Autor Thema: ZDF-Intendant Bellut: „Ich lasse mich gern überraschen“  (Gelesen 151 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.818
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/medienpolitik.png

medienpolitik.net, 14.04.2019

„Ich lasse mich gern überraschen“
Andere diskutieren und propagieren Ideen und das ZDF handelt. Wie so oft, auch bei ZDFkultur, einem digitalen Kulturraum. Dieses neue ZDF-Angebot hat die Ministerpräsidenten auf Anhieb überzeugt, so dass sie nach ihrer jüngsten Tagung im März den Beschluss fassten, dass „die Anstalten gebeten werden, eine gemeinsame Plattformstrategie zu entwickeln“. Für Malu Dreyer, Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder und Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, ist die neue Kultur-Plattform dafür ein gutes Vorbild: „Daran können wir lernen“, so Dreyer, „was die Anstalten miteinander stärker machen könnte, um tatsächlich a) eine Antwort auf die neue Zeit zu haben und b) auch effektiver zu arbeiten“.  In einem Interview für medienpolitik.net übt sich ZDF-Intendant Thomas Bellut trotz des vielen Lobs im Understatement: „ZDFkultur ist keine Plattform, sondern ein neugestalteter Themenbereich innerhalb der ZDFmediathek.“ Allerdings, so Bellut, würden sich das Konzept eines Inhaltnetzwerkes, wie ZDFkultur, und der Vorschlag der ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm für eine europäische Plattform, nicht ausschließen.

Interview mit Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF - von Helmut Hartung

Zitat
Medienpolitik.net: Herr Bellut, im Anschluss an die jüngste MPK hat Malu Dreyer, die Vorsitzender der Rundfunkkommission der Länder, in einem Interview Ihre neue Plattform ZDFkultur als „gutes Vorbild für eine gemeinsame Plattformstrategie“ der öffentlich-rechtlichen Sender gewürdigt. Haben Sie ZDFKultur mit dieser Intention gestartet?
Bellut: ZDFkultur ist keine Plattform, sondern ein neugestalteter Themenbereich innerhalb der ZDFmediathek. Dort findet der Nutzer vielfältige, kuratierte Angebote und Sendungen aus dem weiten Feld der Kultur. Neu ist, dass ZDFkultur mit zahlreichen Partnern aus der deutschen Kulturlandschaft zusammenarbeitet. Die Vorbereitungen dafür haben vor mehr als zwei Jahren begonnen. Schon daran wird deutlich, dass es sich nicht um die Antwort auf aktuelle Diskussionen handelt. […]

Medienpolitik.net: Der Bayerische Ministerpräsident Söder hat sogar gefordert, Mittel aus dem Rundfunkbeitrag dafür einzusetzen. Was halten Sie davon?
Bellut: Für eine europäische Plattform als Alternative zu Facebook und anderen internationalen Playern gibt es derzeit jedenfalls keinen Auftrag im deutschen Rundfunkrecht.  […]

Weiterlesen auf:
https://www.medienpolitik.net/2019/04/ich-lasse-mich-gern-ueberraschen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: