Autor Thema: Liedermacher Reinhard Mey > Herbe Kritik an ARD und ZDF  (Gelesen 469 mal)

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 853


Bild, 19.03.2019

Was hält Liedermacher Reinhard Mey (76) vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Das machte er bei der Beantwortung eines Fragebogens der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) zum Thema mehr als deutlich …

Zitat
Die Tagesschau zu liefern ist eine Aufgabe der politischen Bildung, für die dieser Staat zuständig ist. Das hat kostenfrei zu sein.

Zitat
Ein Pressesprecher auf BILD-Nachfrage: "[...] Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gehört ausschließlich der Allgemeinheit und wird nur von dieser kontrolliert."

weiterlesen unter:
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/liedermacher-reinhard-mey-herbe-kritik-an-ard-und-zdf-60748788.bild.html

Anmerkung:
Von was und von welcher All(gemeinheit) wird da gesprochen.  :(
Da gehöre ich nicht dazu. Denn ich werde kontrolliert und Beitrags-zwangserpresst. >:(

siehe auch:
sz-Serie "Wunschfunk": "Bildung muss kostenlos sein!"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30423.msg190982.html#msg190982

____
Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst und in Pressemeldungen verschoben


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. März 2019, 20:54 von Bürger »

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.124
Re: Liedermacher Reinhard Mey > Herbe Kritik an ARD und ZDF
« Antwort #1 am: 19. März 2019, 20:03 »
"[...] Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gehört ausschließlich der Allgemeinheit und wird nur von dieser kontrolliert."

Womit mal wieder ein Mitarbeiter mehr als Teilnehmer des Framing-Workshops* enttarnt ist.
Denn mir gehört der Rundfunk nicht, obwohl ich dafür bezahlen soll.
Ich kontrolliere den Rundfunk nicht und kann mich auch nicht daran erinnern, jemals einen Vertreter dafür gewählt oder bestimmt zu haben.
Das unterscheidet den ÖRR nämlich von meiner Krankenkasse: Im Rahmen der Sozialwahl habe ich einen Vertreter bzw. eine Vertretungsgruppe wählen dürfen, die meine Interessen wahrnehmen soll.
Um als demokratisch legitimierte Organisationseinheit durchgehen zu können, müßte es mindestens sowas ähnliches geben.
Genau das fehlt dem ÖRR!
Wenn mir was gehörte, wäre es selbstverständlich, daß ich darüber auch bestimmen darf!


Edit DumbTV:
*siehe hierzu:
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30135.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. März 2019, 23:09 von Bürger »

Offline oliverM

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Liedermacher Reinhard Mey > Herbe Kritik an ARD und ZDF
« Antwort #2 am: 20. März 2019, 07:59 »
Zitat von: ARD-Pressesprecher
Ein Pressesprecher auf BILD-Nachfrage: "[...] Gerade dessen Staatsferne ist ein wesentliches Element der Rundfunkfreiheit und der programmlichen Unabhängigkeit. [...]"

...wohingegen das BVerfG im Bruderurteil vom Sommer letzten Jahres schreibt:

Zitat von: Urteil BVerfG 18.07.2018
Dem Rundfunkbeitrag steht eine äquivalente staatliche Leistung [...] gegenüber.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2019, 13:08 von Bürger »

Tags: