Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Künftig auch exklusive Inhalte: ARD will Mediathek zu Streaming-Service ausbauen  (Gelesen 1543 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.413
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://fum-digital.de/data/uploads/partner/meedia.jpg
Künftig auch exklusive Inhalte: ARD will Mediathek zu eigenständigem Streaming-Service ausbauen

Quelle: Media 27.11.2019

Zitat
Inmitten des digitalen Medienwandels mit immer mehr Streaming-Plattformen will auch die ARD verstärkt exklusive Angebote über ihre Mediathek im Internet anbieten. Sie soll sich zu einem eigenständigen Streaming-Angebot hin entwickeln. Die Verantwortung für die neue Mediathek soll der bisherige funk-Chef Florian Hager im Range eines stellvertretenden Programmdirektors übernehmen.

[...] Bereits am Montag und Dienstag hatten sich die ARD-Intendanten in München zu einer Sitzung getroffen, es war die abschließende Sitzung in der zweijährigen Vorsitzzeit des BR. Ab 2020 hat der Westdeutsche Rundfunk den Vorsitz inne. Eine weitere Entscheidung auf der Sitzung war: Ab Dezember will sich die ARD zudem mit einem neuen Logo präsentieren.

weiterlesen auf:
https://meedia.de/2019/11/27/kuenftig-auch-exklusive-inhalte-ard-will-mediathek-zu-eigenstaendigem-streaming-service-ausbauen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Administrator
  • Beiträge: 5.108
  • #GEZxit
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Na toll! Und das fällt auch unter "Grundversorgung".

Dieser Krake macht sich in allen Bereichen mit dem eingenommenen Zwangsgeld breit, um dann noch mehr Zwangsgeldbedarf zu rechtfertigen und anzumelden. Übers Internet kann sich dann jeder auf dieser Sonnenwelt kostenlos bedienen – wir zahlen es! Wir retten die Umwelt, siedeln Afrika um, schaffen das Auto ab und lernen selbst zu fliegen – Ikarus lässt grüßen.

Wie lange geht das noch gut?

Ich bekomme Brechreiz!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. November 2019, 17:53 von René«

H
  • Beiträge: 577
Wie lange geht das noch gut?
Wir sind es doch selbst schuld:
- Lassen uns ohne Titel zwangsvollstrecken,
- Klagen bei Gerichten, die bereits vorab das Urteil kennen
- Klagen bei Gerichten, die Klageabweisungen mit Begründungen zu nicht eingereichten Anträgen abschmettern
- lassen es zu, dass sozialschwache bzw. am Existenzminimum lebende Personen trotzdem zwangsbebeitragt werden
- schreiben in öffentlichen Foren unseren Frust von der Seele
- treffen uns bei Runden Tischen und heulen und gegenseitig einen vor...
...

Der Franzose freilich diskutiert nicht lange rum; er nennt seine Argumente, wird er damit nicht erhört, fliegt der brennende Reifen in die entsprechende Richtung, und dann wird weiterverhandelt....

Wer sich verarschen läßt, darf nicht heulen wenn er verarscht wird.

In meinem Augen ist es an der Zeit, den Wiederstand auf eine neue Art zu zeigen.... Wir lassen uns doch täglich wie die Lemminge vorführen...

Lasst uns streiken, lasst und vor den Rundfunkanstallten auflaufen, lasst uns Proteste organisieren.. aber lasst uns aufhören uns gegenseitig zu beheulen....

Grüße
Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben