Autor Thema: ARD will Redaktionen nach Notre-Dame-Kritik besser verzahnen  (Gelesen 790 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.691
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/evangelisch.de.jpg

evangelisch.de, 26.06.2019

ARD will Redaktionen nach Notre-Dame-Kritik besser verzahnen

epd

Zitat
Nach der Kritik an der Fernsehberichterstattung über den Brand der Kathedrale Notre-Dame in Paris will die ARD künftig Hörfunkkorrespondenten stärker einbinden. Das kündigte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm am Mittwoch nach einer Sitzung der Intendanten des Senderverbunds in Berlin an. Die Radiojournalisten könnten dann ihre TV-Kollegen vor Ort unterstützen. Besser aufstellen wolle man sich auch mit einer stärkeren Verzahnung der Redaktionen, damit bei wichtigen Ereignissen immer klar sei, wer zu dem Zeitpunkt handeln könne.  […]

Laut Wilhelm plant die ARD, im kommenden Jahr mit mehr Netzinhalten zu wichtigen Themen aus Wissenschaft und Forschung aufzuwarten. Dabei wolle man mit dem ZDF zusammenarbeiten.  […]

Weiterlesen auf:
https://www.evangelisch.de/inhalte/157289/26-06-2019/ard-will-redaktionen-nach-notre-dame-kritik-besser-verzahnen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


googler

  • Gast
Re: ARD will Redaktionen nach Notre-Dame-Kritik besser verzahnen
« Antwort #1 am: 27. Juni 2019, 18:04 »
Verzahnen oder Verframen?  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: