruppen versammelten sich vor der WDR-Zentrale, um das satirische Video zu verurteilen, wurden aber Berichten zufolge von etwa 1.500 Gegendemonstranten konfrontiert, die sich für die Verteidigung der Redefreiheit mobilisiert hatten.

Video ~03.49 min hier:
https://deutsch.rt.com/kurzclips/96430-deutschland-raufereien-bei-protesten-gegen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 22:56 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/westfalen_blatt.png

Westfalen Blatt, 05.01.2020

Kommentar zum WDR-Skandal
Aufstand gegen den Anständigen

Von Andreas Schnadwinkel 

Zitat
Wenn sich der WDR-Intendant und amtierende ARD-Vorsitzende bei einer in einem Beitrag aus seinem Hause verunglimpften und beleidigten großen Bevölkerungsgruppe entschuldigt, dann handelt er klug. Und vor allem: Er beweist Anstand.
[…]
Im WDR-Kosmos glauben manche wohl, alles machen zu können, was sie wollen, weil sie sich für unangreifbar halten. Die WDR-Redakteure, die das „Umweltsau“-Video als Satire verkaufen wollen und sich in dem internen Schreiben gegen ihren Intendanten in Stellung bringen, müssen sich eines fragen lassen: Verfolgen sie in ihrer Tätigkeit eine weltanschauliche, ideologische Agenda? Wenn ja, dann sind sie mehr Aktivisten als Journalisten.

Leider verfestigt sich der Eindruck, dass die ARD-Sender aus den vergangenen Jahren – zum Beispiel aus der Kritik am „Framing Manual“ und dem Vorwurf der Gehirnwäsche - immer noch nichts gelernt haben, sondern die Situation weiter verschlimmern und mit der Beleidigung der Großelterngeneration zur Spaltung der Gesellschaft beitragen.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Meinung/4086964-Kommentar-zum-WDR-Skandal-Aufstand-gegen-den-Anstaendigen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 21:48 von Bürger »

Offline nichtmitmirunddir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
Eine Bitte:
Ich würde das Video auf Online-Boykott.de veröffentlichen. Was ich gesehen habe (fast alles mit kurzen Pausen) entspricht nicht dem, was youtube als Grund aufführt, um es zu entfernen. Ich habe jedoch keinen Draht zur Quelle und bin auf eure Mithilfe angewiesen.
Ist das Video schon irgendwo hochgeladen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Fan von https://rundfunk-frei.de/
PDF Barzahlung: https://www.hallo-meinung.de/ARD-ZDF-BARZAHLUNG.pdf

"Aus einer schlechten Verbindung kann man sich schwerer lösen als aus einer guten." G eorge E rnest Z uccherro

Offline mullhorst

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
Gleiches ZU LESEN unter

Tagesspiegel, 05.01.2020
Auseinandersetzung um Satire des WDR
Tumult und Rangeleien auf „Umweltsau“-Demo
Am Samstag demonstrieren in Köln hunderte Menschen für und gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dabei kommt es auch zum Einsatz von Pfefferspray.

Zitat
Verschiedene rechte Gruppen hatten zu einer Demonstration aufgerufen [...]
Daran nahmen nach Polizeiangaben etwa 50 Menschen teil
Zitat
Bei einer Gegenkundgebung kamen nach Schätzungen der Polizei mehrere Hundert Menschen zusammen. Organisiert hatte sie das Bündnis „Köln gegen Rechts“ [...]
Die Demonstration wurde auch von der Gewerkschaft Verdi und dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) unterstützt.

Und der WDR hat  Rückendeckung
Zitat
Vorsitzender Frank Überall verteidigte die umstrittene Satire in einer Rede: „Ganz gleich, ob einem der Song von der „Umweltsau“ gefällt oder nicht: Er verletzt keine Werte“, sagte er.

Weiterlesen unter
https://www.tagesspiegel.de/politik/auseinandersetzung-um-satire-des-wdr-tumult-und-rangeleien-auf-umweltsau-demo/25388870.html


Bei so viel Hirntoten ist wohl doch noch mit einer Zombieapokalypse zu rechnen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:21 von Bürger »

Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 536
Gleiches ZU LESEN [...]
So etwas passiert, wenn eigentlich sachliche Kritik durch den Schredder der Instrumentalisierung von links/rechts/oben/unten/schwarz/weiß... verwurstet wird und Menschen dabei nicht mehr in der Lage sind, ihr eigenes Hirn und die eigene Beobachtungsgabe tatsächlich für das zu nutzen, wofür sie ursprünglich einmal gedacht waren.

Mit emotionsbehafteten Themen wird draußen (damit meine ich außerhalb des Forums, und mein Dank gilt besonders den Moderatoren hier) einzig Stimmung gemacht. Daran beteiligen sich u.a. WDR, dpa, Zeit und Tagesspiegel, und die jeweiligen Kommentatoren in deren Leserspalten vorzüglich, ohne auch nur einen einzigen Beitrag zu einer sachlichen Recherche geleistet zu haben. Ist das die Ablenkung, die alle bekommen, weil sich das bestehende örR-Konzept schon lange nicht mehr auf eine demokratische Basis stellen läßt? Wollen all' die denn tatsächlich weiterhin und künftig ohne einen echten Journalismus leben?

Es geht auch nicht, wie Michael Hanfeld in der FAZ am 6.1.2020 vermutet, "um Diskurshoheit und Macht" - denn die gibt es längst nicht mehr. Es geht nur noch darum, den BürgerInnen Wasserflaschen als Wein zu verkaufen - und keiner merkt's, weil links/rechts/oben/unten/schwarz/weiß ein viel höheres Emotionalisierungspotential besitzen als eine nüchtere Betrachtung der Situation rund um den örR mit seinen noch vorhandenen "Zwangskonzepten", und derer sich Politik gern bedient, wenn Vernunft und Demokratie nicht mehr gefragt sind.

Allerdings werden so wie hier auch keine Konflikte gelöst (und die gibt es zuhauf für die wenigen, noch an Demokratie glaubenden Menschen), sondern einzig verlagert auf Ebenen, für die es dann, wen wundert's, keine Lösungen mehr gibt. Dies gilt - ohne dafür selbst ein Beraterhornorar zu beanspruchen - insbesondere für die örR.

Ihrer Zwitterrolle als Bildungs- und Demokratieförderer einerseits und als Straßenhure der Politik andererseits (mit all' ihren "demokratischen(sic!)" Gremien) gerecht zu werden, ist in Personalunion nicht lösbar. Hier muss eine noch viel klarere Trennung her, als sie das BVerfG bisher bewerkstelligen (wohlgemerkt nicht: einfordern - das bringt nichts...) konnte. Soviel hat uns der "heimliche Stundenplan", der seit Bestehen der örR parallel zur eigentlichen "Agenda" on the air ist, schon gelehrt.

Der örR hat in der jetzigen Form seine Schuldigkeit getan. Er möge in Frieden ruhen. Jetzt braucht es Konzepte für eine echte Reform, will man die vielleicht letzten credits nicht völlig den wie auch immer gearteten politischen Strömungen überlassen. Nichts ist so schwer wieder herzustellen wie bereits verlorene Reputation. Und die 60er ff. des vergangenen Jahrhunderts sind lange und endgültig vorbei!

(... 'mal wieder Fassbinder e.a. - Deutschland im Herbst (1978) schauen...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:23 von Bürger »

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.505
Zitat
Vorsitzender Frank Überall verteidigte die umstrittene Satire in einer Rede: „Ganz gleich, ob einem der Song von der „Umweltsau“ gefällt oder nicht: Er verletzt keine Werte“, sagte er.
https://www.tagesspiegel.de/politik/auseinandersetzung-um-satire-des-wdr-tumult-und-rangeleien-auf-umweltsau-demo/25388870.html
Herr F. Ü. spricht hier nur für sich selbst; die Fülle des Wesens von Art. 1 GG ist immer überwiegend individualisiert und mit den Werten derjenigen natürlichen Person gefüllt, der diesen Art. 1 GG für sich selbst in Anspruch nimmt.

Der Staat kann diesen Art. 1 GG allenfalls rudimentär und vor allem zusätzlich mit jenem Inhalt füllen, von dem der Staat vermutet, daß es die Werte eines jeden Bürgers sind.

Meine Würde in meiner Auslegung des Art. 1 GG ist in jedem Falle mißachtet, wenn mir gegenüber Gewalt in psychischer wie physischer Form zur Anwendung kommt, weil Vernunft, Verstand und Charakter desjenigen, der sie zur Realisierung seiner oder fremder Ziele anwendet, derart rudimentär vorhanden sind, daß sie für eine Verständigung auf Ebene der Vernunft nicht ausreichend sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:24 von Bürger »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.772
Das ist Framing. Der Ausdruck "Umweltsau" für alle Omas verletzt nicht Werte, sondern zielt auf die Würde einer Bevölkerungsgruppe, also auf Menschen, ab und lässt sie nicht gleichwertig erscheinen. 
Taktik.
Eigentlich ist ein Fingerzeig auf Andere, die Schuld sein sollen immer diskussionswürdig, da die andere Seite der Medaille dabei - ob lustig gemeint oder nicht - sonst verdeckt bleibt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)
Lastschrift kündigen + Teil werden von www.rundfunk-frei.de

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 774
Zu allen "dpa"-Meldungen:

Zitat
Stellvertretend für die ARD sind NDR und WDR Gesellschafter bei dpa und halten vom derzeitigen Stammkapital in Höhe von 16,4 Mio Euro für die ARD insgesamt 7,7 Prozent. Die Meldungen und Dienste von dpa sind eine wichtige Quelle vor allem für Nachrichten und andere Informationssendungen in Hörfunk und Fernsehen der ARD.
Quelle: http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/dpa_Deutsche_Presse_Agentur_GmbH/454302/index.html

Die haben ein riesiges Netz um uns herum gesponnen und berufen sich auf eine Quelle, die ihnen zum Teil selbst gehört!


Edit "Bürger":
Hier bitte keine weitere vertiefende Diskussion zur "dpa" und deren Eigentümern/ Verflechtungen, sondern wenn, dann in gut aufbereitetem eigenständigen Thread mit aussagekräftigem Thread-Betreff - zuvor aber bitte per Forum-Suche bereits vorhandene Threads zu "dpa" berücksichtigen!
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung,


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Januar 2020, 23:26 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
dushanwegner.com (blog), 05.01.2020

Der Fisch stinkt vom Staatsfunk her

48-Jähriger will Demonstranten angreifen, Polizei findet Messer und Presseausweis. Hunderte, u.a. Antifa-Schläger, demonstrieren FÜR Staatsfunk. WDR engagiert derweil Agentur für Krisen-PR. Vorgänge, die man einst in fernen Ländern vermutet hätte.

Von Dushan Wegner**

Zitat
Etwas ist faul im Staate Dänemark! – Wenn man uns fragte, wer das sagte, dann würden wir gewiss »Shakespeare« antworten. Es wäre nicht falsch. Man würde uns dann fragen, welche Figur bei Shakespeare das gesagt haben, und wenn wir daraufhin »Hamlet« antworteten, dann würden wir hören: »Ha, reingefallen!« – Ja, es wird zwar im Drama Hamlet gesagt, aber nicht vom Protagonisten selbst, sondern vom Wachposten Marcellus, als Nicht-Antwort (man könnte es ein Non-Sequitur nennen) auf Horatio.
[…]

Wir holen tief Luft – puh!
Das merkwürdige Gebilde, das in Deutschland »Öffentlich-rechtlicher Rundfunk« heißt, kommt in den letzten Tagen nicht aus den Schlagzeilen. Wie ist das Image des deutschen Staatsfunks dieser Tage?
[…]

In Köln haben sich an diesem Wochenende einige Menschen zur Demonstration gegen den WDR angemeldet. Es war nicht die erste Demonstration dieser Art. Bei einer Demo zuvor berichteten Medien von »Rechtsextremen« (von der »Bruderschaft Deutschland«) und von Plakaten wie »Demokratie ohne Meinungsfreiheit ist wie Physik ohne Materie« (gilt das schon als »rechter« Slogan in diesen schrägen Zeiten? siehe etwa bild.de, 29.12.2019). Der Anmelder der Demo hatte allerdings nichts mit jener Szene zu tun.

Dieses Wochenende nun war eine weitere Demonstration gegen den WDR angemeldet, und diesmal marschierten einige hundert Gegendemonstranten auf – es kam zu »Tumulten« (siehe etwa ksta.de, 4.1.2020). Zu dieser Demonstration aber finden sich einige Perspektiven und Meldungen, die uns wie stinkende Fische in den Geruchssinn stechen.
[…]
   
Zitat von: @georg_restle, 4.1.2020
Breites gesellschaftliches Bündnis für den ÖRR demonstriert vor dem WDR gegen Rechtsextremisten. Gut so!


Betrachten wir einmal, wer es ist, der da »für den ÖRR« demonstriert – etwa auf den Fotos, die sie selbst verbreiten.
[…]

Zuverlässig irritiert
Die Innenstadt von Köln, rund um den Dom, ist von Macht, Geld und Gebäuden des WDR geprägt. Noble Restaurants und edle Boutiquen machen wenig Hehl daraus, dass sie es auf das Geld der GEZ-Bonzen abgesehen haben. (Wenn Sie mal in Köln sind, gehen Sie mal vom Appellhofplatz zum Dom spazieren, und schauen Sie sich in den Schaufenstern an, was man sich alles leisten kann, wenn das eigene Gehalt den Bürgern unter Androhung von Gefängnisstrafe abgepresst wird.)

Bis zum Aufkommen der Sozialen Medien lebten Staatsfunker auf einer »Insel(gruppe) der Seligen«, wo sie nicht (wirksam) kritisiert werden konnten.
[…] Vor einiger Zeit erfuhren wir vom »Framing Manual« des »Berkeley International Framing Institutes«, das sich der Staatsfunk für absurd viel Geld erstellen ließ.
[…]

Der Fisch stinkt
[…]

In diesem fröhlichen Geist
[…] Mit das Skandalöseste an der »Umweltsau« war die Selbstverständlichkeit, mit der die Beschimpfung der Zuschauer durch den Staatsfunk vorgenommen wurde. ARD und ZDF betreiben die Spaltung der Gesellschaft. […]

Weiterlesen auf:
https://dushanwegner.com/fisch-stinkt-vom-staatsfunk-her/

** Dushan Wegner
Zitat
Dushan Wegner (geboren als Dušan Grzeszczyk[1] 1974 in der Tschechoslowakei) ist Publizist, Videojournalist, Medienwissenschaftler und Politikberater. […]
https://de.wikipedia.org/wiki/Dushan_Wegner

Danke an User "drone" für den Hinweis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.300
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/taz_die_tageszeitung.png

taz, 04.01.2020

Rechtsextreme gegen WDR

Von Anett Selle

Zitat
Nach einer gemeinsamen Mobilisierung von AfD, NPD, Drittem Weg, Identitären, rechtsextremen Kameradschaften und Nazi-Hooligan-Gruppen, haben sich am Samstag etwa 30 bis 50 Menschen vor dem Gebäude des WDR in Köln eingefunden. An mehreren Gegenprotesten beteiligten sich derweil insgesamt etwa 1.000 Menschen, organisiert vom Bündnis Köln gegen Rechts, dem Rheinischen Aktionsbündnis gegen Antisemitismus (RABA) und den Grünen. Am Hauptgebäude des WDR trafen sie zusammen.

Aufhänger der Rechtsextremen war das sogenannte „Umweltsau“-Video. In der vom WDR veröffentlichten Satire singt der Kinderchor über eine Oma, die die Umwelt verschmutzt. „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“, so der Refrain. Als die Empörung im Netz am 27. Dezember begann, löschte der WDR das Video. Doch die Aufregung war in der Welt. Dass das Lied mit dem Refrain, „Meine Oma ist doch keine Umweltsau“ endet, war über WDR-Kanäle nicht mehr nachzuhören.

Es fielen die Dominosteine: Ein freier Journalist, der für den WDR arbeitet, erhielt nach eigenen Angaben unzählige Morddrohungen. […]

Weiterlesen auf:
https://taz.de/Proteste-wegen-Umweltsau-Video/!5653516/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: