Autor Thema: Joyn - Streamingplattform für deutsche Sender + ÖRR  (Gelesen 475 mal)

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Joyn kommt bald. Werde auch BETA Tester, vielleicht.

Was ist Joyn: Streaming Plattform - https://www.joyn.de/

Joyn schreibt auf der Webräsenz:
"Joyn startet mit einer Beta-Version, also einer Art Test-Version. Damit möchten wir dich einladen, Fernsehen besser zu machen. Hast du Lust? Schon mit der Beta-Version von Joyn kannst du kostenlos über 20 TV-Sender live schauen oder Serien und Shows aus der Mediathek streamen. Natürlich haben wir auch Originals und Exclusives, also Serien, die du nur auf Joyn schauen kannst; dazu Clips, Previews und vieles mehr."

Teltarif.de schreibt:
Zitat
...Das ZDF sei als Partner fix, mit der ARD befinde man sich in "guten Gesprä­chen", so Albert. Er hofft, dass auch der öffent­lich-recht­liche Sender­verbund zum Start mit dabei ist und verriet zudem, dass man in Kürze etwas Gemein­sames mit der RTL Group ankün­digen werde...

Zitat
...Man wolle nicht nur größter Aggre­gator für Strea­ming-Inhalte im deut­schen Markt werden, sondern auch mit vorrangig regio­nalem Content ein Gegen­gewicht aufbauen zu den inter­natio­nalen Playern Amazon, Netflix und vielen weiteren noch star­tenden Platt­formen wie Disney Plus oder einem Strea­ming-Dienst von Warner Bros., die eben­falls in den deut­schen Markt expan­dieren könnten...

Zitat
Zunächst soll es bei Joyn nur werbe­finan­zierten Gratis-Content geben. Ab Herbst sei auch kosten­pflich­tiger Premium-Content geplant.

Da stellt man sich die Frage ob man den Premium-ZDF-Content wirklich doppelt bebeitragen wollte. Für mich geht das Finanzierungsmodell nicht auf. Beitragseinnahmen + Werbeeinnahmen + Joyn-Premium Einnahmen + schechter Content.

Größzügig wir mit Begriffen wie "Netflix-Konkurrenten" geworfen (computerbild.de).
Da deutscher Content an sich schräg ist, ist das wirklich sehr übertrieben.

Es sieht jedenfalls so aus als würde der ÖRR nebenher eine weitere Einnahmequelle generieren bzw unterschlupf suchen. Offen gesagt sehe ich da kaum einschlagende Chancen, alten Content aus den ÖRR´s auf neuen Wegen zu verwursten, daher sehe ich eher ZDF und Co als Beifang an und deutscher Content ist...naja, darüber lässt sich streiten.

Lesenwert auch der Kommentar unter dem Beitrag auf teltarif.de


Links/ Quellen:
- https://www.appgefahren.de/joyn-so-sieht-der-neue-streaming-dienst-von-prosiebensat-1-und-discovery-im-detail-aus-253010.html
- https://www.joyn.de/
- https://www.teltarif.de/joyn-streaming-free-tv-frensehen-ard-zdf/news/76882.html
- https://www.dwdl.de/magazin/72506/abgespeckter_angriff_erster_einblick_in_das_neue_joyn/
- https://www.netzwelt.de/joyn/index.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
Re: Joyn - Streamingplattform für deutsche Sender + ÖRR
« Antwort #1 am: 06. Juni 2019, 08:37 »
Generell geht auch zunehmend die Generation Ü70 weg vom TV ins Internet. Da macht es natürlich Sinn, ZDF-Propaganda auch in Joyn aufzunehmen, um sie direkt in die Altersheime zu streamen  >:D



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 703
Re: Joyn - Streamingplattform für deutsche Sender + ÖRR
« Antwort #2 am: 06. Juni 2019, 10:47 »
Der deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunk weiß nicht, wohin mit den Milliarden Rundfunkbeiträgen.

Die Idee, jetzt noch eine dritte große Streamingplattform zu etablieren, ist völlig abwegig. Kein Investor würde dafür Geld geben, aber man hat ja Rundfunkbeiträge, zuverlässige Ministerpräsidenten, hörige Verwaltungsrichter und blinde Verfassungshüter. So kann man das grundrechtsverletzend ergaunerte Geld säckeweise verbrennen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Re: Joyn - Streamingplattform für deutsche Sender + ÖRR
« Antwort #3 am: 06. Juni 2019, 20:47 »
Dass ist das perfide an der Sache.

Beiträge ermöglichen die freie Bewegung in der Medienlandschaft unabhängig davon ob es überhaupt konsumiert / gesehen und gehört wird.
Man geht halt nur davon aus, dass Millionen deutsche es nutzen würden. Tatsächlich ist die demographische Entwicklung vs. fortschreitende Technik ungleich bzw. mehr gewichtet auf die demografisch bedingte Nichtnutzung von modernen Medien. Ich habe viel Kontakt mit älteren Menschen die nicht das einfachste Handy benutzen können, so nutzen dennoch einige wenige Tablets oder Smartphones und konsumieren...ja sie konsumieren eher Filme.

In einigen Krankenhäusern flimmert halt mal noch irgendso eine dumme Serie oder Seifenoper, aber naja dem Sender stört es nicht, solange die Kohle kommt....

...was ja zum Glück auch nicht mehr so einfach für die geworden ist.

Wir werden sehen ob sich das etabliert oder alsbald wieder verschwindet.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Tags: pay örr streaming deutsch