Verlinkte Ereignisse

  • Infostand Karlsruhe, Sa. 15.06.19, 10:00-16:00 Uhr: 15. Juni 2019

Autor Thema: Infostand Karlsruhe, Sa. 15.06.2019, 10:00-16:00 Uhr  (Gelesen 649 mal)

Online Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.184
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Infostand Karlsruhe

Samstag, 15.06.19, 10:00-16:00 Uhr

In der Fußgängerzone Kaiserstraße Ecke Lammstraße (nähe Marktplatz)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Mai 2019, 15:21 von Markus KA »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Online Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.184
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Infostand Karlsruhe, Sa. 15.06.2019, 10:00-16:00 Uhr
« Antwort #1 am: 17. Juni 2019, 13:15 »
Unsere Eindrücke nach dem Infostand sind eigentlich positiv. Man kennt uns schon, man führt auch über die Finanzierung des ÖRR interessante Gespräche und man müsste sich schon bei der Karlsruher Bevölkerung für die ermunternten Worte und Zusprüche für unseren Einsatz bedanken.

Auch unsere publikumswirksame Umfrage hat gezeigt, die eindeutige Mehrheit (ca. 91 %) der vorbeilaufenden Passanten ist gegen den Zwangsbeitrag.

Die sehr wenige Passanten, die JA zum Zwangsbeitrag abgestimmt hatten, waren entweder Nutznießer des Systems oder ohne die Möglichkeit eines sachlichen Gespräches sehr schnell verschwunden.

Viele Passanten sind auch an einem Volksbegehren interessiert.

Wir hatten auch den Eindruck, dass die Mehrheit zwar gegen den Zwangsbeitrag ist, aber nur wenige ihre Zahlungen einstellen. Man hat Angst vor der eigenen Unwissenheit und der Ungewissheit möglicher Folgen. 

Der nächste Infostand wird am 13. Juli von 10:00 bis 16:00 Uhr stattfinden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Juni 2019, 08:14 von Markus KA »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline Götz von Berlichingen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • „Er aber, sag’s ihm, er kann mich am A...."
Re: Infostand Karlsruhe, Sa. 15.06.2019, 10:00-16:00 Uhr
« Antwort #2 am: 17. Juni 2019, 17:31 »
Besonders die Gespräche mit den Zwangsbeitragsbefürwortern waren interessant.
Einer hat sich als Mitarbeiter des SWR geoutet, wollte aber partout keinen Ball in die "Ja" Säule werfen, weil diese mit Zwangsbeitrag beschriftet ist, und er nicht auf unser Framing "sic" hereinfalle.
Ich entgegnete ihm, das es sich sehr wohl im Zwang handet, er verneinte dies aber zunächst vehement. Nachdem ich ihm die Eskalationsstufen dargelegt habe, Mahnung - Schufa - Gerichtvollzieher - Knast, war er dann doch argumentativ ziemlich in den der Ecke. Und dann ließ er sozusagen die Hosen runter, "Krankenkasse und Steuern müsse man ja schließlich auch bezahlen".

Es war auch lustig zu beobachten wie einige Befürworter sich anschlichen, den Ball in die "Ja" Säule schmissen, und sich dann verschämt davonstahlen, nur um einer Diskussion aus dem Weg zu gehen.

Langjährige Beitragszahler wissen oft nichts von dem 2013 eingeführten Zwangsbeitrag und sehen das nach einer Aufklärung auch kritisch.


Die Zwangsbeitragsbefürworter glauben oft tatsächlich daß nur so eine unabhängige Berichterstattung gewährleistet wird, meine zahlreichen Gegenbeispiele sorgten oft für Verwunderung.

Die Abstimmung mit den Tennisbällen war ein voller Erfolg und ich kann das jedem nur empfehlen.
Wir haben am Ergebnis, ca. 180 zu 18 Bälle, nichts manipuliert, wir sind ja nicht beim Staatsfunk.
ZDF gibt massive Manipulationen bei Show zu
https://www.welt.de/vermischtes/article130064722/ZDF-gibt-massive-Manipulationen-bei-Show-zu.html

Aber ein Risiko war es schon, immerhin verfügt der SWR über die Mittel uns eine Hundertschaft vorbeizuschicken.
Also das nächste Mal drei Säulen, JA  -  Nein  -  JA-Nutznießer des Zwangsbeitrags.  ;D

Wir haben ca. 200 Aufkleber verteilt, mal gespannt wenn ich den Ersten irgendwo kleben sehe. ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Juni 2019, 08:16 von Markus KA »

Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 616
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Re: Infostand Karlsruhe, Sa. 15.06.2019, 10:00-16:00 Uhr
« Antwort #3 am: 17. Juni 2019, 18:45 »
Hallo!

Gratuliere, coole Aktion mit der Tennisball-Abstimmung!  (#)

MfG
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?

Tags: