Autor Thema: Öffentlich-rechtliche Konkurrenz zu Facebook (Abo)  (Gelesen 149 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.681
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/heise.gif

Heise (Abo), 31.05.2019

Öffentlich-rechtliche Konkurrenz zu Facebook

Wie sich die Mediatheken der Rundfunksender zu sozialen Netzwerken ausbauen ließen – ohne profitmaximierende Algorithmen.

Von Gregor Honsel

Zitat
Sollte der Staat soziale Netze wie Facebook stärker regulieren, um Hass und Hetze einzudämmen? Oder hat er im Gegenteil schon viel zu viel Einfluss auf das Internet und sollte sich stärker zurückhalten? Leonhard Dobusch**, Professor für Organisation und Lernen an der Uni Innsbruck, schlägt im Magazin Technology Review (Ausgabe 6/2019 im heise shop und im Handel erhältlich) einen dritten Weg vor: Eine öffentlich-rechtliche Plattform nach Vorbild des Rundfunks als Gegengewicht zu den profitorientierten Anbietern. Denn dort ist Hass ein Wirtschaftsmodell: Je extremer und polarisierender ein Beitrag, desto länger bleiben Nutzer bei der Stange, desto höher der Erlös für den Plattformbetreiber.

Ein Update für das Rundfunk-Modell
[…]
Single Sign-on gegen Kleinstaaterei
[…]
Überwachung durch Beurteilung durch Nutzer
[…]

Den kompletten Beitrag lesen Sie in der neuen Juni-Ausgabe der Technology Review (im gut sortierten Zeitschriftenhandel und im heise shop erhältlich).

Weiterlesen auf (Abo):
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Oeffentlich-rechtliche-Konkurrenz-zu-Facebook-4433928.html

** Leonard Dobusch ist zudem Mitglied im ZDF-Fernsehrat

Hinweis/ Aufruf:
Statt diese Pressemeldung (nur) hier intern im Forum zu kommentieren, kann und sollte besser bei der Quelle selbst öffentliche Aufklärung betrieben werden durch sachlich-kritische Kommentierung sowie durch ebenfalls sachlich-kritische Nachricht an Redaktion und Autor des Artikels - gern auch zur Kenntnis an weitere Adressaten bei der Quelle selbst, an Medienpolitiker, Wahlkreisabgeordnete usw. Dies kann jedes Forum-Mitglied und auch Nicht-Mitglied tun.
Der/ die jeweilige Kommentar oder Nachricht (einschl. etwaiger Reaktionen) können dann hier im Thread wiedergegeben werden - unter Berücksichtigung der Forum-Regeln einschl. Anonymisierungen etc.
Danke für die aktive Mitwirkung!


Danke an User fox für den Hinweis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: