Autor Thema: Heike Raab: ÖRR soll vom "Diktat der linearen Ausstrahlung" befreit werden  (Gelesen 391 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.562
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/heise.gif

Heise, 01.06.2019

Digitalisierung: Rundfunk soll schneller auf Veränderungen reagieren können

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll mit Streaming-Angeboten mithalten und vom "Diktat der linearen Ausstrahlung" befreit werden, sagt Staatssekretärin Raab.

dpa

Zitat
Angesichts der dynamischen Entwicklung im digitalen Zeitalter müssen Staatsverträge der rheinland-pfälzischen Medienstaatssekretärin Heike Raab (SPD) zufolge dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk mehr Spielraum für Veränderungen geben. Es gebe quasi ein "Diktat der linearen Ausstrahlung", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. […]

Wichtig für Akzeptanz des Rundfunkbeitrags
Das sei auch wichtig, um die Akzeptanz in der Bevölkerung für den Rundfunkbeitrag zu erhalten, sagte Raab. Denn: "Die Menschen haben unglaublich hohe Mediennutzungskosten." Der Rundfunkbeitrag werde nur akzeptiert, wenn die Menschen auch künftig sagten, der öffentlich-rechtliche Rundfunk biete einfach ein gutes Angebot.
[…] Nichtsdestotrotz glaubt Raab, dass es auch in zehn Jahren noch lineares Fernsehen gibt – "weil wir eine alternde Gesellschaft haben". Raab sagte: "Je älter wir werden, desto lieber schauen wir linear."

Weiterlesen auf:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Digitalisierung-Rundfunk-soll-schneller-auf-Veraenderungen-reagieren-koennen-4436629.html


Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline LECTOR

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
Zitat
[...] Es gebe quasi ein "Diktat der linearen Ausstrahlung", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. […]

Neben dem "Diktat der linearen Ausstrahlung" gibt es vor allem ein Diktat bedingungsloser Rundfunkfinanzierung, von dem wir hoffentlich alle dereinst befreit werden ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Juni 2019, 21:31 von Bürger »

Offline googler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Neben dem "Diktat der linearen Ausstrahlung" gibt es vor allem ein Diktat bedingungsloser Rundfunkfinanzierung, von dem wir hoffentlich alle dereinst befreit werden ...
Das wird nur gelingen, wenn sich alle Gegner zusammentun und die Politik nicht mehr anders kann. Sonst geht diese immer den Weg des geringsten Widerstands. Ich schlage einen "runden Tisch Deutschland" vor.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.047
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Ich schlage einen "runden Tisch Deutschland" vor.
Interessante Idee, ein Bundestreffen "Runder Tisch Deutschland" oder auch Landestreffen, allerdings sollte es zunächst ein aktuelles und "flächendeckendes" Netz an Runden Tischen geben, siehe hierzu auch:
Übersichts-Karte der bundesweit stattfindenden regionalen/ lokalen "Runden Tische"?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18293.msg119911.html#msg119911
Idee zur Vernetzung
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,11739.msg79094.html#msg79094
Natürlich wäre hierfür eine entsprechende Organisation notwendig.


Edit "Bürger":
Eine diesbezügliche Diskussione sollte dann aber bitte in eigenständigem Thread erfolgen.
Hier bitte nur weiter zum eigentlichen Kern-Thema dieses Threads, welches da lautet
Heike Raab: ÖRR soll vom "Diktat der linearen Ausstrahlung" befreit werden
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juni 2019, 12:30 von Bürger »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline googler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Interessante Idee, ein Bundestreffen "Runder Tisch Deutschland" oder auch Landestreffen, allerdings sollte es zunächst ein aktuelles und "flächendeckendes" Netz an Runden Tischen geben...

Ich würde das nicht auf die lange Bank schieben. Die SPD ist am Boden und sucht händeringend nach Wählern. Man muss denen schnellstmöglich begeiflich machen, dass sie bei "uns" punkten können, wenn sich was ändert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 582
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Hallo!

@googler:
Durch "schwarze" und "rote" Freundeskreise (Parteibuchträger im ÖRR) sind Union und SPD Teil des Problems und nicht Teil der Lösung. Hier wird der "Futtertrog" verteidigt, die Parteipropaganda-Zentrale mit angeschlossenem Sendebetrieb.

@Heike Raab:
Der ÖRR hat keine Ausstrahlung mehr, es ist nur noch Diktat übrig...

MfG
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juni 2019, 14:36 von Bürger »
- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?

Offline googler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Durch "schwarze" und "rote" Freundeskreise (Parteibuchträger im ÖRR) sind Union und SPD Teil des Problems und nicht Teil der Lösung. Hier wird der "Futtertrog" verteidigt, die Parteipropaganda-Zentrale mit angeschlossenem Sendebetrieb.
Ja das stimmt, deswegen habe ich ja geschrieben "wenn sich was ändert".
Was bringt mir der Futtertrog, wenn ich selbst nicht mehr dran sitze? Und "in der Not frisst der Teufel Fliegen"  >:D.

Nachtrag: Aus der Agenda 2010 hat sich für die SPD ein Desaster entwickelt. Diese Partei lebt vom kleinen Mann und das wurde wohl vergessen. Nun kann der kleine Mann dazu beitragen, dass diese ehemals "soziale" Partei sich wieder in die richtige Richtung bewegt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juni 2019, 14:37 von Bürger »

Tags: