Autor Thema: "Nächste Stufe" - ZDF und BBC Studios planen engere Zusammenarbeit  (Gelesen 195 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.507
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

DWDL, 18.04.2019

"Nächste Stufe"
ZDF und BBC Studios planen engere Zusammenarbeit

von Alexander Krei 

Zitat
Zwei große öffentlich-rechtliche Anstalten rücken näher zusammen: Das ZDF und die BBC haben sich auf eine engere Zusammenarbeit verständigt. Durch eine strategische Partnerschaft mit BBC Studios soll der ZDF-Programmfamilie ein umfangreicher Zugang zu den Programmen der Produktions- und Distributionstochter der britsichen BBC ermöglicht werden. Dabei geht es um Kooperationen im fiktionalen und non-fiktionalen Bereich. So ist etwa ein frühzeitiger Austausch über neue Konzepte geplant, aber auch die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Stoffen. […]

Weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/71960/zdf_und_bbc_studios_planen_engere_zusammenarbeit/

Anmerkung:
zum Vergleich, da die jährlich 8 Milliarden Euro an Rundfunkbeiträgen von der Politik und vielen Nutzern nicht hinterfragt werden (Zahlen beziehen sich auf 2016/2017):

BBC > ca. 4,6 Milliarden Euro/Jahr aus der "TV-license fee"
ORF > ca. 625 Millionen Euro/Jahr aus der "GIS" (Gesamtumsatz 993,6 Millionen Euro)
Radio Television Italiana (RAI) > ca. 1,7 Milliarden Euro/Jahr aus dem "canone rai"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. April 2019, 16:53 von Bürger »

Tags: