Autor Thema: Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung zu Notre-Dame-Großbrand  (Gelesen 1024 mal)

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung zu Notre-Dame-Großbrand:



Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/weltn24.png

WELT, 16.04.2019
Notre-Dame-Großbrand
Staatsanwaltschaft befragt Mitarbeiter von fünf Baufirmen

Zitat
[...]
Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen über den Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame als unzureichend kritisiert. „Russia Today und Al Jazeera berichten, rechte Hetzer verbreiten erste Verschwörungstheorien und der öffentlich-rechtlich Rundfunk schläft“, schrieb Laschet am Montagabend auf Twitter. Millionen Menschen fieberten mit einem der bedeutendsten kulturellen Orte in Europa, und man müsse den US-Fernsehsender CNN einschalten, um die Geschehnisse zu verfolgen, während die ARD Tierfilme zeige.

Der frühere Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, Ulrich Deppendorf, schrieb auf Twitter, Notre-Dame sei neben dem Eiffelturm das Symbol Frankreichs. Dass es dazu keinen ARD-„Brennpunkt“ gegeben habe, sei „schwer nachzuvollziehen“. Kritik kam auch von Sonia Seymour Mikich, frühere Fernseh-Chefredakteurin beim WDR. „Warum muss ich so lange bei CNN oder BBC einschalten?“, fragte sie auf Twitter. „Tagesschau24 ist doch genau dafür geeignet?“

Die ARD reagierte ebenfalls auf Twitter auf die Kritik und verwies auf Berichterstattungen in „Tagessschau“ und „Tagesthemen“.

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/vermischtes/live191997423/Notre-Dame-in-Paris-brennt-Live-Ticker-Struktur-von-Notre-Dame-ist-gerettet.html

____
Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2019, 15:58 von Bürger »
"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline Buntschuh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Moin,

auch auf:

https://rp-online.de/ * und in der Abo-Ausgabe als Artikel.

Hätte ich Herrn Laschet gar nicht zugetraut.

 :laugh:


Edit DumbTV:
* Siehe Beitrag weiter unten:
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30775.msg192159.html#msg192159

Bitte immer den konkreten Verweis /Link angeben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2019, 14:19 von DumbTV »

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Hätte ich Herrn Laschet gar nicht zugetraut.

Da ist jemand auf Wählerfang... Muss seinen Ruf wiederherstellen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2019, 14:00 von DumbTV »
"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/rp-online.png

rp-online, 16.04.2019

Laschet kritisiert Paris-Berichterstattung
„Und der öffentlich-rechtliche Rundfunk schläft“

Düsseldorf Während am Montagabend das Pariser Wahrzeichen brannte, gab es auf der ARD Tierfilme zu sehen. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bemängelte die Berichterstattung. Erst im Januar stand die ARD für die Sondersendung „Brennpunkt“ in Kritik.


Zitat
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen über den Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame als unzureichend kritisiert. […] Millionen Menschen fieberten mit einem der bedeutendsten kulturellen Orte in Europa und man müsse den US-Fernsehsender CNN einschalten, um die Geschehnisse zu verfolgen, während die ARD Tierfilme zeige.

[…]
Der frühere Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, Ulrich Deppendorf, schrieb auf Twitter, Notre-Dame sei neben dem Eiffelturm das Symbol Frankreichs. Dass es dazu keinen ARD-Brennpunkt gegeben habe, sei „schwer nachzuvollziehen“. […]

Weiterlesen auf:
https://rp-online.de/panorama/ausland/feuer-notre-dame-armin-laschet-kritisiert-auf-twitter-ard-berichterstattung_aid-38138047


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29234

Offline Buntschuh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Die Nachricht zieht wohl weitere Kreise  >:D - siehe auch:

Focus, 16.04.2019
Kommentar
In der Pariser Feuer-Hölle blamieren sich ARD und ZDF auf internationaler Bühne
Als am Montagabend die ersten Eilmeldungen aus Paris eintrafen, ging der Fernsehabend auf ARD und ZDF zunächst normal weiter: Notre-Dame brennt – und im Ersten läuft eine Dokumentation über ein indisches Tiger-Reservat, im ZDF ein Krimi über Selbstjustiz. Business as usual.

Weiterlesen unter:
https://www.focus.de/panorama/welt/brand-von-notre-dame-in-der-pariser-feuer-hoelle-blamieren-sich-ard-und-zdf-auf-internationaler-buehne_id_10598873.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2019, 16:00 von Bürger »

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Gerade noch würdigt der Papst den öff.Rf.
Papst Franziskus würdigt öffentlich-rechtlichen Rundfunk
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30689.msg192048.html#msg192048

und dann das:

GMX Magazin, 16.4.19
ARD reagiert auf Armin Laschets Kritik: Warum der "Brennpunkt" ausfiel
https://www.gmx.net/magazine/panorama/brennpunkt-ausfiel-ard-armin-laschets-kritik-33661614

Vielleicht bekommt der Papst noch die Information (über das nicht Live-berichten von ARD und ZDF über den Brand in einem der bedeutendsten kulturellen und christlichen Orte) nachgeliefert und zeigt Reue und Buße, was für einen Saftladen er da gewürdigt hat.
Und weiteren Politikern geht allmählich ein Licht auf.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2019, 17:27 von Bürger »

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.919
Möglicherweise schafft sich der dt. ÖRR auf diese Weise ja auch selber ab?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.917
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Was erwartet der MP Laschet denn? Live Bilder von den Katastrophenorten der Welt? Heute ein brennendes Baudenkmal, ein Feuer in einer Kirche, morgen Maschinengewehrfeuer aus Syrien und Drohnenmorde der USA, danach Interviews mit Ertrinkenden live vor der italienischen Küste und den goldenen Schuß eines Junkies im New Yorker Slum? Wenn Herr Laschet die Realität sehen will, braucht er doch eigentlich nur sein Büro zu verlassen. Man muss natürlich auch hinsehen wollen. Vermutlich geht es ihm aber vor allem um Sensationsberichterstattung, weil Katastrophen andernorts - mit ARD Brennpunkt - hervorragend davon ablenken, welche Politik hier gemacht wird und wessen Interesssen durchgesetzt.

Was hätte der NRW Ministerpräsident wohl gesagt, wenn statt eines Tierfilms das Endspiel um die Fussballweltmeisterschaft im Programmplan gestanden und die ARD die Übertragung abgebrochen hätte um die Bilder des Brandes in Paris zu zeigen? Glaubt jemand von den die Erregung des Herrn L. weiter tragenden Journalisten, dass der MP die ARD in dem Fall über den grünen Klee gelobt hätte? Wahrscheinlicher scheint mir, dass er sich in dem Fall ebenfalls erregt hätte. Bringt ja Publicity, und darauf kommt es ihm m. E. vor allem an.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. April 2019, 02:04 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.004
Was gabs, einen Tierfilm statt Infos? Ist doch mal was neues, sonst hätte es doch einen Krimi gegeben...

Da hat wohl die Redaktion nicht geschnallt, daß es ein weltbedeutendes Kulturgut ist, welches da abbrennt, das auch noch mitten in Europa, auch noch im Nachbarland.

Aber Tierfilm ist schließlich auch Bildungsauftrag!

Ich hatte heute das Vergnügen, Herrn Döpfner auf der Hauptversammlung der Axel Springer SE persönlich zuzuhören - ich war beeindruckt, wie ernst er die Nachrichtenvermittlung betrachtet und welchen Anspruch er an die Axel Springer SE stellt, da kann sich der ÖRR mal eine Scheibe von abschneiden!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.504
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
blogspan.net, 16.04.2019

ARD und ZDF berichten unzureichend vom Notre-Dame-Brand

Pressemitteilung Neue Westfälische / von Stefan Brams

Zitat
Bielefeld (ots) – Als der Putsch 2016 in der Türkei das Land und die Welt erschütterte, versagten die öffentlich-rechtlichen Sender. Statt ihr Programmschema dem Weltereignis anzupassen und dauerhaft auf Sendung zu gehen, ordneten sie das Ereignis lieber ihren Programmabläufen unter. Peinlich war das! Auch wenn der Putsch in der Türkei und der Großbrand von Notre-Dame in Paris am Montag in ihrer Dimension nicht vergleichbar sind, fragt man sich schon, warum ARD und ZDF im wesentlichen Business as usual betrieben und – abgesehen von Aufmachern in ihren Nachrichten-Formaten – ihr Programm nicht änderten, nicht mit Brennpunkt-Formaten reagierten, um die Zuschauer umfassend, kompetent und gründlich zu informieren. Stattdessen verharrten sie erneut lieber in ihren Abläufen. Insofern ist die Kritik von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, aber auch von Urgesteinen wie Sonia Seymour ?Mikich, frühere Fernseh-Chefredakteurin beim WDR, und Ulrich Deppendorf, Ex-Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, an der nicht überzeugenden öffentlich-rechtlichen Berichterstattung aus Paris sehr berechtigt. Wer im Jahr acht Milliarden Euro an Rundfunkbeiträgen frei Haus erhält, der sollte gerade in solchen Situationen beweisen, dass er sein Geld wert ist, indem er mit Informationskompetenz glänzt und sein Geld und seine Kraft nicht in überbordenden Unterhaltungsprogrammen vergeudet. Es ist nun an der Zeit für eine gründliche Reform der öffentlich-rechtlichen Sender. Es wäre schön, wenn sich Laschet dafür stark machte – und nicht nur twitterte.

Weiterlesen auf:
http://www.blogspan.net/presse/neue-westfaelische-bielefeld-ard-und-zdf-berichten-unzureichend-vom-notre-dame-brandversagtstefan-brams/mitteilung/1944376/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.504
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung zu Notre-Dame-Großbrand
« Antwort #10 am: 20. April 2019, 09:13 »
Medienkorrespondenz, 17.04.2019

Der Brand von Notre-Dame bewegt die Welt, aber nicht die ARD

Von Dieter Anschlag

Zitat
Jedesmal, wenn man an einem Werktag zum Feierabend nach Hause kommt, läuft im Ersten Programm der ARD ein Krimi oder ein Quiz. Krimi und Quiz, das lieben sie bei der ARD, denn sie lieben Quoten. Und deshalb lassen sie sich ihren quotenbringenden Programmfluss nur ungern stören. So ist er, „unserer gemeinsamer, freiheitlicher Rundfunk ARD“. Quiz und Krimi, Krimi und Quiz. Fast alles andere: Ab ins Spätprogramm. […]

NRW-Ministerpräsident Laschet zu Recht verärgert
[…]
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Dämmerzustand
Sie haben immer eine Ausrede bei ARD und ZDF, wenn man ihnen vorwirft, etwas falsch gemacht zu haben. Kritik zu ertragen, ist nicht ihre Stärke, Selbstkritik noch weniger. Sie haben immer alles richtig gemacht. Sie sind ein durch und durch hermetischer Verein, dessen Mitglieder sich immer wieder gerne selbst bestätigen, wie richtig sie alles machen. Doch für das Versagen gerade der ARD bei der Berichterstattung am Tag des Brandes von Notre-Dame gibt es keine Entschuldigung. […]

Und da braucht es etwas mehr medienpolitische  Aktivität als die Tweets eines in diesem Fall zu Recht verärgerten nordrhein-westfälischen Regierungschefs […]

Weiterlesen auf:
https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/als-ploetzlich-etwas-geschah.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: