Autor Thema: GEZ als Abzocker  (Gelesen 2616 mal)

Offline blackshadow3

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
GEZ als Abzocker
« am: 11. April 2012, 15:26 »
Hallo beisammen,

vorweg gesagt: ich zahle gerne GEZ aber nur für Phönix. Was sich die GEZ aber nun geleistet hat, lässt mich zweifeln:

Vor ein paar Monaten habe ich der GEZ die Änderung meiner Bankverbindung mitgeteilt. Heute erhalte ich einen Brief, mit einer Abmahngebühr von 1** Euro (habs mal zensiert nicht dass die GEZ weiß wer hier schreibt und dann zu anderen kriminellen Mitteln greift). Die Begründung war, dass die Abbuchung fehlgeschlagen sei. Ich rufe bei der GEZ an und die meinen ich habe es trotzdem zu zahlen, obwohl ich beweisen kann, dass ich meine Bankverbindung mitgeteilt habe.

In meinen Augen ist das eine bodenlose Frechheit. Kann man da nicht was gegen tun?

Gruß BS


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


gebuehren-igel

  • Gast
Re: GEZ als Abzocker
« Antwort #1 am: 11. April 2012, 20:04 »
Wenn du nachweisen kannst, die Kontoänderung rechtzeitig mitgeteilt zu haben, dann schick Ihnen Nachweis. Blieben Sie bei Ihrer Position, dann eben nicht zahlen und einen Gebührenbescheid abwarten und dagegen noch mal Widerspruch einlegen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
  • weiß was
Re: GEZ als Abzocker
« Antwort #2 am: 13. April 2012, 10:47 »
Wie kannst Du beweisen dass die GEZ die "richtige" Bankverbindung hat?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tipsybroom

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: GEZ als Abzocker
« Antwort #3 am: 13. April 2012, 16:53 »
Der Nachweis über die Absendung der Teilnehmerkonto-Änderung reicht rechtlich aus.

Die Kosten sind vom Problemverursacher zu tragen. Da die GEZ versäumt hat, die Kontoänderung durchzuführen, ist die GEZ der Verursacher des Problems.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: