Autor Thema: ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm: “Wir können nicht in eine Nische”  (Gelesen 133 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.654
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/meedia.png

Meedia, 11.07.2019

“Wir können nicht in eine Nische”

MEEDIA-Sommerinterview: Der ARD-Vorsitzende und BR-Intendant Ulrich Wilhelm im Gespräch mit Stefan Winterbauer

Zitat
Im großen MEEDIA-Video-Sommerinterview spricht der ARD-Vorsitzende und BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit MEEDIA-Redakteur Stefan Winterbauer über die großen Themen, die den Senderverbund bewegen. Es geht u.a. um die Beitrags-Debatte, Nachholbedarf bei einer digitalen Infrastruktur in Europa und twitternde Journalisten.
[…]
“Wir können nicht in eine Nische.” Sonst müssten viele Menschen für den Geschmack einer kleinen Gruppe bezahlen, so Wilhelm. Eine Verengung des Auftrags “nur auf Kultur oder Bildung oder nur auf Information ist zu kurz gedacht.” Es brauche einen möglichst breiten Auftrag unter Einbeziehung von Unterhaltung und Sport, so der ARD-Vorsitzende.

Streitthema Beitragserhöhung
Was die anhaltende Debatte um eine mögliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags betrifft, so verweist Wilhelm darauf, dass die Etats der ARD-Sender nach allen Berechnungsmodellen schrumpfen würden, wenn man die Kaufkraftverluste dagegen rechne: “Wir gehen unter keinem Modell davon aus, dass wir expansiv aufgestellt sein werden. Kein Intendant vertritt die These, wir wollen ständig weiter wachsen. Wir wollen sparsam wirtschaften aber auf der anderen Seite für unser Publikum die Attraktivität unserer Programme erhalten und natürlich zusätzlich im digitalen Wandel attraktive Mediatheken, Nachrichten-Apps und dergleichen vorhalten.”
[…]

Twitternde ARD-Journalisten
[…]

Weiterlesen auf:
https://meedia.de/2019/07/11/das-grosse-meedia-sommerinterview-mit-dem-ard-vorsitzenden-ulrich-wilhelm-wir-koennen-nicht-in-eine-nische/

Das Interview auf YouTube (~ 29 min.)
https://www.youtube.com/watch?v=rurwuaIjL0s


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Juli 2019, 20:59 von Bürger »

Tags: