Autor Thema: ZDF: Verhöhnung von Rundfunkbeitragsgegnern (in "Heute-Show")?  (Gelesen 2445 mal)

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 753
Nach meinen Informationen sollen am 24.05.19 ab 22.30 Uhr in der ZDF-Sendung Heute-Show von Oliver Welke Rundfunkbeitragsgegner als "Zwangsbeitrags-Opfer" verhöhnt und lächerlich gemacht werden. Das Framing-Manual der ARD von Elisabeth Wehling scheint nun auch in Mainz angekommen zu sein ...

Wer die Möglichkeit hat, die Sendung irgendwo zu sehen, sollte sich das nicht entgehen lassen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Mai 2019, 19:11 von DumbTV »

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
Habe ich "leider" nicht. Aber Zwangsbeitrags-Opfer trifft es ziemlich gut. Schön, dass das Thema nun auch in den ÖRR-Redaktionen angekommen ist (nach über 6 Jahren).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 753
Update:

Obwohl im Trailer zur Heute-Show von den "lieben Zwangsbeitrags-Opfern" gesprochen wurde, befasste sich die am 24.05.19 ausgestrahlte Folge nicht mit Rundfunkbeitragsgegnern. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Oh...  :o

Wir haben wohl als Fakten:

  • Das Wort "Zwangsbeitrags-Opfer" kommt im Trailer zu einer Sendung des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks vor.
  • In der Sendung wird das Thema Rundfunkbeitrag gar nicht behandelt.

Äh...  ???

Folgerungen:

  • Die Stichpunkte "Zwang", "Rundfunkbeitrag" und "Opfer" sind durch die blickdichte Wand in die örr Echokammer eingedrungen. Oder sind gar dort genau in dieser Dreierverbindung erschaffen worden.
  • Wenn ich richtig damit liege, dass ein Trailer erst dann erstellt wird, wenn die betreffenden Themen in Bild und Ton fertig produziert sind, dann ist der "Sketch" zum Zwangsbeitragsopfer nachträglich herausgeschnitten worden.

War da eine Schere im Kopf im Spiel, diesmal etwas anders? Möglicherweise hat jemand gemerkt, dass mit dem Stichwort "Zwangsbeitragsopfer" gegen das Heilige Manual verstoßen wurde, demzufolge man niemals, never, nie die Wortwahl des Gegners sich zu eigen machen dürfe.  Wahrscheinlich ist ein Kopf schon gerollt.

Wie schon gepostet wurde...

...das Wort "Zwangsbeitragsopfer" ist doch genial! Kaum zu glauben, dass das von ARDZDFGEZ kommt. Direkt aus dem Schlund des Molochs.

Ein Leak. Und was für einer! Ich schlage vor, dass man auf der ersten Seite dieses Forums ein Banner anpinnt der Art

Zitat
Zwangsbeitragsopfer
(Zitat: Trailer zur heute-show vom 24.5.2019)
(müsste natürlich verschönert und verbessert werden)

 ;D 8) ;D 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Moin Moin,

ich habe mir die Heute Show bei der Nachbarin angesehen, hat mich 3 Biere gekostet.

Entweder, das Publikum hat für die Eintrittskarte 3.800 € bezahlt, sonst kann so eine
Sendung nicht finanziert werden!

Oder das Publikum wurde bezahlt, damit es kommt und sich das ansieht!

Oder das waren alles Mitarbeiter der Sendung!

Oder das Publikum wurde irgendwo mal aufgenommen und immer wieder aus der Retorte eingespielt!

Ich habe weder von der Sendung gehört noch je gesehen!

Was senden die denn für eine Scheiße! Sorry für diesen Ausdruck! Was anderes fällt mir da nicht ein!!!

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 17:13 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 768
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Ohne nun über die letzten Hintergründe dieses vermutlichen Mißgeschicks  zu orakeln oder welcher Erklärungsversuch letztlich zutreffen mag, wird so etwas (abgesehen von diversen Ämtern für Verfassungsschutz) auch im medienoffiziellen Sprachgebrauch wohl Panne® genannt...

...

 Möglicherweise hat jemand gemerkt, dass mit dem Stichwort "Zwangsbeitragsopfer" gegen das Heilige Manual verstoßen wurde, demzufolge man niemals, never, nie die Wortwahl des Gegners sich zu eigen machen dürfe.  Wahrscheinlich ist ein Kopf schon gerollt.

Wie schon gepostet wurde...

...das Wort "Zwangsbeitragsopfer" ist doch genial! Kaum zu glauben, dass das von ARDZDFGEZ kommt. Direkt aus dem Schlund des Molochs.

Ein Leak. Und was für einer! Ich schlage vor, dass man auf der ersten Seite dieses Forums ein Banner anpinnt der Art

Zitat
Zwangsbeitragsopfer
(Zitat: Trailer zur heute-show vom 24.5.2019)
(müsste natürlich verschönert und verbessert werden)

Vielleicht hatte sich der Verantwortliche folgendes erhofft: Nämlich einen Schritt weiter und über das von Dir als Tabu benannte Aneignen der fremden Begriffe hinausgehend sozusagen über eine Begriffsvereinnahmung die Zwangsbeitragsverweigerer insgesamt lächerlich machen zu können (und insoweit natürlich dieses oder jenes "Framing"-Manual dann besonders intellent zu nutzen [oder es zu versuchen]).

Aber wie auch immer: In jedem Fall eine durchaus gute Anregung. Frage nur, ob auch jemand besagten Trailer aufgezeichnet hatte - um ihn im Bedarfsfall als Beleg & Nachweis vorlegen zu können. Denn natürlich ist der Clou ja, dass genau das ZDF in dem Fall Urheber ist, worauf entsprechend als allererstes hinzuweisen sein würde. Und wenn schon seinerzeit eine GEZ prozessiert hatte, um missliebigen Kritikern per Gerichtsurteil das Maul stopfen zu lassen, würde bestimmt auch das ZDF ggf. keine - selbstredend über die zwangsabgepressten "Rundfunkbeiträge" finanzierten - Kosten scheuen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2019, 13:43 von Besucher »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."

Vielleicht gilt der folgende altbekannte Satz auch schon lange für unsere Gerichtsbarkeit: "Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen - aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen."

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.815
Obwohl im Trailer zur Heute-Show von den "lieben Zwangsbeitrags-Opfern" gesprochen wurde, [..]
Wo findet man denn diesen angesprochenen "Trailer" (zwecks Sicherung  8) )?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 17:12 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Ich meine, die benutzen beim ZDF (zumindest bei der heute Show) die gleichen Trailer über Wochen oder Monate hinweg. Manchmal sehe ich die Trailer und denke, das habe ich doch schon Mal alles gesehen. Etwas über Zwangsbeitragsopfer ist mir allerdings nicht in Erinnerung geblieben. Es kann also sein,  dass das ein älterer Trailer war und das Thema Rundfunkbeitrag schon in den letzten Wochen vorkam.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 17:11 von Bürger »

Offline befreie_dich

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Was ist denn das Datum und die ungefähre Uhrzeit, wann besagter Trailer angeblich lief? Sicherung sollte dann dank TV-Recorder-Diensten einfach sein. Dann wäre schön, auch eine Bestätigung vom ZDF einzuholen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2019, 18:31 von befreie_dich »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline fahrer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
ZDF
Comedy | heute-show
heute-show vom 24. Mai 2019
Oliver Welke berichtet über eine Regierungskrise, zwei Schicksalswahlen, ewigen Föderalismus und Problemwölfe.
[Video ~34 min, verfügbar bis 27.05.2020, 23:59]
https://www.zdf.de/comedy/heute-show/heute-show-vom-24-mai-2019-100.html(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 17:11 von Bürger »

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.005
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Im Jahre 2015 wurde die Verhöhnung der Zwangsrundfunkbeitragszahler in der ARD von Olaf Schubert auch schon praktiziert.

Ein junges Dating-Pärchen wird von der ARD auf „Staatskosten“ zum Candle light Dinner eingeladen.  :o

Auch im Jahr 2015 war es  bei der ARD längst „Gang und Gäbe“, die Kandidaten durch finanzierte Zwangsgebühren zum romantischen feierlichen Abendessen bei Kerzenlicht einzuladen.
Zitat
Ich biete Euch die Chance Euch näher zu kommen, auf Staatskosten, alles finanziert von Zwangsgebühren, ein candle light dinner, richtig mit allem „Drum und Dran“
Quelle:  Video youtube.com Länge: 0:49 Min.
Olaf Schubert verbessert die Welt mit ARD Zwangsgebühren, ab Minute 0:40
https://www.youtube.com/watch?v=RVAirVBh_XM


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, 12:30 von marga »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? In Memory einer fiktiven Person: Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb) , https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21488.msg137858.html#msg137858

Tags: