Autor Thema: Stefan Raue - "Unser Sender ist ein Kind der deutschen Einheit"  (Gelesen 222 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.955
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
FAZ (ABO), 01.10.2019
Gespräch mit Stefan Raue
Unser Sender ist ein Kind der deutschen Einheit
Mann mit Integrationsauftrag: Der Intendant des Deutschlandradios spricht im F.A.Z.-Interview über die Vereinigung von Ost und West, das unnötige Volumen der AfD – und warum sein Sender die Hörer duzt.***
von Michael Hanfeld

Zitat
Wenn man den Namen „Deutschlandradio“ hört, denkt man: Das muss der älteste Sender Deutschlands sein. Aber von wegen. Das Deutschlandradio wird gerade einmal fünfundzwanzig. Ist das Deutschlandradio ein junger oder ein alter Sender?

Teils, teils. Ich bin Historiker, und ich kann dem Alten sehr viel Gutes abringen. Aber es kommt immer darauf an, wie man zu seinen Traditionen steht. Man kann den nostalgischen Blick haben, den archivarischen, den monumentalen, und man kann den kritischen Blick haben und fragen: Was haben wir aufgebaut? Deutschlandradio ist ein Kind der deutschen Einheit. Es wurde gegründet aus einem westdeutschen Sender, dem Deutschlandfunk, einem West-Berliner Sender, RIAS, und einem Ost-Berliner Sender, der vom Runden Tisch*** gegründet wurde, dem Deutschlandsender Kultur. Deutschlandradio ist ein Sender, der zur alten, ehrwürdigen Tradition des Radios steht.

[...]

Weiterlesen unter (ABO)
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/gespraech-mit-dem-intendanten-des-deutschlandradios-stefan-raue-16410650.html


***...ähm, Moment mal: Deutschlandradio "duzt" seine Hörer/innen mittlerweile?!??!?
Kann das jemand bestätigen? Dann hätte ich auch ohne "Rundfunkbeitrag" wohl spätestens damit aufgehört, diesen Sender zu hören. Es war schon jämmerlich genug, als das um die Jahrtausendwende aus dem Boden gestampfte "MDR-Jump" auf solch dumpf-pseudo-hippe Privat-Radio-Manier gemacht hat... ::)



***Edit "Bürger":
Damit ist nicht ein "Runder Tisch" des gez-boykott-Forums gemeint ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.247
Re: Stefan Raue - "Unser Sender ist ein Kind der deutschen Einheit"
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2019, 18:47 »
Zitat
Es wurde gegründet aus einem westdeutschen Sender, dem Deutschlandfunk, einem West-Berliner Sender, RIAS, und einem Ost-Berliner Sender, der vom Runden Tisch*** gegründet wurde, dem Deutschlandsender Kultur.

Also: Deutschlandfunk, RIAS und Deutschlandsender Kultur;
welchen dieser Gründersender hat es heute noch?

Aus Wiki:
Zitat
ARD und ZDF sind zugleich Träger und Mitglieder der Körperschaft.

Deutschlandradio
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschlandradio

Wie kann die nicht-rechtsfähige ARD Träger einer Körperschaft sein? Die einzelnen LRA sind nicht Träger, wären sie es, müssten sie doch auch formal benannt werden?

Weder ARD, ZDF noch die einzelnen LRA sind Behörden, weil Unternehmen, auch wegen BGH KZR 31/14, Rn. 2, 29 & 47. ->

Wie können Unternehmen Träger von Körperschaften sein?

Dieses Deutschlandradio ist übrigens lt. Wiki Beispiel dafür, daß Rundfunk doch auch eine Sache des Bundes sein kann:

Zitat
Die Mitglieder des achtköpfigen Verwaltungsrates werden für fünf Jahre ernannt – je zwei Vertreter von ARD und ZDF, drei Ländervertreter von den Ministerpräsidenten und einer von der Bundesregierung.
Gleicher Link zu Wiki wie oben.

Auch hier: "zwei Vertreter der ARD" ->
welche Bundesländer werden dadurch nicht vertreten?

Frage: "drei Ländervertreter von den Ministerpräsidenten" ->
welche Vertreter welcher Länder, und wieso drei?

Zitat
Die Programme sind werbefrei und werden aus dem Rundfunkbeitrag finanziert
Gleicher Link zu Wiki wie oben.

Frage: "Rundfunkbeitrag zur Finanzierung des Deutschlandradios" ->
die Bürger welchen Landes werden zur Finanzierung mit herangezogen, aber mangels Vertretung gar nicht gehört? Bei der LRA haben die diese LRA gründenden Länder immerhin ein Mitbestimmungsrecht, auch wenn es u. U. nur dadurch besteht, diese LRA umzuwandeln, umzustrukturieren, etc.

Zitat
Das Deutschlandradio (Abkürzung: DRadio, früher: DLR) ist eine Mehrländeranstalt, die drei bundesweite Hörfunkprogramme produziert: Deutschlandfunk (DLF, im Funkhaus Köln), Deutschlandfunk Kultur (im Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz Berlin) und Deutschlandfunk Nova (im Funkhaus Köln).
Gleicher Link zu Wiki wie oben.

Frage: "von Köln und Berlin aus wird das Deutschlandradio veranstaltet" ->
wir haben hier nur 2 Länder, welches ist das dritte Land? Weil ->

Zitat
Frage: "drei Ländervertreter von den Ministerpräsidenten" ->
welche Vertreter welcher Länder, und wieso drei?


Edit "Bürger":
Danke für die "anstoßende" Recherche. Weitere Vertiefung jedoch bitte nicht hier in den Pressemeldungen, sondern wenn, dann bitte in gut aufbereitetem eigenständigen Thread mit aussagekräftigem Thread-Betreff.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Oktober 2019, 19:25 von Bürger »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.099
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Re: Stefan Raue - "Unser Sender ist ein Kind der deutschen Einheit"
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2019, 20:12 »
Trotz des obigen Hinweises von @Bürger hier die fällige Richtigstellung: nicht die ARD ist Mitglied der Körperschaft "Deutschlandradio", sondern ausweislich des Staatsvertrags zur Gründung "die in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten". Quelle: §1 des Staatsvertrags, zu finden z. B. unter https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayDLR_StV-1 Auch weitere Fragen klärt eher der Staatsvertrag als die Wikipedia.

Tipp: in der Wikipedia steht vieles, das nicht den Tatsachen entspricht. Als Quelle ist sie daher nur bedingt geeignet.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Tags: