Autor Thema: Über Gebühr: ARD bescheiden, ZDF will mehr Geld  (Gelesen 227 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/kress_news.png
Über Gebühr: ARD bescheiden, ZDF will mehr Geld

Quelle: Kress News, 17.05.2019


Zitat
Während sich die ARD bei der aktuellen KEF-Anmeldung offenbar spürbar zurück gehalten hat, geht das ZDF in die Vollen. Und die Medienpolitik spielt dabei ein durchsichtig-doppeltes Spiel. Neue Medienkolumne von Steffen Grimberg **.

[…] Ganz anders soll es sich allerdings beim ZDF verhalten: Die Mainzer hätten bei ihrer KEF-Anmeldung "aus dem Vollen" geschöpft, heißt es hier - und das dürfte in der ARD für richtig gute Laune sorgen. Dabei sollten solche Kapriolen vom Lerchenberg dem ein oder anderen in der ARD nicht ganz unbekannt sein - es wäre schließlich nicht das erste Mal.

Weiterlesen auf:
https://kress.de/news/detail/beitrag/142768-ueber-gebuehr-ard-bescheiden-zdf-will-mehr-geld.html

Zitat
** Zum Autor: Der ehemalige "taz"-Medienjournalist und frühere "Zapp"-Redakteur Steffen Grimberg, der bis Ende 2017 einer der beiden ARD-Sprecher war, arbeitet seit März 2018 als Redakteur für das Erfurter Team des MDR-Medienportals Medien360G. Auf kress.de schreibt Grimberg nun regelmäßig eine Medien-Kolumne.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Mai 2019, 10:47 von ChrisLPZ »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.598
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Über Gebühr: ARD bescheiden, ZDF will mehr Geld
« Antwort #1 am: 24. Mai 2019, 13:43 »
Zitat
[…] Womit wir beim ZDF-Verwaltungsrat wären. Dieses 12-köpfige Gremium berät und kontrolliert das Zweite - vor allem in Sachen Geld: "Zentrale Aufgabe des Verwaltungsrates ist die Überwachung der Finanzen und Investitionen des ZDF", heißt es auf der Homepage des Senders. Die KEF-Anmeldung dürfte logischerweise also dazugehören. Im ZDF-Verwaltungsrat sitzen auch viele hochrangige Ländervertreter. Genauer gesagt: Neben Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woitke ein gewisser Markus Söder, Malu Dreyer und noch Sachsens Ex-MP Stanislaw Tillich. Wie war das doch gleich mit der Ländersicht und der moderaten Anmeldung? Ein Schelm, wer Arges dabei denkt...



Die Mitglieder des ZDF-Verwaltungsrats (in rot staatsnahe/staatliche Mitglieder)
Aktuelles Abbild: https://web.archive.org/web/20190524113536/https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-verwaltungsrat-mitglieder-100.html

1. Malu Dreyer - Vorstizende
- Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
- stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)
- Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder

2. Reinhard Göhner - erster Stellvertreter
Rechtsanwalt
[…] deutscher Arbeitgeberfunktionär, Lobbyist und ehemaliger Politiker (CDU). […] (Quelle: Wikipedia)

3. Barbara Thomaß - zweiter Stellvertreter
Professorin an der Ruhr­ Universität Bochum
[…] deutsche Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin und Hochschullehrerin […] Vorsitzende der Akademie für Publizistik.
CoAutorin des Artikels "Unabhängigkeit und Staatsferne – nur ein Mythos?" erschienen bei der Bundeszentrale für politische Bildung
https://www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/medienpolitik/172237/unabhaengigkeit-und-staatsferne-ein-mythos

4. Dr. Markus Söder
Ministerpräsident des Freistaates Bayern

5. Dr. Dietmar Woidke
Ministerpräsident des Landes Brandenburg

6. Stanislaw Tillich
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen a. D.

7. Martin Stadelmaier
Staatssekretär a. D.

8. Prof. Dr. Birgitta Wolff
Präsidentin der Goethe­ Universität Frankfurt am Main
CDU-Politikerin, Kultusministerin des Landes Sachsen-Anhalt und Landesministerin für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt a.D.

9. Michael Sommer
Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes a. D.,
Seit 1981 ist er Mitglied der SPD.
Stellvertretender Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD)

10. Peter Heesen
Ehrenvorsitzender des dbb beamtenbund und tarifunion
Gymnasiallehrer und Studiendirektor a. D. mit der Lehrbefähigung für Deutsch und Philosophie. Er ist CDU-Mitglied.

11. Bärbel Bergerhoff­ Wodopia
Vorsitzende des Vorstandes der RAG-Stiftung (Die RAG Aktiengesellschaft und Evonik Industries gingen Ende 2007 in den Besitz der RAG-Stiftung über)

12. Prof. Dr. Gabriele Beibst
Rektorin a.D. der Ernst­Abbe­ Hochschule Jena


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
Re: Über Gebühr: ARD bescheiden, ZDF will mehr Geld
« Antwort #2 am: 24. Mai 2019, 20:01 »
Man kann davon ausgehen, dass auch der Rest der Bande ein passendes Parteibuch (SPD oder CDU) hat.

"Staatsferne" ist einer dieser Orwell'schen Begriffe. Man könnte auch staatlich sagen. Sonst wäre es ja staatsnah.  :P


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: